Lilly Lucas – New Horizons

Lilly Lucas – New Horizons

rezensiert von Daniela am 10. März 2021

Titel: New Horizons
Reihe: Green Valley Love (4 / ?)
Autor: Lilly Lucas
Genre: Roman
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. März 2021
ISBN-10: 3426526697
ISBN-13: 978-3426526699
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Als hätte das Leben sie zurück auf Los geschickt – so fühlt sich Annie, als sie nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht. Die einfachsten Dinge, selbst das Laufen, muss sie neu lernen. Dabei möchte Annie so schnell wie möglich wieder als Automechanikerin in der Werkstatt ihres Vaters in Green Valley arbeiten.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains versteckt sich derweil Netflix-Star Cole Jacobs nach einem peinlichen Fehltritt vor der Presse und langweilt sich zu Tode. Nur widerwillig erklärt er sich bereit, die Inszenierung des alljährlichen Weihnachtstheaterstücks zu übernehmen.
Bei den Proben trifft Cole auf Annie, die so anders ist als all die Frauen, die ihn anhimmeln. Es kommt, wie es kommen muss: Annie und Cole geraten kräftig aneinander – und dann knistert es gewaltig …

Was soll ich sagen? Ich kann diese Green Valley Love Reihe nur empfehlen. Sie ist locker, leicht und absolut fesselnd.

Diesmal geht es um Annie, die man im vorherigen Teil schon etwas kennengelernt hat. Zumindest weiß man, dass sie einen schweren Autounfall hatte und im Koma lag. Nun heißt es für die vorher selbstsichere und schlagfertige Annie, mit den neuen Gegebenheiten zurechtzukommen. Auch Cole ist aus vorherigen Teilen schon bekannt und immer für ein Augenrollen, Schmunzeln oder Kopfschütteln gut.

Ich kann wirklich nur empfehlen mit „New Beginnings“ zu starten und das Setting mit der Protagonistin Lena kennenzulernen, die in diesem Teil auch wieder etwas mehr Spielraum hat.

Für diejenigen, die die vorherigen Bände kennen, kann ich nur sagen: Lasst euch diesen Teil nicht entgehen, denn es ist wie nach Hause kommen, denn der Kleinstadt in den Rocky Mountains mit ihren authentischen Einwohnern verfällt man wieder auf Anhieb.

Die einzige Kritik die ich äußern kann, ist, dass es noch etwas tiefgründiger, emotionaler und prickelnder, wie in den vorherigen Bänden, hätte sein können. Dass ich trotzdem durch die Seiten geflogen bin und ich aus Green Valley gar nicht weg wollte, sagt wahrscheinlich alles.

Man weiß, dass in jedem Band ein anderes Paar seine große Liebe trifft, aber was es für Hindernisse zu besiegen gibt und welche Geschichte hinter jeder einzelnen Person steckt, macht das Lesen der Reihe so interessant und lesenswert.


* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.