Vi Keeland & Penelope Ward – The Story of a Lovesong

Vi Keeland & Penelope Ward – The Story of a Lovesong

rezensiert von Daniela am 16. Juni 2021

Titel: The Story of a Lovesong
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Vi Keeland & Penelope Ward
Genre: Roman
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: 26. März 2021
ISBN-10: 3736314442
ISBN-13: ‎ 978-3736314443
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ein Brief von Griffin erreicht, gibt Luca sich einen Ruck, und sie knüpfen da an, wo sie als Teenager aufgehört haben: Sie schreiben sich, vertrauen sich alles an. Aber jetzt will Luca mehr, sie will Griffin endlich auch persönlich kennenlernen und überwindet ihre größte Angst. Luca macht sich auf den Weg nach Kalifornien, um ihn aufzusuchen. Was sie nicht weiß: Griffin ist der Sänger einer der bekanntesten Bands der Welt …

Am Anfang war ich echt versucht, das Buch zur Seite zu legen. Ich bin irgendwie nicht in die Geschichte gekommen und sie war mir etwas zu seicht. Als dann aber nach ein paar Kapiteln der Perspektivenwechsel von Luca zu Griffin kam, war die Story schon viel spannender.

Ich muss auch sagen, dass Griffins Sicht mir besser gefallen hat, denn ihn habe ich durch seine direkte, selbstsichere und ehrliche Art direkt gemocht. Leider wurde das Meiste aber aus Lucas Sicht beschrieben und da hatte ich ein paar Schwierigkeiten. Ja sie hat Ängste, ja sie probiert sie zu überwinden, ja sie möchte wieder nach vorne schauen und ja sie ist auch ehrlich, ABER sie war mir persönlich zu gefangen in ihrer Art, dass ich keine Bindung zu ihr aufbauen konnte.

Gerade zu Beginn, bis sie sich das erste Mal persönlich begegnen, waren die Briefe, die sie sich geschrieben haben, witzig, traurig, spannend und aufregend. Ich konnte da wirklich all ihre Gedanken und Emotionen in dem geschriebenen fühlen.

Wäre der Schwerpunkt nicht so arg auf die Ängste ausgelegt gewesen, hätte ich das Buch vielleicht besser gefunden. Aber das ist reine Geschmackssache und den ein oder anderen wird es wahrscheinlich mehr zusagen.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.