Janet Hope – The Way to Love 1

Janet Hope – The Way to Love 1

rezensiert von Daniela, am 09. April 2019
– Rezensionsexemplar –

Titel: The Way to Love: Chloe & Chris
Reihe: The Way to Love (1/2)
Autor: Janet Hope
Genre: Roman
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 274 Seiten
Erscheinungstermin: 25. Mai 2018
ISBN-10: 1982957867
ISBN-13: 978-1982957865
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Chloe Thompson ist Paartherapeutin aus Leidenschaft, leider vermisst sie genau diese in ihrem eigenen Leben. Auch gegenüber dem erfolgreichen Geschäftsmann Timothy wollen keine tieferen Gefühle entstehen. Als er sie dann auch noch schwer enttäuscht, zieht sie die Reißleine. Da kommt die Tagung in ihrer alten Heimatstadt wie gerufen. Doch das Schicksal scheint sich gegen sie verschworen zu haben. Erst ist ihr Hotel überbucht und dann trifft sie auch noch auf ihre damalige Jugendliebe Chris. Auf einmal überschlagen sich die Ereignisse und plötzlich ist Chloes Leben in Gefahr.

Eine spannende Geschichte …

… über Selbsterkenntnis, Freundschaft, Vergangenheit und Zukunft. Eine Geschichte, die mich positiv überrascht hat.

Warum mich diese Geschichte überrascht hat? Ich habe eine leicht zu lesende Story erwartet, wo es eigentlich „nur“ darum geht, dass Chloe wieder mit ihrer Jugendliebe Chris an pendelt.

Genau das habe ich auch bekommen und dazu noch eine fesselnde Geschichte, bei der es um Stalking geht, denn Chloe gerät da an Timothy, den sie so schnell nicht wieder los wird.

Chloe ist eine junge Frau, die sich ihr Leben in Atlanta aufgebaut hat. Bis es zu einem gravierenden Ereignis kommt, denkt sie, dass sie glücklich in ihrem Leben ist, bis sie in ihren Heimatort zurückkehrt. Ich mag Chloe und freue mich auch auf eine weitere Geschichte mit ihr. Das ein oder andere mal hätte ich sie aber am liebsten geschüttelt, denn ich wollte ihr unbedingt sagen, dass sie vorsichtiger sein muss und nicht alles auf die leichte Schulter nehmen soll.

Chris ist ein total sympathischer junger Mann, der mit seinem Bruder Liam ein tolles Verhältnis hat, was ich wirklich beneide. Sobald er Chloe das erste mal nach Jahren wieder gesehen hat, weiß er, was er damals verloren hat und gerade das fand ich überaus attraktiv.

Ich hätte mir da noch etwas mehr Erklärungen erhofft, was da genau bei den beiden vorgefallen ist bzw. was Chris dazu getrieben hat, so zu handeln …

Die Geschichte wird aus beiden Sichtweisen abwechselnd erzählt, wobei mich da gestört hat, dass ich ein Geschehen nacheinander zweimal gelesen habe. Ich hätte es schöner gefunden, wenn die Kapitel auch aus beiden Gedanken einfach am vorherigen anknüpfen und nicht wiederholt werden. Trotzdem hat sich diese Geschichte schnell lesen lassen.

Ein Buch, was mich wirklich überrascht hat. Das Debüt der Autorin ist ihr super gelungen und ich freue mich schon auf weitere Geschichten von ihr und das obwohl es ein paar Stolpersteine gab ;-).
Wer eine Liebesgeschichte mit einer Portion Drama sucht, ist hier genau richtig. Eine gute Balance zwischen Freundschaft, Liebe und einiger Probleme ist Janet Hope gelungen.

Rezension zu „The Way to Love (2)“

* eure Daniela *

Ein Gedanke zu „Janet Hope – The Way to Love 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.