Christine Weber – Der fünfte Magier: Schneeweiß

Christine Weber – Der fünfte Magier: Schneeweiß

rezensiert von Nicole am 15.01.2019
-Rezensionsexemplar-
Abbruchrezension

Titel: Der fünfte Magier: Schneeweiß (1/2)
Reihe: Der fünfte Magier
Autor: Christine Weber
Genre: Fantasy
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 444
Erscheinungsdatum: 18.05.2018
ISBN-10: 1976732379
ISBN-13: 978-1976732379
Bildquelle/Klappentext: Amazon

„Als Licht kam ich in diese Welt, als Schatten bemächtige ich mich ihrer …“ Seit der Krieg zwischen den vier Magiern und ihren Drachen die Welt entzweit hat, führt der junge Nomade Sorak fernab jeglicher Machtkämpfe ein friedliches Leben. Als eines Nachts das Unglück über sein Dorf hereinbricht, findet er sich an einem Ort wieder, der nur Schwarz und Weiß zu kennen scheint. Inmitten von Schuldgefühlen und aufgezwungener Verantwortung versucht Sorak, das Lügennetz zu entwirren, das zwischen Freund und Feind bald nicht mehr unterscheiden lässt. Doch die Wurzel allen Übels reicht noch viel tiefer, als selbst die Magier hätten erahnen können … Eine Geschichte über Mut und Angst, Vertrauen und Verrat, Hoffnung und Verzweiflung und die Fähigkeit, die Dunkelheit im Licht zu sehen.

Ich habe dieses Buch nach etwa 50 % lesen abgebrochen und kann gar nicht konkret sagen, woran es lag.

Christine Weber schreibt sehr wortgewandt, sehr bildlich und hat sowohl ernste, als auch witzige Momente in ihre Geschichte eingebaut.

Mich hat die Geschichte leider einfach nicht gepackt und mitgerissen und ich kam irgendwann an den Punkt, wo ich dachte: „Ich will eigentlich gar nicht mehr wissen, wie es weiter geht.“ Also bin ich ausgestiegen.

Wer aber auf Magie, Geheimnisse, Abenteuer und Drachen steht, der sollte mal einen Blick ins Buch riskieren.
Es gibt da eine sehr hitzige und witzige Verbindung zwischen dem Hauptprotagonisten Sorak und einem Drachen namens Smaragd. Ich mag es nur leider generell nicht witzig bei grundsätzlich ernsten Geschichten, was einfach ein immerwährendes Problem von mir persönlich ist.
Aber Smaragd und Sorak sind die Herzstücke der Geschichte und wer vorlaute Drachen und noch vorlautere junge Erwachsene mag, von denen Großes zu erwarten ist, für denjenigen könnte die Geschichte ein echter Lesegenuss sein.

Da ich das Buch nicht zu Ende gelesen habe, möchte ich es auch nicht im üblichen Sinne bewerten.

☼eure Nicole☼

2 Gedanken zu „Christine Weber – Der fünfte Magier: Schneeweiß

  1. Liebe Nicole, wie passend dass du gerade jetzt deinen Beitrag veröffentlicht hast! Ich bin jetzt ca bei Seite 135 und muss sagen, dass ich sowohl Christine Schreibstiel wie auch die Geschichte selbst sehr genieße!
    so sind die Geschmäcker verschieden ich verfolge Smaragd und Sorak Streitereien schon sehr lange und war schon sehr gespannt darauf wie wir das Buch gefallen würde… LG Sabrina

    1. Das freut mich, dass dir das Buch gefällt Sabrina, denn ich bin mir in dem Fall echt sicher, dass es an mir liegt und es einfach nicht “mein Buch” war. Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden. Liebe Grüße Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.