Paula Hawkins – Wer das Feuer entfacht

Paula Hawkins – Wer das Feuer entfacht

rezensiert von Nicole am 18.09.2021
-Rezensionsexemplar-

Titel: Wer das Feuer entfacht
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Paula Hawkins
Genre: Spannungsroman
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 416
Erscheinungsdatum: 06.09.21
ISBN-10: 3764507829
ISBN-13: 978-3764507824
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Auf einem Hausboot in London wird die Leiche eines brutal ermordeten jungen Mannes gefunden. Besonders drei Frauen geraten danach ins Visier der Ermittlungen.
Laura, die aufgewühlt wirkende junge Frau, die nach einem One-Night-Stand mit dem Opfer zuletzt am Tatort gesehen wurde. Carla, die Tante des Opfers, bereits in tiefer Trauer, weil sie nur Wochen zuvor eine Angehörige verlor. Und Miriam, die neugierige Nachbarin, die als Erste auf die blutige Leiche stieß und etwas vor der Polizei zu verbergen scheint.
Drei Frauen, die einander kaum kennen, mit ganz unterschiedlichen Beziehungen zum Opfer. Drei Frauen, die aus verschiedenen Gründen zutiefst verbittert sind. Die auf unterschiedliche Weise Vergeltung suchen für das ihnen angetane Unrecht. Wenn es um Rache geht, sind selbst gute Menschen zu schrecklichen Taten fähig. Wie weit würde jede einzelne von ihnen gehen, um Frieden zu finden?

Dieses Buch hat mich wirklich sehr glücklich gemacht, was man in Anbetracht der Tatsache, dass sich inhaltlich ein riesen großes Drama abspielt, fast schon als Ironie betrachten könnte.

“Wer das Feuer entfacht” war seit langer Zeit mal wieder eine Geschichte, die mich so sehr gefesselt hat, dass ich sie in einem Rutsch durchgelesen habe.

Das ging gar nicht anders, denn ich befand mich durchweg in einer angespannten Erwartungshaltung.

Die Autorin versteht es absolut, einen an ihre Geschichte zu binden.
In diesem Fall waren es bei mir hauptsächlich die außergewöhnlich authentisch dargestellten Charaktere.

Ich konnte komplett mit den 3 Frauen, die sich untereinander zwar nicht oder kaum kennen, aber alle in irgendeiner Form mit dem Mordopfer zu tun haben, mitfühlen.
Jede hat ihr eigenes Päckchen zu tragen, ihr persönliches Drama auszufechten.

Ich kam mir oft wie eine kleine Stalkerin oder Schnüfflerin vor, die in den sehr intimen Untiefen der Gedanken der 3 Damen herum schnüffelt, denn die Autorin hat sie uns wirklich hautnah präsentiert.

Ich fand es irre spannend, wie sich die Fäden dann schlussendlich verbinden, der Kreis sich schließt und man dem Täter oder der Täterin immer näher auf die Pelle rückt.
Oder auch nicht, denn ich habe alle und jeden irgendwie mal verdächtigt oder ihm im Gegenzug mein Vertrauen geschenkt.

Ein Spannungsroman, der sich wirklich so nennen darf.
Es knistert förmlich, jedoch ohne, dass man gehetzt liest. Diese Geschichte kommt mit Stille und Atmosphäre aus und das durchgängig.
Noch nicht mal die Polizei wird zur Lösung des Falles benötigt, denn das schaffen die Protagonisten ganz alleine.

* eure Nicole *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.