Emma S. Rose – Frei für die Liebe

Emma S. Rose – Frei für die Liebe

rezensiert von Daniela, am 17. Juni 2020

Titel: Frei für die Liebe
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Emma S. Rose
Genre: Roman
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 436 Seiten
Erscheinungstermin: 15. Juli 2019
ISBN-10: 108075427X
ISBN-13: 978-1080754274
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Ein Neuanfang ist alles, was Ava im Sinn hat, als sie quer durchs Land reist, um ihr Studium anzutreten. Viele Jahre hat sie sich auf genau diesen Moment gefreut, wenn ihre Wunden die Chance bekommen, endgültig zu heilen. Als sie direkt an ihrem ersten Tag ungeplant auf einer Party landet und dort dem attraktiven Gus gegenübersteht, ahnt sie nicht, dass ihre zurückhaltende Art seine Neugierde weckt. Während sie noch versucht, sich in ihrem neuen Leben zu orientieren, setzt er alles daran, ihr Vertrauen zu gewinnen. Schon bald befindet sie sich in einem inneren Widerstreit:Wie viel kann sie von sich preisgeben, ohne ihre schrecklichen Geheimnisse zu verraten? Und hat sie ihre Vergangenheit wirklich hinter sich gelassen, oder drohen ihre Dämonen schon längst, sie wieder zu verschlingen?

Diese Geschichte passt eigentlich genau in mein Beuteschema, denn sie hat viele Dramaelemente. Leider war sie mir aber nicht tiefgründig genug. Die Liebesgeschichte war mir zu schwach und nicht so emotionsgeladen, wie ich das erwartet hätte.

Weiterlesen Weiterlesen

April Dawson – Next to You

April Dawson – Next to You

rezensiert von Daniela, am 27. Juni 2020

Titel: Next to You
Reihe: Up All Night (2/3)
Autor: April Dawson
Genre: Roman
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 368 Seiten
Erscheinungstermin: 31. Oktober 2019
ISBN-10: 3736310676
ISBN-13: 978-3736310674
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Kannst du der Anziehung widerstehen, wenn dich die Liebe schon einmal fast zerbrochen hätte?

Addison Grant sagt immer, was sie denkt – vor allem zu ihrem arroganten Nachbarn Drake O’Hara. Als Drake ihr jedoch den Job als seine persönliche Assistentin anbietet, ist Addy das erste Mal in ihrem Leben sprachlos. Denn trotz ihrer Wortgefechte knistert es gewaltig zwischen ihr und dem erfolgreichen (und zugegebenermaßen ziemlich heißen) CEO. So stark die Anziehungskraft zwischen ihnen auch ist, die Regeln ihrer Geschäftsbeziehung sind klar: Drake ist ihr Boss, nichts weiter – bis es bei einem Firmenevent zu einem Kuss kommt, der alles verändert …

Nun habe ich doch wirklich recht schnell den zweiten Band der „Up all Night“ Reihe gelesen, bei der es immer um unterschiedliche Hauptprotagonisten geht, aber die vorhergegangenen Protagonisten wieder auftauchen.

Weiterlesen Weiterlesen

Lilly Lucas – New Beginnings

Lilly Lucas – New Beginnings

rezensiert von Daniela, am 25. Juni 2020

Titel: New Beginnings
Reihe: Green Valley Love (1/ ?)
Autor: Lilly Lucas
Genre: Roman
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 336 Seiten
Erscheinungstermin: 03. Juni 2019
ISBN-10: 3426524473
ISBN-13: 978-3426524473
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held“ und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …

Die ganze Zeit wollte ich dieses Buch mein Eigen nennen, aber jetzt hat es erstmal „nur“ fürs Hörbuch gereicht.

Ich kann sagen, dass diese Geschichte einfach nur klasse ist. Sie ist emotional und vor allem gefühlvoll geschrieben. Die Autorin hat eine super Balance zwischen Kitsch, Klischees und Spannung geschaffen.

Weiterlesen Weiterlesen

Nica Stevens – Midnightsong: Es begann in New York

Nica Stevens – Midnightsong: Es begann in New York

rezensiert von Daniela, am 13. Juni 2020

Titel: Midnightsong: Es begann in New York
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Nica Stevens
Genre: Roman
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 336 Seiten
Erscheinungstermin: 05. März 2020
ISBN-10: 3551318522
ISBN-13: 978-3551318527
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Die 18-jährige Lynn träumt eigentlich von einem Studium in New York, nicht von Rockstars. Bis sie die derzeit beliebteste Band des Landes unverhofft vor einer Horde kreischender Fans rettet – und bei Frontman Ryle mit dem zerzausten Haar und den dunkelblauen Augen selbst ganz weiche Knie bekommt. Von Star-Allüren keine Spur, stattdessen sprüht er vor Charme und zeigt aufrichtiges Interesse an Lynn. Trotzdem versucht sie mit aller Macht ihr Herz zu schützen und wird dabei auf eine harte Probe gestellt.

Ach wie schön erfrischend diese Story war. Dieses Hörbuch war für mich wirklich toll, denn es geht gleich spannend und rasant los und es war eins der wenigen, die ich zu jeder Zeit immer gerne weiter gehört hätte.

Weiterlesen Weiterlesen

Nikola Hotel – It was always you

Nikola Hotel – It was always you

rezensiert von Daniela, am 26. Juni 2020

Titel: It was always you
Reihe: Blakely Brüder (1/2)
Autor: Nikola Hotel
Genre: Roman
Verlag: Rowolth Taschenbuch
Seitenanzahl: 448 Seiten
Erscheinungstermin: 16. Juni 2020
ISBN-10: 3499003147
ISBN-13: 978-3499003141
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

„Never have I ever“ (Ich habe noch nie …) ist ein sehr aufschlussreiches Trinkspiel, was ich in solch einer Konstellation auch gerne mal spielen würde. So erging es auch Ivy, Harper, Asher, Noah und Sam.

Weiterlesen Weiterlesen