Durchsuchen nach
Kategorie: Rezensionen

Sarah J. Maas – Throne of Glass – Die Erwählte

Sarah J. Maas – Throne of Glass – Die Erwählte

rezensiert von Nicole am 31.12.2020

Titel: Die Erwählte
Reihe: Throne of Glass (1/7)
Autor: Sarah J. Maas
Genre: (Jugend) Fantasy
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 512
Erscheinungsdatum: 23.10.2015
ISBN-10: 3423716517
ISBN-13: 978-3423716512
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Ihr mögt Fantasy-Reihen, die in einer komplett eigenen Welt spielen und die durch eine sehr charakterstarke Protagonistin herausstechen?

Dann solltet ihr unbedingt mal in „Throne of Glass“ reinschnuppern.
Ich habe Band 1 regelrecht verschlungen und freue mich nun extrem auf die nächsten 6 Bände, die alle fortlaufend weiter spielen.

Celaena ist die Seele dieses Buches. Genau genommen ist es ihre Geschichte.
Begleitet wird sie von mega starken Nebencharakteren, die ich teils mächtig in mein Herz geschlossen oder abgrundtief verachtet habe.

Celaena ist eine Kampfmaschine und hat, als die beste Assassine des Landes, eine sowohl traurige als auch harte und kämpferische Vorgeschichte zu erzählen.

Sie ist stark, mutig, wortgewandt und hat einen scharfen Verstand, aber sie ist auch aufmüpfig, arrogant und von sich überzeugt.
Sie hat eine Menge erlebt, sie hat vor allem überlebt und eine riesige Wut im Bauch.

Zusammen mit ihrer nachdenklichen und wider erwartenden sanften und liebenswerten Art, ist Celaena ein extrem interessanter Charakter für mich gewesen, mit dem ich einfach nur mitfiebern konnte und den ich aus tiefstem Herzen angefeuert habe.

Ich bin gespannt auf Ihre Entwicklung in den Folgebänden, gerade auch in Bezug auf die erwähnten Nebencharaktere.

Ich erwarte brutale Kämpfe, rebellische Aufstände, aufkeimende Freundschaften, brodelnde Magie und natürlich Liebe.
Es knistert selbstverständlich auch ordentlich, sogar an mehreren Stellen, jedoch ohne dass es die Story dominiert.

„Adarlan“ heißt übrigens das Land, das von einem skrupellosen und machthungrigen König beherrscht wird. Einem König, der alles daran setzt, die gesamte Welt „Erilea“ zu erobern und sämtliche Magie aus der Welt zu verbannen.

Wie weit seine Intrigen und Machtspiele dabei gehen und welche Rolle Celaena dabei spielt, müsst ihr natürlich selbst herausfinden.
Genauso wie ich in den Folgebänden, denn da ist noch lange nicht alles offen gelegt.

Als Setting könnt ihr euch übrigens den Königspalast vorstellen, mit seinen teils gläsernen Mauern und passend zum Titel dem „gläsernen Thron“.

I love it und ich will mehr davon!

☼eure Nicole☼

Renée Carlino – Nur einen Herzschlag entfernt

Renée Carlino – Nur einen Herzschlag entfernt

rezensiert von Daniela am 29. Dezember 2020

Titel: Nur einen Herzschlag entfernt
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Renée Carlino
Genre: Roman
Verlag: Lübbe
Seitenanzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 27. März 2020
ISBN-10: 3785726732
ISBN-13: 978-3785726730
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah …Ich habe lange nicht mit solch einer Geschichte gerechnet und bin trotz meiner Kritik, die ich dennoch habe, positiv überrascht. Kennt ihr das, wenn ihr über ein Buch nach dem Lesen nachdenkt und dann einiges auszusetzen habt, ABER das Buch beim Lesen nicht mehr aus der Hand legen konnte?

Das Positive vorweg. Der Schreibaufbau war wirklich klasse. Die Protagonistin liest ein Buch, was ihre tragische Kindheit wieder gibt und sie kann nicht glauben, dass ihre Jugendliebe, der Autor, ihr das wirklich antut. Wie kann er aus ihrem Albtraum auch noch Profit daraus schlagen?

Insgesamt lesen wir in diesem Roman Kapitel in der Gegenwart der Protagonistin und ab und zu lesen wir Kapitel aus dem geschriebenen Buch der Vergangenheit.

Die Erzählungen aus der Vergangenheit gehen deutlich tiefer, als die Erzählungen aus der Gegenwart und somit konnte ich mich auch besser in die Geschehnisse der Vergangenheit hineinversetzen.

Die Nebencharaktere waren mir leider zu platt, da hätte ich es schöner gefunden, wenn sie mehr Aufmerksamkeit und Persönlichkeit bekommen hätten. Aber es war okay.

Ich hätte mir den Roman, oder besser gesagt die Gegenwart, einfach tiefgreifender gewünscht, sodass auch das Ende besser gepasst hätte. Nachdem nämlich die Geschichte auf das große Ganze zum Schluss aufgebaut wird, hätte ich wirklich ein emotionaleres Ende erwartet.

Insgesamt war ich aber sehr fasziniert, ein Buch in einem Buch zu lesen, denn die Geschichte in der Geschichte fand ich interessant genug, dass ich den Roman zügig gelesen habe.

* eure Daniela *

Ava Reed – Madly

Ava Reed – Madly

rezensiert von Daniela am 01. Januar 2021

Titel: Madly
Reihe: In Love (2/3)
Autor: Ava Reed
Genre: Roman
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 416 Seiten
Erscheinungsdatum: 30. September 2020
ISBN-10: 3736312970
ISBN-13: 978-3736312975
Bildquelle/Klappentext: Amazon

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt …Ich bin wieder einmal vom angenehmen Schreibstil der Autorin begeistert, denn dieser fesselt einen an die Geschichte. Die Protagonisten tun ihr übriges und machen die Handlungen erst lebendig.

Weiterlesen Weiterlesen

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer

rezensiert von Daniela am 16. Dezember 2020

Titel: Wir sind das Feuer
Reihe: Redstone Reihe (1/2)
Autor: Sophie Bichon
Genre: Roman
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 432 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. Februar 2020
ISBN-10: 3453423844
ISBN-13: 978-3453423848
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen …

Hmm, was soll ich sagen … Ich habe beide Teile der Redstone Reihe gelesen und wirklich alle Protagonisten auf eine tolle Art und Weise kennen gelernt. Ich mochte alle und das von der ersten Sekunde an.

Zwischenzeitlich habe ich mich gefragt, was nun wirklich passiert und ich hatte leider das Gefühl, auch wenn ich es nicht getan habe, Seiten überfliegen zu wollen. Es ist zusätzlich zu der beschriebenen Handlung nicht viel passiert und das Buch wurde dadurch in die Länge gezogen. Also das drumherum ist mir irgendwie auf der Strecke geblieben.

Weiterlesen Weiterlesen

Rose Snow – Das dritte Buch des Blutadels

Rose Snow – Das dritte Buch des Blutadels

rezensiert von Daniela am 06. Januar 2021

Titel: Das dritte Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien (3/3)
Autor: Rose Snow
Genre: Fantasy
Verlag: Ravensburger
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: 17. Juni 2020
ISBN-10: 3473585807
ISBN-13: 978-3473585809
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Während die Heiratsverhandlungen mit dem dunklen Fürstensohn Marcus von Kaltenburg weitergehen, setzen Vitus und Lorelai alles daran, das Leben ihrer Schwester Sophie zu retten. Dabei kommen sich die beiden immer näher und schrecken auch nicht davor zurück, selbst die Gesetze des Scharlachroten Buches zu brechen. Doch gerade in diesen unsicheren Zeiten ist Vorsicht geboten, denn durch die ungeklärte Mordserie steht das Hohe Herrscherhaus unter Druck und Lorelai muss eine folgenschwere Entscheidung treffen …Was soll ich sagen? Ich kann Nicole nur zustimmen und finde diese Reihe eine der besten von Rose Snow.

Auch wenn ich am Anfang des ersten Bandes Startschwierigkeiten hatte, habe ich mich bis zum Schluss auf diese Geschichte eingelassen, gebangt und mitgefiebert. Wirklich einer der Serien, die durchweg spannend ist und sich vor allem auch flüssig lesen lassen hat.

Weiterlesen Weiterlesen