L.-J. Pyka – Ein Hauch deiner Liebe

L.-J. Pyka – Ein Hauch deiner Liebe

rezensiert von Daniela, am 25. Januar 2018
– Rezensionsexemplar –

Titel: Ein Hauch deiner Liebe: Lass mich nicht allein zurück
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: L.-J. Pyka
Genre: Roman
Verlag: Hawkify Books
Seitenanzahl: 330 Seiten
Erscheinungstermin: 14. Februar 2018
ISBN-10: 3947288468
ISBN-13: 978-3947288465
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Andie ist 21, Studentin und steht mitten im Leben. Sie weiß, was sie
will und Männer gehören im Moment nicht dazu.

Aber manchmal kommt alles anders, als man denkt. Der smarte Anwalt Nick bringt ihre geordneten Abläufe gehörig durcheinander. Trotz des Chaos scheint zunächst alles gut für Andie zu laufen. Doch sie muss schnell lernen, dass das Schicksal von jetzt auf
gleich eine üble Wendung nehmen kann.

Als sie vor den Scherben ihrer Existenz steht, muss sie eine Entscheidung fällen: Leben oder Liebe?

Eine emotionale Geschichte …

… über Freundschaft, Liebe, Zufälle und Neuanfänge. Diese Geschichte, voller Freude, Liebe und Traurigkeit, hat mir ganz besondere Lesestunden beschert.

Ich habe mich, vor allem wegen des Klappentextes, auf dieses Rezensionsexemplar vom Hawkify Books Verlag gefreut, denn ich habe auf etwas Dramatik gehofft und wurde auch nicht enttäuscht. Das Cover ist für mich jetzt nicht der Hit, da ich nicht so auf „Personen Cover“ stehe, aber es passt eindeutig zu dieser Geschichte.

Ich bin so hin und weg von diesem Buch, dass ich gar nicht weiß was ich schreiben soll, ohne euch zu viel zu verraten. Es ist seit langem ein Buch, was ich einfach innerhalb eines Tages lesen musste. Ab und zu musste ich es leider aus der Hand legen, nur um so schnell wie möglich wieder danach zu greifen.

Mich hat sofort der Prolog in diese Story gezogen, denn ich liebe Drama und Tragödien. Ich weiß nicht warum, aber diese Geschichten gehen mir mehr ans Herz, als „normale“ Liebesgeschichten.

Gleich zu Beginn im Prolog erfahren wir einen harten Schicksalsschlag von Andie. Im Laufe der Geschichte habe ich dies vergessen, denn das Leben davor war so toll beschrieben, dass ich nicht mehr an das „schreckliche“ gedacht habe.

Andie ist eine eher zurückhaltende sympathische junge Frau, die sich zuerst wieder für andere Männern öffnen muss. Ihre Freundschaft zu Rachel ist so glaubwürdig bei mir angekommen, dass ich mit beiden geträumt, gelitten und mitgefiebert habe. Der liebenswerte Nick ist mir sofort unter die Haut gegangen. Alle Charaktere wurden sehr gut beschrieben und ich konnte mich in alle hineinversetzten, obwohl die Geschichte nur aus Andies Sicht erzählt wird.

Auch der Verlauf der Geschichte war für mich sehr gut umgesetzt. Nicht nur zum Ende hin wurde alles „aufgeklärt“, sondern schon im Verlauf des Buches ist viel geschehen und immer neue spannende Wendungen sind Andie widerfahren.

Ich möchte gar nicht mehr schreiben, außer das ich absolut begeistert bin, was die junge Autorin L.-J. Pyka hier geschrieben hat. Ich hoffe nicht, dass sie ein solches Erlebnis selber erleben musste, aber meinen Respekt hat sie in jedem Fall, wenn sie sich diese Story „ausgedacht“ hat, denn diese ausdrucksstarke Geschichte ist Emotion pur.

Wer ein Buch voller Gefühle lesen möchte, ist bei diesem genau richtig. Die Autorin hat eine schöne Balance zwischen Freude und Traurigkeit geschaffen. Eine Story, die mich schlicht weg umgehauen hat.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.