Sophie Fawn – Luna & David

Sophie Fawn – Luna & David

rezensiert von Daniela, am 15. September 2017
– Rezensionsexemplar –

Titel: Luna & David
Reihe: Rhythm and Love (1 / ?)
Autor: Sophie Fawn
Genre: Roman
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 239 Seiten
Erscheinungstermin: 03. Oktober 2017
ISBN-10: –
ISBN-13: –
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Seit zwei Jahren jobbt Luna nun schon neben der Schule in einem Hotel und das meist ohne größere Zwischenfälle. Bis sie sich in einen der Hotelgäste verliebt. Davids warme, nussbraune Augen kann sie einfach nicht vergessen. Sogar ihr neues Lieblingslied erinnert sie an ihn. Das hat aber auch einen Grund, denn was Luna nicht weiß: David ist der gefeierte Frontman einer erfolgreichen Rockband. Während David mit der Aufmerksamkeit der Fans nur schwer umgehen kann, genießt er es, bei Luna einfach er selbst sein zu können. Also bleibt er undercover … bis die Wahrheit beide einholt.

Eine romantische Geschichte …

… über Liebe, Freundschaft, Geheimnisse und Selbstzweifel. Diese Geschichte hat mich sehr begeistert, obwohl es für mich eher eine zurückhaltende romantische Story ist.

Ich möchte gleich sagen, dass mich das Cover nicht angesprochen hat, doch der kurze knackige Klappentext hat mich dann doch überzeugt die Geschichte zu lesen. Ich hatte die Chance, diese Geschichte vorab lesen zu dürfen und bin unwahrscheinlich positiv überrascht.

Die Autorin, Sophie Fawn, hat mich mit ihren Schreibstil und mit der Darstellung der verschiedenen Protagonisten sofort in den Bann gezogen, sodass es eines meiner „Toilettenbücher“ wurde.

Obwohl die Liebesgeschichte sehr reduziert ist, hat sie mich absolut überzeugt. Es gibt zwar viele Zweisamkeiten und bedeutende Momente, aber was sich zwischen unseren Protagonisten entwickelt, ist mir zu Beginn etwas wenig gewesen. Doch da es ein Jungendroman ist, habe ich jetzt auch keine Erotikszenen erwartet, nur etwas mehr Romantik.

Unsere Hauptprotagonisten, Luna und David, haben mich von Anfang an mit ihren unterschiedlichen Charakteren überzeugt. Luna ist eher die schüchterne, liebenswerte, zuverlässige und absolut sympathische junge Frau. David ist ein junger Mann, der sich im Leben noch nicht wiedergefunden hat, doch durch seine herzliche, loyale und sympathische Art und Weise, ist er einer der Herzstücke des Buches und ich habe mich gleich in ihn verliebt.

Auch die Nebenprotagonisten haben so ihre Eigenheiten und machen diese Story noch viel interessanter.

Im Laufe des Lesens dachte ich, dass ich wüsste, wie die Geschichte ausgeht bzw. wie der Verlauf sein wird … doch weit gefehlt, denn Sophie Fawn hat mich zum Ende hin nochmal richtig mit der Handlung überrascht und so konnte ich das Buch erst recht nicht aus der Hand legen.

Aus zuverlässiger Quelle ;-), weiß ich, dass es noch eine Fortsetzung geben wird und auf diese freue ich mich schon sehr.

Eine absolute Leseempfehlung von mir an euch. Wer gerne mal einen romantischen Jungendroman lesen möchte, hat hier sein richtiges Buch gefunden. Es ist sehr bildlich und großartig geschrieben, was einen sofort in die Geschichte zieht, ohne es aus der Hand legen zu wollen.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.