Sebastian Fitzek – Flugangst 7A

Sebastian Fitzek – Flugangst 7A

rezensiert von Nicole am 04.11.2017

Titel: Flugangst 7A
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Sebastian Fitzek
Genre: Psychothriller
Verlag: Droemer HC
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 25.10.2017
ISBN-10: 3426199211
ISBN-13: 978-3426199213
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt.
Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen.

Ein Nachtflug Buenos Aires-Berlin.
Ein labiler Passagier, der unter Gewaltphantasien leidet.
Und ein Psychiater, der diesen Patienten manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen.
Sonst verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben …

Da ist dem Herrn Fitzek ja mal wieder ein echtes Meisterwerk gelungen! Ich bleibe überwältigt und auch ein wenig traurig zurück, denn das Ende hat mir viele Emotionen beschert, gute wie traurige, aber in erster Linie heißt es nun wieder: warten auf das nächste Fitzek-Abenteuer …

Gleich vorweg: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven!!!
Fans des Autors dürften das grundsätzlich wissen, aber hier in „Flugangst 7A“ hat Sebastian Fitzek meiner Meinung nach noch einen drauf gesetzt! Wir beschäftigen uns sehr intensiv mit gleich mehreren sehr brisanten und auch aktuellen Themen, was mich während dem Lesen oft schockierend die Augen aufreißen ließ oder ich hin und wieder inne halten musste, um das gerade Gelesene zu verdauen und zu verarbeiten. Dabei hatte ich stets das Gefühl, das alles sehr gut vom Autor recherchiert wurde und einfach nur real sein könnte, was meine Situation natürlich nicht besser gemacht hat!

Menschen mit Flugangst, werden diese mit dem Buch ganz sicher NICHT überwinden und Leute wie ich, die das Fliegen lieben, werden zukünftig sicherlich mit gemischten Gefühlen in ein Flugzeug steigen, weil uns Herr Fitzek hier mal wieder vor Augen führt, was für eine gefährliche Waffe unsere menschliche Psyche doch ist.
Zusätzlich gibt uns die Geschichte mal einen komplett anderen Blickwinkel in die Milchindustrie und ich WARNE hiermit ausdrücklich zart besaitete und empfindliche Schwangere, das Buch vor ihrer Entbindung zu lesen!

Herr Fitzek hat wie immer nicht mit bildlichen Ausschmückungen und direkten und unmoralischen Vergleichen gegeizt, so dass sich mein Gemütszustand ständig zwischen angewidert und schockiert sein abgewechselt hat.
Wie wir es von dem Autor gewohnt sind, ist sein Schreibstil rasant, gibt uns keinerlei Atempause und ist so an Spannung kaum zu überbieten! Wie immer enden seine Kapitel mit mega fiesen Cliffhangern und wir bekommen Einblicke in die Gedankenwelt mehrerer Personen.
Es laufen hier diesmal 2 Horror-Szenarien parallel, die irgendwie zusammenzuhängen scheinen und man ist die gesamte Lese-Zeit damit beschäftigt sich zu fragen: WIE NUR passt das alles zusammen?
Tja, ein echter Fitzek wäre keiner, wenn er uns am Ende nicht hochkarätig überrascht! Man schlägt sich vor den Kopf und denkt sich: Mensch, das gibt es doch gar nicht und dennoch schließt sich der Kreis!

Alles etwas abgefahren und leicht übertrieben? Auf jeden Fall!
Und dennoch bekommen wir am Ende logische und gut erklärte Antworten! Wie immer! Vielen Dank Herr Fitzek für dieses Meisterwerk, das mir 6 spannende Stunden und einen halben Herzinfarkt beschert hat!

Ich bin jedenfalls froh, dass ich mir vor lauter Nervosität nicht alle Fingernägel abgeknabbert habe und werde mir jetzt erst mal einen Kaffee zur Beruhigung kochen! Ob ich da allerdings Milch rein tue weiß ich noch nicht … Warum? „Flugangst 7A“ wird es euch verraten! 😉

Für mich ist das Buch ein echter „Fitzek“! Durchweg fesselnd und spannend bis zum Schluss! Diesmal mit 2 brisanten und auch aktuellen Themen, die mich sehr zum Nachdenken angeregt haben.

(ich hätte gerne ein 6. Büchlein)

☼eure Nicole☼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.