Saskia Calden – Die Rachsüchtige

Saskia Calden – Die Rachsüchtige

rezensiert von Nicole am 07.04.2020
-Rezensionsexemplar-

Titel: Die Rachsüchtige
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Saskia Calden
Genre: Psychothriller
Verlag: Edition M
Seitenanzahl: 314
Erscheinungsdatum: 14.04.2020
ISBN-10: 2496703961
ISBN-13: 978-2496703962
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Sie weiß, wer du bist. Und sie weiß, was du getan hast.

»Warum sind meine Hände blutig? Wem gehört die zerrissene Perlenkette, die ich bei mir habe?«
Acht Jahre später. Kristina jobbt in einem Pub, weit weg von den albtraumhaften Geschehnissen. Doch plötzlich taucht eine Fremde auf, verfolgt sie und macht unheimliche Andeutungen über jene entsetzliche Nacht. Sie versucht sogar, ihr einen Mord an einem Gast anzuhängen. Was weiß diese Frau, das Kristina vergessen hat? Sie muss endlich herausfinden, welche Schuld sie vor acht Jahren auf sich geladen hat – und ahnt nicht, wie tödlich die Spur ist, der sie folgt.

Ich sage es kurz und schmerzlos: Das Buch ist genial! Ein Pageturner von der ersten bis zur letzten Seite!

„Die Rachsüchtige“ ist Saskia Caldens 2. Thriller und ich bin auch hier wieder mehr als begeistert.
Der Klappentext klang jetzt zugegebenermaßen nicht unbedingt spektakulär oder irgendwie „besonders“ in diesem Genre, insofern hatte ich keine riesigen Erwartungen. Das war ein Fehler meinerseits, denn die Story ist in ihrer Umsetzung sowohl spektakulär als auch besonders. Ich hätte es eigentlich erahnen können, denn der 1. Thriller der Autorin hatte mich ja auch mehr als überrascht damals.

Die Autorin führt uns durch kurze, knackige Kapitel, die sogar ohne fiese Cliffhanger und Perspektivenwechsel auskommen und dennoch fliegt man nur so durch die Seiten. Ja, man liest immer schneller, weil man einfach dringend nach Antworten sucht und man hält bis zuletzt den Atem an. Man grübelt und grübelt eigentlich dauerhaft, man will endlich wissen, was da nur los ist in Kristinas Leben oder besser gesagt, was da schreckliches in ihrer Vergangenheit passiert ist.

Kristina weiß ja selbst nicht wie ihr geschieht und wir Leser kommen gemeinsam mit ihr den Antworten und Lösungen von Seite zu Seite näher. Kristina nimmt uns wirklich hautnah mit, weil die Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt wird.
Es ist zwischendurch wirklich zum Verrücktwerden und Haareraufen, denn es wird schnell klar, dass Kristina bei der Suche nach Antworten, egal was sie auch tut, nur verlieren kann. Die geheimnisvolle Fremde, die plötzlich in ihrem Leben auftaucht, legt ihr alle möglichen Steine in den Weg und lässt sie ins offene Messer rennen. Dennoch braucht Kristina Klarheit und tritt die Flucht nach vorne an und wir mit ihr.

Tja und diese Klarheit bekommen wir gemeinsam mit Kristina auch wirklich erst zum Schluss und zwar mit einem ultimativen Finale. Macht euch aber auch auf so einige Schockmomente im Vorfeld gefasst.
Einen Teil der Lösung habe ich zwar bereits recht früh erahnt, jedoch hat das meinen Lesegenuss in keinster Weise geschmälert.

Ich mag nochmal betonen, dass ich den Schreibstil der Autorin wirklich vergöttere. Man spürt und erlebt wirklich alles hautnah mit und man befasst sich nicht mit Nebensächlichkeiten, da Saskia Calden es wirklich direkt auf den Punkt bringt. Genau das liebe ich!

Ein knackiger, auf den Punkt bringender Thriller, der sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf hält, sondern von Beginn an durchstartet und einen erst wieder Luft holen lässt, wenn das Rätsel geknackt ist. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für diesen Pageturner.

☼eure Nicole☼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.