Jessica Stephens – Wächter: Triff deine Wahl!

Jessica Stephens – Wächter: Triff deine Wahl!

rezensiert von Nicole am 17.11.2017
– Rezensionsexemplar –

Titel: Wächter: Triff deine Wahl!
Reihe: Wächter-Saga (2/3)
Autor: Jessica Stephens
Genre: Fantasy
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 239
Erscheinungsdatum: 23.05.2017
ISBN-10: 1521028567
ISBN-13: 978-1521028568
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Wenn diese eine Entscheidung alles verändert, welche Wahl triffst du?
Zu verstehen und zu akzeptieren was sie nun ist – eine Rein-Wächterin – fällt Melody die ersten Wochen nicht leicht. Für ihre Familie existiert sie nicht und ihr leiblicher Vater ist für sie ein Unbekannter. Doch dann verändert sich mit dem Aufdecken ihrer Herkunft noch viel mehr, als alle geahnt hatten. Plötzlich geschehen ungewöhnliche Dinge und ihre Freunde scheinen mehr zu wissen, als sie ihr erzählen wollen. Während Melody versucht die Geheimnisse zu lüften, wird sie unvorbereitet in einen Sog aus Ereignissen gezogen und muss sich letztendlich entscheiden, wo sie wirklich hingehört – selbst wenn das bedeutet den einzigen Menschen zu verlieren, welchen sie über alles liebt.

Dieser 2. Teil der Wächter-Saga lässt mich ein klein wenig zwiegespalten zurück, denn er besteht für mich aus zwei Buchhälften: der ersten etwas zähen, wo sehr wenig passiert und der zweiten, wo richtig was los ist, die Post ab geht und man den Atem anhält!
Da einem der Schluss eines Buches ja bekanntlich am längsten in Erinnerung bleibt, kann ich es also dennoch ruhigen Gewissens mit 4 Sternen empfehlen!
Nun aber zu den Einzelheiten:
Bis zu der Hälfte des Buches plätschert die Geschichte in meinen Augen leider etwas vor sich hin. Es passiert irgendwie nicht wirklich viel. Melody weiß, dass sie nun eine Rein-Wächterin ist und das sollte ihr Leben eigentlich gehörig auf den Kopf stellen. Das tut es auch irgendwie, jedoch beschäftigen wir uns Seite für Seite ausschließlich mit Melodys Trauer um ihr altes Leben, mit ihrem Verlust ihrer Familie, die sich ja nicht mehr an sie erinnern kann und der tragischen Liebe zu Ethan, die nicht sein darf. Man spürt den wunderbaren Rückhalt ihrer Freunde und es passiert auch nochmal ein Überraschungsmoment, aber dann beginnt der Alltag für Melody wieder von vorn: jammern, sich verstecken und nachdenken. Vielleicht hat die Autorin bewusst diese tristen und ausführlichen Beschreibungen von Melodys Leben gewählt, um zum Ausdruck zu bringen, wie es in ihr aus sieht und wie schlimm ihre Situation tatsächlich ist, mir waren sie jedoch etwas zu umfangreich und zu langatmig.

Ich wollte einfach mehr! Ich wollte Antworten! Ich wollte mich irgendwann nicht mehr mit Melody verstecken und über ihre verlorene Familie trauern, ich wollte dass sie ihren Hintern bewegt und noch mutiger ist und nicht alles hin nimmt! Schließlich ist sie eine Rein-Wächterin! Ich wollte, dass sie sich öfter heimlich mit Ethan trifft, schließlich ist er ja die Liebe ihres Lebens! Ich wollte, dass sie kämpft und sich nimmt, was sie möchte und nicht einem Plan hinterher läuft, der von vorne herein zum Scheitern verurteilt ist …
Wünsche, die mich haben verzweifeln lassen, denn Melodys Leben und das ihrer Freunde ist schließlich von Ethans mächtigen und skrupellosen Vater abhängig …

Doch dann kam sie, die Wende – das Ereignis, auf das ich schon Seiten zuvor gewartet habe und die Story in eine andere Richtung kippen lässt!
Kampfwille, ein Plan und alles könnte so schön sein!
Ja könnte, denn Jessica Stephens hat wirklich einen spannungsgeladenen und krassen Plot für das Ende dieses Buches gewählt, der mich nur so durch die Seiten hat fliegen lassen! Emotionen pur – meine Gefühle sind von fröhlich zu angewidert gesprungen und am Ende wollte ich nur noch eines: unbedingt den 3. Band zur Hand haben, um zu wissen, wie es weiter geht!

Ein paar kleine Fragen waren mir zwischendurch noch offen, aber vielleicht bekomme ich die Antworten ja noch.

Der 2. Teil der Wächter-Saga startet langsam und überschaubar, um dann ab etwa der Hälfte des Buches in Fahrt zu kommen und spannungsgeladen zu enden! Wem der 1. Teil bereits gefallen hat, der sollte unbedingt weiter lesen, denn es passiert noch so einiges!

Rezension zu „Wahre Liebe oder Chance? (1)“
Rezension zu „Die letzte Entscheidung (3)“

☼eure Nicole☼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.