Julia Dippel – Izara: Das ewige Feuer

Julia Dippel – Izara: Das ewige Feuer

rezensiert von Daniela, am 09. Februar 2018
– Rezensionsexemplar –

Titel: Das ewige Feuer
Reihe: Izara (1 / ?)
Autor: Julia Dippel
Genre: Fantasy
Verlag: Planet!
Seitenanzahl: 540 Seiten
Erscheinungstermin: 25. Oktober 2017
ISBN-10: 3522506030
ISBN-13: 978-3522506038
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Eine geballte Geschichte …

… über Freundschaft, Familie, Zuneigung, Hass und Veränderungen. Diese Geschichte bietet allerhand spannende Momente.

In Form unserer Jahreschallenge, habe ich dieses Buch von unseren Lesern empfohlen bekommen und das zu recht. Es ist mal wieder eine ganz andere Richtung, was Fantasy angeht. Und das Cover erst … das ist ja wirklich mega und muss unbedingt einen Weg in mein Bücherregal finden, da ich „nur“ das eBook gelesen habe.

Wir lernen u.a. die Wesen „Primus“ kennen, die von uns Götter, Engel, Teufel usw. genannt werden. Aber auch Hexen und andere Übernatürliche begegnen uns im Laufe der Geschichte. Die Autorin hat es bei vielen Situationen geschafft, in dem sie Vergleiche in die Story mit einfließen lässt, dass man es sofort verstanden hat und sich nicht nochmal alles in Gedächtnis rufen muss mit „wie war das nochmal“. Die Geschichte spielt zwar in unserer Welt, aber trotzdem ist es doch eine ganz andere und wir müssen einiges dazulernen. Dabei hilft uns die Protagonistin Ari.

Ari muss sich in einer neuen Welt zurechtfinden, von der sie bisher immer nur aus Märchen gehört hat. Sie ist eine wirklich starke junge Frau, die sich nicht so schnell etwas sagen lässt. Sie denkt nach, bevor sie Entscheidungen trifft, aber ob diese immer richtig sind, ist eine ganz andere Sache ;-). Durch ihre Erlebnisse, habe ich mich gleich mit ihr verbunden gefühlt, denn ich hatte z.B. die gleichen Fragen über ihr neues Leben.
Sie lernt gleich zu Beginn Lucian kennen, der sich alles andere als darüber freut, dass seine Pläne durchkreuzt werden. Er kommt sehr authentisch rüber und ich konnte seine Handlungen immer nachvollziehen, auch wenn die Geschichte aus Aris Sicht erzählt wird. Die Dialoge sind sehr unterhaltsam und ich wollte so schnell wie möglich weiterlesen.
„Die verbotene Liebe“ der beiden, ist nicht klar definiert und muss sich erst im Laufe der Geschichte entwickeln. Die „Beziehung“ wird durch ein ständiges Hoch und Tief begleitet. Sie erleben einiges und müssen sich über ihre Gefühle klar werden.

Dies ist auch wieder ein Buch, was nicht nur von den Hauptprotagonisten lebt. Die Nebencharaktere, wie Lizzy (Aris beste Freundin) … Gideon, Ryan und Aaron (Jäger und Wächter) … Toby (Schulkamerad), Mel (Lehrerin) usw. tragen ganz entscheidend dazu bei, dass mir diese Geschichte so gut gefallen hat. Auch von ihnen erfahren wir etwas aus ihrer Vergangenheit, was einen nur noch traurig zurück lässt.

Die genauen Gefühle der einzelnen Personen hätte ich mir gerne etwas ausführlicher gewünscht, aber das hat mein Lesefluss nicht gestört.

Es ist eine aufregende Story, bei der man auch auf Einzelheiten achten muss, denn durchweg gibt es wichtige Elemente, die das Buch bis zum Schluss spannend machen.

Diese Reihe zeigt mir mal wieder, warum ich eigentlich keine Serien lese, die noch nicht abgeschlossen sind, denn jetzt muss ich warten, bis der nächste Teil erscheint. Obwohl dieser Teil keinen Cliffhanger hat, aber doch noch einige Fragen offen sind, möchte ich eigentlich sofort weiterlesen. Diese Geschichte ist spannend, facettenreich und unterhaltsam bis zum Schluss und ich möchte unbedingt mehr davon.

Eine neue Welt mit neuen übernatürlichen Wesen erwarten einen in dieser gelungenen Story. Für mich eine klare Leseempfehlung an diejenigen, die mal wieder eine neue Richtung lesen möchte. Auch wenn es teilweise etwas anders ist, fühlt man sich doch gleich verbunden. Dieses Buch lässt sich schön leicht lesen, da alles sehr gut erklärt wird.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.