Nicky P. Kiesow – Donnergrollen

Nicky P. Kiesow – Donnergrollen

rezensiert von Daniela, am 25. August 2017
– Rezensionsexemplar –

Titel: Donnergrollen
Reihe: Herbstprinzessin (1 / ?)
Autor: Nicky P. Kiesow
Genre: Fantasy
Verlag: –
Seitenanzahl: 108 Seiten
Erscheinungstermin: 02. September 2017
ISBN-10: –
ISBN-13: –
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

In ihrer idyllischen Kleinstadt führt Hannah ein beschauliches und normales Leben, bis ein schreckliches Ereignis all ihre Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft zunichtemacht. Nur das Angebot einer mysteriösen Frau, die sich als Erdmutter vorstellt, könnte Hannah ihr altes Leben wiedergeben. Doch will die junge Frau wirklich zu einer der Jahreszeiten ausgebildet werden, um fortan in Gaias Diensten zu stehen? Eine Entscheidung, die Hannahs Leben für immer verändern wird.

Ein interessante Geschichte …

… über Träume, Wünsche und Veränderungen. Diese Geschichte ist ein wunderbarer Auftakt einer Serie.

Zu Beginn war ich etwas skeptisch … ich hatte dieses Buch als Rezensionsexemplar im Vorfeld bekommen und war alleine durch das Cover schon sehr gespannt.

Ich hatte in der ersten Hälfte das Problem, dass ich nicht zuordnen konnte, wo diese Geschichte spielt. Es ist für mich grundsätzlich nicht wichtig, auch wenn neue Welten erschaffen werden, aber hier wurden mir deutsche und amerikanische Begriffe zu sehr vermischt, sodass ich die ganze Zeit überlegt habe, wo ist die Kleinstadt „Madison“? Ich kann euch nicht sagen, warum es mir hier so direkt aufgefallen ist, aber es hat mich nicht losgelassen.

Nachdem es dann mehr voran ging und ich die ersten Eindrücke bekommen habe, wohin die Reise gehen soll, war es bei mir nicht mehr so im Fokus. Durch den leichten und bildlichen Schreibstil, lässt sich die Geschichte auch schön flüssig lesen.

Wir haben bei diesem ersten Teil einen wirklich interessanten Einstieg in eine komplett anknüpfende Serie erhalten. Wir lernen einige Protagonisten kennen und ich spekuliere schon ganz fleißig, was es mit ihnen auf sich hat. Da hätten wir Hannah, unsere Hauptprotagonistin, die jetzt schon sehr sympathisch wirkt. Dann taucht ihre Schwester Alexa auf, die eine eigene Geschichte zu haben scheint und dann noch ihre liebenswerte Oma „Nana“. Auch männliche Protagonisten dürfen nicht fehlen und da haben wir Ryan und Evan, die wir zuerst noch einordnen müssen.

Ich bin sehr gespannt, was die nächsten Teile bereithalten und dann diese Serie als ein komplettes Werk entstehen lassen. Ich hätte glaube ich, bei der Länge der Bücher lieber ein komplettes Werk gehabt wie so „kleine“ Stückchen von einem Ganzen. Aber zumindest muss ich nicht lange warten, denn die nächsten Teile erscheinen im Oktober und November.

Eine klare Leseempfehlung von mir. Eine Geschichte die mich mit vielen Spekulationen auf die nächsten Teile hoffen lässt. Solltet ihr aber eher zu denen gehören, die lieber eine komplette Serie lesen, dann wartet bis November mit dem Lesen, denn ich ärgere mich schon, dass ich nicht weiter lesen kann ;-).

Rezension zu „Sommertaufe (2)“
Rezension zu „Winterbriese (3)“

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.