Patricia Briggs – Alpha & Omega

Patricia Briggs – Alpha & Omega

rezensiert von Daniela, am 10. Juli 2017


Titel: Schatten des Wolfes, Spiel der Wölfe, Fluch des Wolfes, Im Bann der Wölfe
Reihe: Alpha & Omega (1-4/ ?)
Autor: Patricia Briggs
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 416 – 496 Seiten
Erscheinungstermin: 01.Juni 2009 – 12. September 2016
ISBN-10: 345352540X, 3453526791, 3453314131, 3453317459
ISBN-13: 978-3453525405, 978-3453526792, 978-3453314139, 978-3453317451
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

des ersten Bandes
Schatten des Wolfes

Gefährliche Liebe

Bis Anna überfallen und gebissen wurde, wusste sie nicht, dass sie existieren: Werwölfe. Nun ist sie selbst einer, und nach drei harten Jahren unter diesen unberechenbaren Wesen weiß sie, wie man der Gefahr aus dem Weg geht. Doch dann begegnet ihr Charles Cornick, Sohn und Erbe des mächtigsten Werwolfs Amerikas. Charles will die schöne junge Frau als seine Gefährtin, denn er hat ihr Geheimnis entdeckt: Anna ist eine der wenigen Omega-Werwölfe, und nur mit ihrer Hilfe kann er einen dunklen Widersacher vernichten …

Eine temporeiche Geschichte …

… über Liebe, Vertrauen, Aufgaben und Zusammenhalt. Diese Serie ist wieder einmal ein tolles Leseerlebnis, die zum Mitdenken und Mitfiebern einlädt.

Die zweite Serie von Patricia Briggs hat mich leider nicht so begeistert wie „Mercy Thompson“. Das liegt wahrscheinlich daran, dass man beide Serien, die in ein und derselben Welt spielen, doch miteinander vergleicht und da schneidet Alpha & Omega einen Stern schlechter ab.

Trotz einzelner Aspekte ist die Geschichte um Anna & Charles absolut empfehlenswert. Beide Hauptprotagonisten sind mir sehr sympathisch und ich habe viel über ihre Stärken, Schwächen, Ängste und Wünsche erfahren. Durch ihre Erlebnisse erfahren wir eine Menge über Werwölfe, das Feenvolk und Hexen. Der Zusammenhalt der beiden, macht diese Geschichte zu etwas besonderem und wir erleben das Leben der beiden mit Höhen und Tiefen mit.

In dieser Serie haben wir keine regelmäßig wiederkehrende Nebencharaktere, was ich aber irgendwie erwartet habe, da ich es von „Mercy Thompson“ so gewohnt war. Vielleicht sind mir deshalb die einzelnen Teile etwas langatmig erschienen, sodass ich nicht mit vollem Eifer beim Lesen war. Wer natürlich diese Serie als erstes liest, wird da keine Probleme mit haben.

Patricia Briggs hat es auch hier wieder geschafft, die verschiedenen Orte und Personen sehr bildlich und detailgetreu darzustellen, sodass ich das Gefühl hatte die Berge, Städte und die Leute zu kennen.

Es passiert sehr viel und auch hier ist es wieder eine Reihe, die zum Mitdenken und Mitfiebern einlädt, was ich immer für eine gute Grundvoraussetzung halte.

Wer eine andere Welt um Werwölfe, Feen und Hexen kennenlernen möchte, ist bei dieser Serie gut aufgehoben. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile um mich wieder in einer modernen Welt voller Mythos, Legenden und Geschichte wiederzufinden.

Wenn ihr euch entschließt beide Serien zu lesen, was ich euch nur empfehlen kann, dann schaut nach der chronologischen Reihenfolge beider Serien, sonst erfahrt ihr vielleicht das ein oder andere bevor ihr die ganze Geschichte kennt.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.