Jackie May – Verflucht

Jackie May – Verflucht

rezensiert von Daniela am 15. Mai 2022

Titel: Verflucht
Reihe: Underworld Chronicles (1/?)
Autor: Jackie May
Genre: Fantasy
Verlag: One
Seitenanzahl: 304 Seiten
Erscheinungsdatum: 28. Mai 2021
ISBN-10: 3846601241
ISBN-13: 978-3846601242
Bildquelle/Klappentext: Amazon

In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen – und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. In Troll Terrance findet sie dabei schnell einen engen Verbündeten. Doch die Zeit wird knapp. Und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll …

Gleich zu Beginn möchte ich sagen, dass ich leider kein Fan von Kelly Orams Romanen war (bisher habe ich zwei gelesen gehabt). Doch diese Reihe, die Kelly Oram mit ihrem Mann unter dem Pseudonym Jackie May schreibt, ist für mich absolut vielversprechend.

Ich habe dieses Buch gehört und fand den Einstieg gleich interessant und fesselnd. Ich habe schon lange keine Geschichte mehr gelesen oder gehört, die die Erklärung der fantastischen Welt einfach so nebenbei mit einfließen lässt. Es war einfach so normal, den Bedeutungen zu lauschen, als ob es schon der dritte oder vierte Band wäre, ohne das Gefühl zu haben, dass ich irgendwas verpasst habe.

Ich liebe starke Protagonisten und hier bei Nora ist es eine gute Mischung zwischen Stärke und Schwäche. Ob Werwölfe, Feen, Vampire, Trolle, Zwerge, Sukkubus oder sonstige übernatürliche Wesen, allen ist Nora körperlich unterlegen, doch durch ihre Vergangenheit und ihrer Gabe ist sie alles andere als schwach. Sie behauptet sich als Mensch in vielen Situationen ganz natürlich und stark.

Die Mischung aller fantastischen Wesen war sehr gut ausbalanciert, ohne dass ich das Gefühl hatte, dass alle Arten einfach mal untergebracht werden sollten.

Die angedeutete Liebesgeschichte ist für mich etwas untergegangen, was ich aber jetzt nicht zwingend als störend empfunden habe.

Eines der wenigen Hörbücher, welches ich auch in anderen Situationen unbedingt hören wollte, außer wie gewohnt zum Autofahren.

Absolute Empfehlung für diejenigen, die in eine fantastische Welt voller Intrigen, Machenschaften und Geheimnissen eintauchen wollen. Aber Achtung, wer mit Sexismus, übergriffigen Szenen, Vergewaltigung und Missbrauch Probleme hat, der sollte besser nicht zu dem Buch greifen, denn diese Themen werden jetzt nicht unbedingt aufgearbeitet in dieser Reihe. Mich hat es nicht gestört, denn in einem Fantasybuch, was klar ab 16 Jahren ausgezeichnet ist, brauche ich nicht unbedingt, dass ernste Themen haarklein ausgearbeitet sind.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten Teile, die ich mir auch ganz bald anhören werde.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.