Browsed by
Kategorie: Thriller

Kim Roberts – Hochdorf

Kim Roberts – Hochdorf

rezensiert von Nicole am 30.08.2019

Titel: Hochdorf – Hasse deinen Nächsten
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Kim Roberts
Genre: Krimi
Verlag: Books on Demand
Seitenanzahl: 404
Erscheinungsdatum: 03.07.2019
ISBN-10: 3738617477
ISBN-13: 978-3738617474
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Dieses Buch ist eine neu lektorierte und überarbeitete Neuauflage des Romans „Strom – ein schwäbischer Krimi“ aus dem Jahr 2008.

SIE TRÄUMEN VON EINEM FRIEDLICHEN LEBEN AUF DEM LAND? TRÄUMEN SIE WEITER!

Ein Dorf, eine Nacht, zwei Verbrechen: Während in der Nachbarschaft ein Bauernhof bis auf die Grundmauern niederbrennt, wird in der Führanlage des Reiterhofs Hochdorf eine Leiche gefunden. Dabei handelt es sich um den Augsburger Neonazi Werner Holland. Der zuständige Kommissar Tarek Breitner, ein Halb-Türke mit einer Vorliebe für Whisky-Cola aus der Dose, kommt im schwarzbraunen Hochdorf nicht gut an. Umso besser jedoch bei der Reitlehrerin Lola, die sofort in den Kreis der Hauptverdächtigen rückt.

Wer auf der Suche nach einem ganz klassischen und typischen Krimi ist, der sollte vielleicht nicht unbedingt zu „Hochdorf“ greifen. Dieses Schätzchen hier ist sehr speziell, passt für mich in keine konkrete Schublade und somit hatte es mich sofort. Ich fand das Buch genial.

Vom Grundsatz her lässt sich „Hochdorf“ natürlich schon erwartungsgemäß krimimäßig lesen, schließlich müssen zwei Verbrechen aufgeklärt werden und mit Kommissar Tarek Breitner haben wir hier auch einen echt coolen Ermittler an die Seite gestellt bekommen.

Dann gibt es hier jedoch auch diese Momente, wo ich dachte, eine ziemlich bissige Satire vor mir liegen zu haben, denn vieles wirkte schon etwas überzogen und fast übertrieben.
Hin und wieder fragte ich mich auch, ob ich nicht doch in einem abartigen Horrorthriller gelandet bin.

Weiterlesen Weiterlesen

Stina Jensen – SERRA DE TRAMUNTANA – Blutrot

Stina Jensen – SERRA DE TRAMUNTANA – Blutrot

rezensiert von Nicole am 24.08.2019
-Rezensionsexemplar-

Titel: SERRA DE TRAMUNTANA – Blutrot
Reihe: Levke Sönkamp (2/?)
Autor: Stina Jensen
Genre: Krimi
Seitenanzahl: 320
Erscheinungsdatum: 01.09.2019
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Eine Finca in den Bergen der Tramuntana. Levke Sönkamp will dort in einem Workshop endlich zur inneren Ruhe finden. Doch was so vielversprechend begann, mündet in einen Alptraum.
Eine Teilnehmerin kehrt vom morgendlichen Yoga nicht zurück. Kurz darauf ist eine weitere Person verschwunden. Levke wendet sich an die Polizei. Chefinspektor Barceló wird hellhörig, denn er ermittelt im Rahmen einer Schmiergeldaffäre in einem Todesfall, der sich ganz in der Nähe zugetragen hat. Gibt es eine Verbindung? Was haben die anderen Gruppenteilnehmer und der Therapeut zu verbergen?
Als eine grausam zu Tode gekommene Frau gefunden wird, drohen nicht nur Levkes alte Wunden aufzubrechen, sondern auch für Jordi Barceló alles außer Kontrolle zu geraten …

Dies ist der 2. Teil der Mallorca-Krimireihe von Stina Jensen. Die Romane können unabhängig voneinander gelesen werden, es erhöht jedoch das Lesevergnügen, mit dem ersten Band zu beginnen.

Band 2 der Mallorca-Krimireihe führt uns dieses mal aus der Hauptstadt heraus, denn wir reisen mit Levke in die Gebirgslandschaft Mallorcas. In den Bergen plant sie, in einer gemütlichen Finca einen Workshop zu besuchen, der ihr helfen soll, zur Ruhe zu kommen und von dem sie sich erhofft, einen Weg zu finden, um ihre traumatische Vergangenheit besser verarbeiten zu können.

Tja, es kommt natürlich alles anders als erwartet und geplant. Genau genommen entwickelt sich diese therapeutische Zusammenkunft gleich von Anfang an zu einem Desaster. Warum genau, müsst ihr natürlich selber heraus finden.

Weiterlesen Weiterlesen

Martin Krist – Drecksspiel

Martin Krist – Drecksspiel

rezensiert von Nicole am 05.08.2019

Titel: Drecksspiel
Reihe: Problemlöser David Gross
Autor: Martin Krist
Genre: Thriller/ Krimi
Verlag: epubli
Seitenanzahl: 348
Erscheinungsdatum: 01.03.2018
ISBN-13: 978-3746704265
ASIN: 374670426X
Bildquelle/Klappentext: Amazon

ROTZIG, RAU, BERLIN!

David Gross, ehemaliger Polizist und nun als Problemlöser für einen Anwalt tätig, ermittelt im Fall einer entführten Tochter aus gutem Hause. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Denn Berlin wartet mit finsteren Ecken, zwielichtigen Typen, bösen Gedanken und blutigen Taten.

„Drecksspiel“ hat so einiges zu bieten, allem voran eine Menge Handlungsstränge!
Kapitelweise abwechselnd befassen wir uns mit einem anderen Charakter, bleiben bestürzt oder angespannt am Ende eines Abschnitts zurück, nur um uns wieder dem nächsten Protagonisten zu widmen.
Da bleibt weder Luft zum Atmen, noch Zeit um mal kurz auf die Toilette zu gehen, denn man bekommt nie, wirklich nie zufriedenstellende Antworten und steht dauerhaft unter Hochspannung, weil einen diese Ungewissheit einfach wahnsinnig macht. Der Autor versteht sein Fach also absolut!

Weiterlesen Weiterlesen

Stina Jackson – Dunkelsommer

Stina Jackson – Dunkelsommer

rezensiert von Nicole am 30.06.2019
-Rezensionsexemplar-

Titel: Dunkelsommer
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Stina Jackson
Genre: Krimi, Spannungsroman
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2019
ISBN-10: 3442205786
ISBN-13: 978-3442205783
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Drei Jahre ist es her, dass Lelles Tochter in einem abgelegenen Teil Nordschwedens spurlos verschwand. Seither fährt er jeden Sommer im düsteren Licht der Mitternachtssonne die Straße ab, an der Lina zuletzt gesehen wurde. Nacht für Nacht sucht er verzweifelt nach seiner Tochter, nach sich selbst und nach Erlösung. Dann kommt eines Tages die siebzehnjährige Meja in der Hoffnung auf einen Neuanfang in Norrland an. Doch als sich die Dunkelheit des aufkommenden Herbstes über das Land legt, verschwindet ein weiteres Mädchen. Und Lelles und Mejas Leben werden durch dramatische Ereignisse miteinander verbunden, die sie nie wieder loslassen werden.

Ich kann kaum glauben, dass es sich bei „Dunkelsommer“ um das Debüt von Stina Jackson handeln soll, denn ich habe lange kein Buch mehr gelesen, bei dem ich zwischendurch schlicht vergessen habe, dass ich eben nur „lese“.

Die dramatische Geschichte von dem verzweifelten Lelle, der auf der Suche nach seiner Tochter, Nacht für Nacht die Straßen und Wälder Nordschwedens nach einem Hinweis auf Lina absucht, hat mich sofort gepackt.
Ich saß praktisch neben Lelle auf dem Beifahrersitz seines Autos, habe den stinkigen Mief seiner Zigaretten gerochen, wurde mit seinem scheinbar aussichtslosen Kampf oder seiner inneren Lähmung angesteckt und habe einfach mit ihm mit gelitten. Er ist so verdammt wütend und gleichzeitig verzweifelt … Ich habe mich absolut in ihn rein versetzen können, weil einfach alles an ihm echt war.

Weiterlesen Weiterlesen

Dimitrios Zafiris – In der Obhut des Teufels

Dimitrios Zafiris – In der Obhut des Teufels

rezensiert von Nicole am 27.05.2019
– Rezensionsexemplar-

Titel: In der Obhut des Teufels
Reihe: abgeschlossene Novelle
Autor: Dimitrios Zafiris
Genre: Thriller, Horror, Übernatürliches
Verlag: Dimitrios Zafiris
Seitenanzahl: 151
Erscheinungsdatum: 18.04.2019
ISBN-10: 398193296X
ISBN-13: 978-3981932966
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Wann immer Kinder tödlich verunglücken, birgt der Kutscher des Taunuswaldes ihre Leiber und legt sie der Waisenmutter Amelie vor die Tür. Die Kinder dürfen leben, sofern sie dem Teufel dienen.

Als der Anwalt Adalbert in seinem Herrn und Gönner den leibhaftigen Teufel zu erkennen glaubt, kehrt er zu dem Ort seiner Kindheit zurück. Jahre später schreibt er in dem verlassenen Waisenhaus seine Memoiren nieder. Er schildert ein Leben voller Fehlentscheidungen und Reue, das geprägt war von einer Frage: Wer war der geheimnisvolle Kutscher, welcher Adalbert zum Waisenhaus brachte, als er hätte sterben sollen?

Ich bin eigentlich kein allzu großer Freund von Kurzromanen, weil ich da selten das Gefühl habe, eine wirklich vollständige und runde Geschichte zu erhalten. Auch mache ich grundsätzlich einen großen Bogen um Bücher, die in vorausgegangenen Jahrhunderten spielen.

Hier trifft beides zu und dennoch hat mich diese Novelle sehr gereizt.
Der Autor hat mir sein Buch zum Rezensieren angeboten und mir eine Thriller/Horror-Geschichte versprochen, wo sich das Szenario eher in meinem Geiste abspielen soll statt direkt vor meinen Augen und darauf war ich gespannt.

Ich sage es kurz und knapp: die Geschichte war grandios und hat meine Erwartungen mehr als übertroffen! Ich sollte also generell meine Buchvorlieben überdenken.

Weiterlesen Weiterlesen