Hannah Siebern – Barfuß auf Federn

Hannah Siebern – Barfuß auf Federn

rezensiert von Daniela, am 21. Januar 2018
– Rezensionsexemplar –

Titel: Barfuß auf Federn
Reihe: Barfuß (6/6 jeder Teil unabhängig lesbar)
Autor: Hannah Siebern
Genre: Roman
Verlag: Latos
Seitenanzahl: 409 Seiten
Erscheinungstermin: 01. Februar 2018
ISBN-10: 3945766494
ISBN-13: 978-3945766491
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Mel und Cem sind das absolute Traumpaar – davon sind die Fans von Cems Youtubekanal überzeugt, auf dem die beiden sich gegenseitig mit versteckter Kamera Streiche spielen. Er, der coole, durchtrainierte Snowboarder- sie, die mollige Studentin, die jede Situation mit einem flotten Spruch zu retten weiß. Tatsächlich schwärmt Mel schon seit ihrer Kindheit für Cem. Es gibt da nur ein Problem: Er ist vergeben, und zwar ausgerechnet an Mels beste Freundin Lara! Bei einem gemeinsamen Skiausflug beschließt Mel, dass es endlich Zeit wird, ihre sinnlose Schwärmerei hinter sich zu lassen und sich einen Mann zu suchen. Doch leider ist Cem nicht der einzige Grund, warum sie bisher keinen festen Freund hatte. Es gibt nämlich etwas in ihrer Vergangenheit, von dem nicht einmal Cem und Lara etwas wissen.

Eine verworrene Geschichte …

… über Freundschaft, Liebe, Eifersucht, Mut und Selbsterkenntnis. Diese Geschichte bietet viele spannende und emotionale Momente.

Ich hatte die Chance dieses Buch vorab lesen zu dürfen und war schon sehr gespannt. Bisher kannte ich aus dieser Serie, von Hannah Siebern nur „Barfuß auf Wolken“, wo es um Mels Schwester Saskia geht. Mel konnte ich dort schon ein kleines bisschen kennenlernen und ich habe mich gefreut, nun eine eigene Geschichte über sie lesen zu können.

Mel verbirgt ihr eigenes kleines Geheimnis, was bei mir zuerst in Vergessenheit geraten war, da sie durch ihre selbstbewusste, aufgeschlossene, tollpatschige und liebenswerte Art einfach nur lebensbejahend wirkt. Dass sie etwas mollig ist und nicht das Bild eines Models abgibt, hat sie mir irgendwie noch sympathischer gemacht.
Cem, ihr bester Freund und Schwarm seit Kindertagen, ist eher von der coolen Sorte, aber zu keinem Zeitpunkt arrogant. Er wirkt teilweise sehr unsicher, was aber im Verlauf der Geschichte nachvollziehbar ist.
Lara, ihre beste Freundin, die gleich zu Beginn eher arrogant, zickig und selbstverliebt, aber trotz allem sehr freundschaftlich ist, wirkt auf mich trotzdem sehr sympathisch, auch wenn sie einen folgenschweren Fehler begangen hat.

Die Geschichte wird aus der Sicht aller drei Freunde beschrieben, so dass für mich die Spannung immer weiter aufgebaut wurde, da jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat und erst im Laufe der Geschichte die Wahrheit bzw. die Vergangenheit ans Licht kommt. Das Hauptaugenmerk ist dabei aber auf Mel gerichtet, was sehr gut beschrieben wurde, da sie das Herzstück dieses Gespanns ist.

Nicht nur der Schreibstil ist klasse, sondern auch der Aufbau der Story, denn es ist nicht gleich zu Beginn klar, was die Geschichte für einen Lauf nimmt. Es erwarten einen unvorhersehbare Wendungen, die mich doch erstaunt zurück gelassen hatten.

Es ist aber nicht nur Dramatik in diese Geschichte eingebaut, sondern auch eine Prise Humor, was durch die gegenseitig gelungenen Streiche von Mel und Cem die Waage zum eigentlichen Thema des Buches hält.

Dies ist wieder mal eine Geschichte, über die ich so viel schreiben könnte, doch das würde dann zu lang werden ;-). Da dies der letzte Band der Barfuß Reihe ist, heißt es wohl für mich, dass ich nun unbedingt noch die anderen Teile lesen muss.

Für jeden ein Muss, der gerne etwas Dramatik mit einer Prise Humor lesen möchte. Ich kann diesen Teil der Serie absolut empfehlen und ich bin unglaublich froh, diese Geschichte gelesen zu haben. Eine Dreiecksgeschichte rund um eine Freundschaft verspricht jede Menge Spannung und unvorhersehbare Wendungen.

Rezension zu „Barfuß auf Wolken (4)“

Interview mit Hannah Siebern, über diesen Roman und ihren eigenen Erfahrungen findet ihr HIER

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.