Hannah Kaiser – Snowflakes in Love

Hannah Kaiser – Snowflakes in Love

rezensiert von Daniela, am 15. Januar 2020

Titel: Snowflakes in Love
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Hannah Kaiser
Genre: Roman
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 370 Seiten
Erscheinungstermin: 16. Dezember 2019
ISBN-10: 1674308965
ISBN-13: 978-1674308968
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Eine Auszeit und ein Neubeginn sowie jede Menge Ruhe – das ist es, was Joana Revell in dem verschlafenen Örtchen White Crossing zu finden hofft, als sie ein paar Wochen vor Weihnachten dorthin zieht.Vielleicht würde das sogar klappen, wäre da nicht ihr neuer Nachbar Hunter Robinson, der kurz nach ihrem Einzug über sie stolpert – und das ziemlich schmerzhaft.Schnell findet sie heraus, dass er nicht ist, was er zu sein behauptet, und mit der Ruhe ist es sowieso vorbei, denn die beiden ziehen sich einfach magisch an.

Dies ist jetzt mein drittes Buch von Hannah Kaiser und ich kann jetzt schon sagen, dass ich definitiv auch alle anderen noch lesen werde. Die Autorin schafft es einfach, mich mit oft als einfachen, seichten oder langweiligen betitelten Storys gefangen zu nehmen. Ich erwarte keine Tragödie oder ständiges Hin und Her bei ihren Geschichten, sondern eher authentische, sympathische und vor allem attraktive Protagonisten und genau das trifft bisher jedes mal zu.

Auch in diesem Buch sind die Charaktere mit alltäglichen Problemen ihres Lebens beschäftigt und müssen herausfinden, was sie im Leben möchten und erreichen wollen. Doch das wirklich Schöne ist, dass es zwischen Joana und Hunter keine typischen Missverständnisse gibt und die Geschichte den Schwerpunkt eher auf andere Dingen legt.

Joana ist mit ihrer kleinen aufgeweckten Tochter Lucy in das kleine Örtchen „White Crossing“ gezogen, um endlich ihr altes Leben hinter sich zu lassen und einen Neustart zu wagen. Zuerst scheint sie optimistisch, doch dann begegnet sie den berühmten Drummer Hunter, der sich aber inkognito in „White Crossing“ eine Auszeit gönnt und alles verändert sich …

Ich muss sagen, dass ich mir mehr Momente zwischen Lucy und Hunter gewünscht hätte, um die Vertrautheit der beiden noch mehr zu spüren, aber das ist Kritik auf hohem Niveau und nur mein i-Tüpfelchen.

Dadurch, dass die Geschichte aus Joanas und Hunters Sicht geschrieben ist, bekommt man wirklich einen guten Einblick über die Gefühle und Gedanken der beiden und ich habe mich insgesamt sehr wohl gefühlt.

Die Geschehnisse bis zum Ende hin haben mich gefesselt und auch immer wieder begeistert. Also meiner Meinung nach eine gelungene Geschichte, die sich zu lesen gelohnt hat.

Es ist ein typischer Liebesroman und jeder der solche nicht mag, sollte nicht zu diesem Buch greifen. ABER all diejenigen, die eine schöne träumerische, verliebte und herzliche Geschichte lesen möchten, sollten sich diese nicht entgehen lassen.

Das Setting, die Protagonisten und das Alltägliche sind wirklich toll beschrieben und für mich authentisch. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und wegen all dem haben mich Joana und Hunter verzaubert und ich hätte noch mehr von den beiden lesen können.

Ich freue mich schon mega auf weitere Bücher von Hannah Kaiser.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.