Jessica Stephens – Wächter: Die letzte Entscheidung

Jessica Stephens – Wächter: Die letzte Entscheidung

rezensiert von Nicole am 09.02.2018
– Rezensionsexemplar –

Titel: Wächter: Die letzte Entscheidung
Reihe: Wächter-Saga (3/3)
Autor: Jessica Stephens
Genre: Fantasy
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 300
Erscheinungsdatum: 13.10.2017
ISBN-10: 1549589822
ISBN-13: 978-1549589829
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Melody lebt, sie hat den entscheidenden Kampf um die Regentschaft überstanden und dabei alles verloren. Eingesperrt und bewacht vom neuen Regenten muss sie ihre Tage bestreiten. Doch viel schwerer wiegt die Trauer über die Verluste, aber sie ist wie leer, einfach nicht fähig zu trauern. Ihre Liebe zu Ethan ist zerstört, sie fühlt sich einsam und ihre Trauer zerfrisst sie. Als sie das Gefühl hat, verloren zu sein, fällt sie eine folgenschwere Entscheidung – sie will keine Wächterin mehr sein. Aber wer einmal die Welt der Wächter verlässt, für den gibt es kein Zurück mehr – wird Melody alles aufgeben, wofür sie gekämpft hat?

Der letzte Teil der Wächter-Saga hat für mich alles bereit gehalten, was ich von einem guten Abschluss erwarte: er war durchweg fesselnd, ich bin mit keinen offenen Fragen zurückgeblieben und ich war mit dem Ende so zufrieden, wie ich es anders nicht hätte sein können!

Die Geschichte knüpft nahtlos an das Ende des 2. Teils an. Der Kampf ist ausgefochten, Philaris ist endlich zerstört und alles könnte nun so schön sein …
Tja könnte, denn leider ist in dem Kampf auch so vieles andere zerstört worden, höchstwahrscheinlich sogar die Liebe zwischen Melody und Ethan.

Dieser Gedanke hat mich sehr traurig gemacht. Die beiden haben so viel miteinander erlebt, haben auf so vieles verzichtet über all die Jahre, um für den großen Umbruch zu kämpfen und nun stehen sie vor einem Scherbenhaufen, als das Ziel eigentlich zum Greifen nah ist …

Dieser letzte Teil ist ein echtes Gefühlsbuch! Die Perspektiven zwischen Melody und Ethan wechseln kapitelweise ab und das war toll.

Ich habe die beiden diesmal so sehr gefühlt, wie in keinem anderen Teil zuvor! Ich konnte tatsächlich Ethan`s Handlung nachvollziehen, als er Melody gefangen hielt und ich habe Melodys Gedanken verstanden, als sie zurück in die Menschenwelt gehen wollte, um ihr magisches Dasein für immer hinter sich zu lassen.

Diese hautnahen Gedankeneinblicke, gerade aus Ethans Sicht, waren für mich wahnsinnig schön und auch bitter nötig, denn sie haben mir in den ersten beiden Bänden ein wenig gefehlt, um ihre tiefe Liebe zueinander wirklich und wahrhaftig zu fühlen.

Aber ein Finale wäre kein Finale, wenn es nicht auch ein paar Überraschungsmomente und Wendungen gäbe und beides bekommt ihr!

Für mich war dieses Buch der Stärkste Teil der Serie, der mich rückblickend sogar die ersten beide Bände noch stärker finden lässt, als ich sie zuvor bewertet habe!

Aber wie habe ich so schön in meiner ersten Rezension zur Serie geschrieben: Ein Autor wächst mit der Anzahl seiner geschrieben Werke! Das ist Jessica Stephens definitiv gelungen. Sie ist in ihrer Debüt-Serie mit jedem Band ausdrucksstarker und besser geworden!
Ich bin sehr froh, dass ich die Wächter-Saga erleben und an Melody`s aufregendem, aber auch tragischem Leben teilhaben durfte und bedanke mich für die Rezensionsexemplare!

Ich empfehle an dieser Stelle ausdrücklich die gesamte „Wächter-Saga“, die ein sowohl aufregendes, als auch tragisches Fantasy-Liebes-Abenteuer bereit hält!
Die Serie ist von Band zu Band gewachsen und dieser 3. Teil ist für mich der Stärkste! Ein gelungenes Debüt einer jungen Autorin, auf deren weitere Abenteuer ich mächtig gespannt bin!

Rezension zu “Wahre Liebe oder Chance? (1)”
Rezension zu “Triff deine Wahl (2)”

☼eure Nicole☼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.