Emily Bold – Verwoben in Liebe

Emily Bold – Verwoben in Liebe

rezensiert von Daniela, am 19. Juli 2020

Titel: Verwoben in Liebe
Reihe: Stolen (1/3)
Autor: Emily Bold
Genre: Fantasy
Verlag: Planet
Seitenanzahl: 432 Seiten
Erscheinungstermin: 16. Juli 2020
ISBN-10: 3522506596
ISBN-13: 978-3522506595
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht.

Stellst euch vor, ihr fühlt euch ziemlich allein auf dieser Welt. Ihr habt auch schon ’ne Menge Mist im Leben angestellt und kommt deshalb auf eine Schule für „schwierige“ Kids, quasi als letzte Chance.
In der „Darkenhall“ startet für Abby nun ein völlig neues Lebenskapitel, denn sie wird nicht nur mit gleich 2 heißen Jungs konfrontiert, die ihr Herz so richtig zum Aussetzen bringen, nein, sie muss schon bald erkennen, dass man sie rein gelegt hat und dass es da draußen eine Magie gibt, deren Beherrscher, Teile ihrer Seele stehlen wollen.

Die Grundgeschichte rund um diese Seelenmagie hat mir echt gut gefallen. Sie ist mal was anderes, sehr interessant und ziemlich komplex.

Leider hat es mir ein bisschen zu lange gedauert, bis ich wirklich alles verstanden habe, denn etwa bis zur Hälfte des Buches hatte ich einen Knoten im Kopf.
Mir wurde das komplette Geheimnis der beiden Brüder Tristan und Bastian ein wenig zu spät aufgelöst und ich hatte das Gefühl, es ging nicht wirklich voran.
Ab dem Moment, wo alles verständlicher wurde, war ich dann richtig gefesselt, es wurde spannend. Ich habe mit Abby mitgefiebert und schließlich den Rest des Buches in einem Rutsch verschlungen.
Emily Bolds Schreibstil ist wie gewohnt sehr bildlich, fesselnd, locker und leicht, auch wenn mich dieses mal ein paar viele Wiederholungen gestört haben.

Ich freue mich nun auf Band 2, hoffe aber auch, dass es dann von Beginn an mitreißend wird und nicht so zäh startet.

Der erste Band von „Stolen“ hat grundsätzlich ein stereotypisches Setting mit Klischee behafteten Charakteren. Die eigentliche Fantasygeschichte rund um die 3 Jugendlichen Abby, Tristan und Bastian ist dafür sehr tiefgründig, wenngleich der Anteil der Liebesgeschichte auch sehr hoch ist.

Es erwarten euch also jede Menge Herzflattern, coole Sprüche und eine Seelenmagie, die so einiges abverlangt.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.