Browsed by
Kategorie: Fantasy

Kira Licht – Gold & Schatten

Kira Licht – Gold & Schatten

rezensiert von Daniela, am 17. September 2019

Titel: Gold & Schatten
Reihe: Das erste Buch der Götter (1/2)
Autor: Kira Licht
Genre: Fantasy
Verlag: ONE
Seitenanzahl: 544 Seiten
Erscheinungstermin: 28. Februar 2019
ISBN-10: 3846600806
ISBN-13: 978-3846600801
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall…

Zuerst das Cover und dann noch der Klappentext, haben mich richtig neugierig auf die Geschichte gemacht.

Weiterlesen Weiterlesen

Hayley Barker – Die Arena 1

Hayley Barker – Die Arena 1

rezensiert von Nicole am 21.09.2019
-Rezensionsexemplar-

Titel: Die Arena – Grausame Spiele
Reihe: Cirque (1/2)
Autor: Hayley Barker
Genre: Jugend-Dystopie
Verlag: Wunderlich (Rowohlt Verlag)
Seitenanzahl: 480
Erscheinungsdatum: 17.09.2019
ISBN-10: 380520048X
ISBN-13: 978-3805200486
Bildquelle/Klappentext: Amazon

London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und unterdrückt werden. Manchen Familien der Dregs werden ihre Kinder entrissen und zum „Zirkus“ gebracht, wo die jungen Artisten zum Amüsement der Pures hungrigen Löwen begegnen oder waghalsige Hochseilakte liefern.
Hoshiko ist der Star auf dem Hochseil – sie vollbringt jeden Abend Unglaubliches, 15 Meter über dem Boden, ohne Fangnetz. Jede Vorführung könnte ihre letzte sein – und genau darauf lauern sensationslüstern und mit fasziniertem Grauen ihre Zuschauer. Doch dann begegnet Hoshiko dem Sohn einer hochrangigen Pure-Politikerin, Ben, der den Zirkus besucht – und verliebt sich in ihn, gegen alle Regeln. Ben begreift erst nach und nach die Realitäten, die hinter seinem komfortablen Leben stehen und wendet sich gegen seine eigene Klasse – für Hoshiko, das Mädchen, das er liebt. Um sie zu retten, begibt er sich in tödliche Gefahr.

Puh, was für ein Buch! Es zu beschreiben fällt mir nicht leicht, denn ich habe sehr unterschiedliche Gefühle durchlebt während dem Lesen.

In erster Linie war ich geschockt und angewidert von der Menschheit höchstpersönlich.
Wir werden da in eine Welt in der Zukunft geworfen, die einen so krassen Wandel vollzogen hat, dass es nur noch 2 Klassen von Menschen gibt, die Pures und die Dregs.
Genau genommen werden die Dregs gar nicht als Menschen anerkannt, denn sie werden von den überheblichen und über alles erhabenen Pures als niederer Abschaum an gesehen, als Müll, den es von der Welt zu entsorgen gilt, mit dem man machen kann, was man will und zwar wortwörtlich gemeint.
Dieses Szenario hat die Autorin so absolut fantastisch und gleichzeitig grauenvoll verstörend in Worte gefasst, dass da dauerhaft ein echter Horrorfilm vor meinem Auge abgelaufen ist. Ich musste das Buch oft fassungslos zur Seite legen, weil ich einfach nicht glauben konnte, dass Menschen zu solch niederen Gedanken und Taten fähig sind.
Es lag bereits nach kurzer Zeit klar auf der Hand: nicht die Dregs sind der Abschaum der Welt, sondern die Pures.

Weiterlesen Weiterlesen

Ava Reed – Ashes and Souls 1

Ava Reed – Ashes and Souls 1

rezensiert von Nicole am 16.09.2019
-Rezensionsexemplar-

Titel: Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold
Reihe: 1/2
Autor: Ava Reed
Genre: Jugend-Fantasy
Verlag: Loewe Verlag
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 18.09.2019
ISBN-10: 3743202514
ISBN-13: 978-3743202511
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.
Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?

Es gibt Bücher, die liest man. Man findet sie toll und empfiehlt sie im Anschluss super gerne ganz euphorisch weiter.

Und dann gibt es Bücher, die überraschen einen. Sie überrollen einen komplett und nehmen einen emotional so ein, dass man sich die Nacht um die Ohren schlägt, weil man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen. Sie lassen einen zwischendurch so richtig heulen und auf der letzten Buchseite völlig leer zurück, einfach nur, weil sie zu Ende sind und liebgewonnene Menschen oder Wesen nicht mehr bei einem sind.

Drei mal dürft ihr raten, in welche Sparte „Ashes and Souls“ für mich fällt. 😉

Weiterlesen Weiterlesen

Marah Woolf – TausendMalSchon

Marah Woolf – TausendMalSchon

rezensiert von Daniela, am 30. Mai 2019
– Rezensionsexemplar –

Titel: TausendMalSchon
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Marah Woolf
Genre: Fantasy
Verlag: Dressler
Seitenanzahl: 464 Seiten
Erscheinungstermin: 23. September 2019
ISBN-10: 3791501305
ISBN-13: 978-3791501307
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Es gibt drei Dinge, die die 18-jährige Sasha sich fest vorgenommen hat:
Sie wird in diesem Leben ihre Bestimmung nicht annehmen. Sie wird niemanden wegen ihrer Gabe in Gefahr bringen und ihre Seelenmagie tief in sich verschließen. Auf der sturmumtosten Atlantikinsel Alderney ließen sich diese Vorhaben in die Tat umsetzen, aber dann taucht eines Nachts Cedric de Gray auf. Erst rettet er sie vor dem Ertrinken und dann vor einem Seelenjäger, der es auf Sashas kostbare Seele abgesehen hat. Doch diese übt auch auf Cedric einen unwiderstehlichen Reiz aus, denn mit nur einem Splitter davon, könnte er ewig leben.

Eine knifflige Geschichte …

… über Vergangenheit, Gegenwart, Liebe, Hoffnung und Vertrauen. Eine wirklich interessante und unglaublich vielfältige Geschichte.

Puh, was soll ich sagen? Ich bleibe erstmal total erstaunt zurück. Warum? Gerade Zeitreisengeschichten sind komplex, denn man muss so viel beachten und auch alles wieder zusammenfügen können, ohne dass es zu konfus wird. Und genau das hat die Autorin geschafft. Respekt, denn gerade bei einem Einteiler ist es meiner Meinung nach sehr schwierig, alles in Einklang zu bringen.

Weiterlesen Weiterlesen

Laura Kier – Myalig – gestohlene Leben

Laura Kier – Myalig – gestohlene Leben

rezensiert von Nicole am 11.09.2019
-Rezensionsexemplar-

Titel: Myalig – gestohlene Leben
Reihe: abgeschlossenes Buch (Teil 18 der Märchenspinnerei)
Autor: Laura Kier
Genre: Märchenadaption
Verlag: Kier Laura
Seitenanzahl: 290
Erscheinungsdatum: 13.09.2019
ISBN-10: 3964270032
ISBN-13: 978-3964270030
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Ein verlassener Weinberg.
Ein Luftschiff im Gewitter.
Ein verborgenes Labor.

Seit Jahren fordert die Krankheit Myalig unzählige Leben. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, werden ganze Dörfer ausgelöscht.
Auch Amanda wird beinahe Opfer der Säuberungen, obwohl sie die Krankheit überlebt hat. In der Hoffnung, Amanda könnte der Schlüssel zu einem Heilmittel sein, schickt Graf Levente von Sonnfried seinen Androiden, um sie zu retten. Doch wird sie bei Levente ankommen? Und ist sie wirklich der Schlüssel zur Heilung von Myalig?
Die Schöne und das Biest einmal anders.
In »Myalig – gestohlene Leben« lässt Laura Kier Weinreben in karger Erde wachsen und treibt Zahnräder mit Sonnenenergie an. Das französische Volksmärchen im Steampunk-Setting wird zu einer düsteren Geschichte über Vertrauen, Ausgrenzung und den Kampf um Menschlichkeit.

Band 18 der Märchenspinnerei verspricht eine Adaption des Volksmärchens „Die Schöne und das Biest“ und ich kann euch versichern, ihr bekommt ein wahrlich gelungenes Rahmensetting, was mit dem Original mithalten kann und dennoch lest ihr natürlich eine völlig andere Geschichte.

Laura Kier hat hier ganz viele tolle Märchenelemente mit in ihre Geschichte aufgenommen.
Sie hat zum einen ein Biest geschaffen, was im Grunde kein solches ist und nur durch seine Erscheinung und seine verborgenen Taten so wirkt.
Zudem gehen wir gemeinsam mit Amanda, der Hauptprotagonistin, aus deren Sicht die Geschichte auch erzählt wird, auf einen Ball und beschäftigen uns mit dem Verlust der Familie und der Heimat. Rosen spielen natürlich genauso eine Rolle, wie die Zeit, die allen davon läuft.

Ihr merkt, es gibt da so einige tolle Parallelen zum Original, welche ich wirklich toll umgesetzt fand.

Weiterlesen Weiterlesen