Robin Lang – Nur eine (Weihnachts-) Nacht?

Robin Lang – Nur eine (Weihnachts-) Nacht?

rezensiert von Nicole am 15.12.2017
– Rezensionsexemplar –

Titel: Nur eine (Weihnachts-) Nacht?
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Robin Lang
Genre: Novelle, Liebeskurzroman, Gay-Romance
Seitenanzahl: 64
Erscheinungsdatum: Dezember 2017
Bildquelle/Klappentext: Amazon

 

Tobias hasst Weihnachten.
Am liebsten würde er sich wie jedes Jahr in seinen vier Wänden vergraben und erst nach Neujahr wieder auftauchen. Doch leider hat er sich von seiner Schwester dazu überreden lassen, die Feiertage mit ihrer Familie und Freunden in einer Hütte in den Rocky Mountains zu verbringen. Schon auf dem Weg dahin meint es das Schicksal nicht gut mit ihm – er bleibt mit seinem Wagen liegen. Er hat die falschen Klamotten dabei, er hasst Schnee, sein Schwager hat eine unwillkommene Überraschung für ihn und sein Herz hängt sich an falsche Hoffnungen.
Jede Menge Hindernisse stehen zwischen ihm und seinem ganz persönlichen Weihnachtswunder – ob er sie alle überwinden wird?

Ich bin baff …
Das Büchlein hat gerade mal 64 Seiten, besteht aus nur 23.000 Wörtern und hat mich emotional echt umgehauen!

Ich liebe es, wenn Geschichten mitten im Geschehen starten, so wie diese hier!
Der stets auf sein perfektes Äußeres bedachte Tobi bleibt mitten in der eiskalten, winterlichen Einöde, nur mit dünnem, dafür aber schicken Jäckchen bekleidet, mit seinem Wagen liegen.
Was nun?

Robin Lang beschreibt diese verkorkste Situation und die Empfindungen von Tobi so detailgetreu und bildhaft, dass ich selber gefrustet war und mir mein Wolldeckchen enger umlegen musste, weil ich mit Tobi gefroren habe!

Zudem hat die Autorin es echt drauf, einen gewissen Humor mit einfließen zu lassen, so dass ich bereits nach den ersten Seiten ein echtes Dauergrinsen auf dem Gesicht hatte!

Inhaltlich möchte ich zum Buch eigentlich gar nicht viel sagen.
Ihr mögt Weihnachtsromane? Es darf einer der etwas anderen Art sein, weil es hier zwei Männer sind, die sich zueinander hingezogen fühlen? Wunderbar, dann kann ich euch „Nur eine (Weihnachts-) Nacht“ wirklich empfehlen!

Die Novelle ist sehr emotional geschrieben und begleitet euch auf dem Weg von zwei völlig unterschiedlichen Menschen, die sich per Zufall über den Weg laufen und wo das Schicksal seinen Lauf nimmt.
Die weihnachtliche Rahmengeschichte steht hier auch gar nicht im Vordergrund, sondern wirklich Tobias und Reed und ihre Geschichte, was sie erlebt haben, wer sie sind und was sie sich wünschen …

Die knisternde Erotik darf natürlich auch nicht fehlen und da die Protagonisten erwachsen sind und mitten im Leben stehen, so prickelt es hier auch schon mal ein bisschen mehr, wenn ihr versteht, was ich meine! 😉

„In der Kürze liegt die Würze“ oder wie heißt es so schön?! 😉

Für mich war das Büchlein eine gelungene Kombi aus Humor, Emotionen, Erotik und dem Weihnachtszauber!

Wer mal einen Weihnachtsroman der etwas anderen Art sucht, wo zwei Männer sich zueinander hingezogen fühlen, der sollte in diesen Kurzroman mal einen Blick riskieren!
Sehr emotional, detailgetreu und bildhaft geschrieben und man fühlt sich danach so, als würde man Tobi und Reed schon ewig kennen und wünscht ihnen einfach nur das Allerbeste!

☼ eure Nicole ☼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.