Julia Dippel – Belial – Götterkrieg

Julia Dippel – Belial – Götterkrieg

rezensiert von Nicole am 07.05.2021
-Rezensionsexemplar-

Titel: Belial – Götterkrieg
Reihe: Izara-Chroniken Band 5 (Spin-Off zu Belial 1/2)
Autor: Julia Dippel
Genre: Romantasy
Verlag: Planet!
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 30.04.21
ISBN-10: 3522507274
ISBN-13: 978-3522507271
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele.

Belial erscheint auf der Bildfläche, natürlich mit Pauken und Trompeten, mit Worten so sarkastisch und messerscharf wie gewohnt, dabei charmant wie immer, mit seiner versteckten Dominanz, aber allgegenwärtigen großen Macht.

Teufel nochmal, was habe ich diesen Primus vermisst! Und endlich bekommt er seine eigene Geschichte!

Belial ist sofort präsent und ich umgehend wieder mittendrin im Izara-Kosmos.
Dabei werde ich automatisch an altbekannte Hintergründe und Anekdoten erinnert, treffe nebenher kurz Lucian wieder, der mir umgehend einen Atemaussetzer bescherte (konnte ich gar nichts gegen machen <3), erlebe aber an Cassias Seite eine völlig neue Geschichte.

Cassia ist ein mega starker Charakter. Sie ist leidenschaftlich und steht vorbehaltlos für das ein, was sie will. Das Leben hat sie gezeichnet, aber nicht schwach gemacht, im Gegenteil.
Ich liebe sie und habe von der ersten bis zur letzten Seite mit ihr mit gefiebert.

Und natürlich mit Bel. Mit beiden!

Und wer am Ende des Buches meint, ruhigen Gewissens das Buch zuschlagen zu können, der hat leider seine Rechnung ohne Cliffhanger-Queen Julia Dippel gemacht.

Man beendet das Buch mit einem traurigen, beklemmenden Gefühl und will sofort den 2. Band zur Hand haben. Man will zurück zu Cassia und Bel!

Aktuell erfordert es also Mut das Buch zu lesen, da der Folgeband ja noch gar nicht erschienen ist.

Ihr merkt vielleicht auch schon, dass die Romantasy durchaus eine große Rolle einnimmt. Das muss man wissen, mögen und I love it ganz besonders.

Als Stand Alone empfehle ich das Buch übrigens nicht, als Belial und Izara Fan ausdrücklich!


100 % Belial, 100 % Izara Kosmos, 100 % Julia Dippel Flair = 300 % Genuss


* eure Nicole *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.