Stina Jensen – Gipfelblau

Stina Jensen – Gipfelblau

rezensiert von Daniela, am 03. Juli 2018
– Rezensionsexemplar –

Titel: GIPFELblau
Reihe: Gipfelfarbe (1/ ?)
Autor: Stina Jensen
Genre: Roman
Verlag: –
Seitenanzahl: 255 Seiten
Erscheinungstermin: 03. Juli 2018
ISBN-10: –
ISBN-13: –
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Annika hat die perfekte Hochzeit geplant: In einer romantischen kleinen Kapelle in den Schweizer Bergen, umgeben von Wildblumenwiesen und dem Geläut von Kuhglocken, will sie ihrem Verlobten das Ja-Wort geben.
Louis, ein wohlhabender Hotelier, scheint ein wahrer Märchenprinz zu sein – bis Annika etwas über ihn erfährt, das ihre gemeinsame Zukunft ernsthaft in Frage stellt. Dabei sind schon die ersten Gäste unterwegs, und eine geplatzte Hochzeit wäre ein unglaublicher Skandal.
Die ganze Sache wächst Annika endgültig über den Kopf, als plötzlich Felix vor ihrer Tür steht. Der Extremsportler mit den bergseegrauen Augen hat Annika vor einiger Zeit nicht nur auf die atemberaubendsten Gipfel mitgenommen, sondern auch gefühlsmäßig an ihre Grenzen gebracht.
Doch ausgerechnet Felix rät ihr, Louis um jeden Preis zu heiraten …

Eine leicht dramatische Geschichte …

… über Wagnisse, Freundschaft, Veränderungen und Liebe. Eine neue Serie, die viele neue Momente bereit hält.

Ich habe mich riesig gefreut, die neue Geschichte aus der Feder von Stina Jensen vorab lesen zu dürfen. Nachdem ich ihre Inselreihe verschlungen habe, war ich voller Erwartung auf eine unterhaltsame Geschichte in den Bergen und ich wurde nicht enttäuscht. Dies ist eine unabhängig neue Reihe der Autorin.

Wir reisen diesmal zur schweizerischen Seite des Matterhorns. Die bildliche Darstellung war sehr gut, denn ich bin am überlegen, ob ich nicht doch mal einen Urlaub in den Bergen machen sollte ;-).

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Besonders gefreut hat es mich, bekannten Charakteren aus der Inselreihe wieder zu begegnen. Es ist aber absolut nicht notwendig diese gelesen zu haben, es ist nur ein kleiner Bonus.

Annika ist zu Beginn der Geschichte, eine taffe und selbstsichere junge Frau, die ihren Traum in den Bergen wahr werden lassen möchte. Das gelingt ihr zunächst auch sehr gut, bis ein Ereignis dem nächsten folgt. Im Laufe der Geschichte habe ich das Gefühl gehabt, dass sie sich selber etwas verliert und vergessen hat, warum sie ein neues Leben, weg von der Insel Rügen beginnen wollte.

Annika hat eine gewöhnungsbedürftige Freundin, die ich von ihrer, für mich, egoistischen Art nicht immer gemocht habe.

Natürlich darf die Liebe nicht fehlen und sie kommt auch nicht zu kurz … wir haben Louis, der ihr Vater sein könnte, doch das stört sie nicht. Er ist jung geblieben und auch macht er nicht den Eindruck, eine älterer Mann zu sein. Louis behandelt Annika sehr gut und das gefällt ihr. Die Begegnung mit Felix geht ihr jedoch nicht mehr aus dem Kopf, doch der ist Tabu, denn Marianne, ihre Schweizer Freundin hat ein Auge auf ihn geworfen.

Eine ereignisreiche Nacht, inkl. Filmriss, verändert alles …

Die Gipfelreihe ist nicht einfach nur leicht wegzulesen, ein bisschen mitdenken sollte man schon, denn so einige Verwicklungen sollte man nicht aus den Augen verlieren. Ich bin sehr gespannt was diese Serie noch alles bereithält und welche Protagonisten uns in den nächsten Teilen erwarten werden.

Eine Geschichte, die etwas Drama und Intrigen bereithält, aber auch die Leidenschaft und Liebe kommen nicht zu kurz. Wem das noch nicht reicht um dieses Buch zu lesen, dem verspreche ich, dass wiedereinmal Fernweh aufkommen wird.

Rezension zu “Gipfelgold (2)”
Rezension zu “Gipfelrot (3)”

* eure Daniela *

2 Gedanken zu „Stina Jensen – Gipfelblau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.