Jennifer L. Armentrout – Wicked

Jennifer L. Armentrout – Wicked

rezensiert von Daniela am 01. August 2021

Titel: Wicked
Reihe: Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
Autor: Jennifer L. Armentrout
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. September 2018
ISBN-10: 3453319761
ISBN-13: ‎978-3453319769
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann …

Ich konnte mich zuerst nicht richtig entscheiden, ob ich diese Reihe lesen möchte. Und was soll ich nun sagen? Diese Reihe hat mich in ihren Bann gezogen.

Das liegt vor allem an dem tollen Schreibstil, denn wie die Fae und deren Welt beschrieben wird, ist klasse. Die „Anderwelt“, in der die Fae und andere Wesen leben oder gelebt haben, wird super bildlich dargestellt und das obwohl alles in unserer Welt stattfindet. Auch die Charaktere, die sehr vielfältig sind, passen hervorragend dazu. Hinzu kommt, dass die Geschichte flüssig, humorvoll, sarkastisch und actionreich geschrieben ist.

Ivy ist eine starke, selbstbewusste und doch einsame Frau, die sich schon einigen Herausforderungen stellen musste. Ren ist der geheimnisvolle und doch sehr offene Bad Boy, der sehr selbstsicher auftritt und so einiges in petto hat.

Eine tolle Story, die sich sehr spannend und mysteriös aufbaut. Gerade die Wendungen machen die Geschichte so eindrucksvoll.

Ganz positiv aufgefallen ist mir, dass die sich zu Beginn herausgestellten Geheimnisse, auf Grund von nicht vorhandenem Vertrauen, nicht lange verschwiegen werden und es dadurch auch nicht langweilig wurde, denn es gab immer wieder neue Wendungen, die es zu bestreiten galt.

Toller Auftakt einer Reihe, die mich mit hohen Erwartungen die nächsten Bänden entgegenfiebern lässt.

Ich möchte für diejenigen dazusagen, die bisher nur die Jugendbücher von Jennifer L. Armentrout gelesen haben, dass diese Reihe explizite Sexszenen enthält. Dies sollte einem bewusst sein, denn es geht hier schon sehr häufig erotisch vonstatten und das muss man einfach mögen.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.