Durchsuchen nach
Kategorie: Fantasy

Jennifer L. Armentrout – Wicked

Jennifer L. Armentrout – Wicked

rezensiert von Daniela am 01. August 2021

Titel: Wicked
Reihe: Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
Autor: Jennifer L. Armentrout
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. September 2018
ISBN-10: 3453319761
ISBN-13: ‎978-3453319769
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann …

Ich konnte mich zuerst nicht richtig entscheiden, ob ich diese Reihe lesen möchte. Und was soll ich nun sagen? Diese Reihe hat mich in ihren Bann gezogen.

Weiterlesen Weiterlesen

Leigh Bardugo – Goldene Flammen

Leigh Bardugo – Goldene Flammen

rezensiert von Nicole am 21.07.2021

Titel: Goldene Flammen
Reihe: Legenden der Grisha 1/3
Autor: Leigh Bardugo
Genre: High Fantasy
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 02.02.2020 (Carlsen bereits 2012)
ISBN-10: 3426524449
ISBN-13: 978-3426524442
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt.
Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.

Normalerweise lese ich immer zuerst ein Buch, ehe ich die Verfilmung dazu sehe, niemals andersherum, doch hier machte ich eine Ausnahme.
Die erste Staffel der 8 teiligen Serie „Shadow and Bone“ kam nämlich irgendwie zufällig zu mir und hat mich sofort mitgerissen.
Ich musste im Anschluss unbedingt wissen, wie es weiter geht im Grisha – Kosmos und begann also die „Grishaverse-Trilogie“ zu lesen.

Begeisterung pur kann ich nur sagen!

Weiterlesen Weiterlesen

Sabine Schulter – Federn über London

Sabine Schulter – Federn über London

rezensiert von Nicole am 30. Juni 2021

Titel: Erwachen
Reihe: Federn über London (1 / 4)
Autor: Sabine Schulter
Genre: Urban Fantasy
Verlag: BoD
Seitenanzahl: 332
Erscheinungsdatum: 05.11.2020
ISBN-10: 3752606576
ISBN-13: 978-3752606577
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.
Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.
Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.

-Abbruchrezension-

Wenn man mich bitten würde, das Buch mit einem Wort zu beschreiben, dann würde mir spontan „nett“ einfallen.
Leider ging es nicht darüber hinaus und ich habe es nach der Hälfte abgebrochen.

Thematisch ist es toll, das vorweg.
Ich glaube mein Hauptproblem war der Schreibstil, mit dem ich einfach nicht warm geworden bin.

Grundsätzlich liest es sich flüssig, nachvollziehbar und verständlich, allerdings auch sehr gewöhnungsbedürftig.
Man erlebt alles irgendwie auf Distanz, was den vielen langen und sehr ausschmückenden Sätzen geschuldet ist und zudem gibt es noch gelegentliche, unnötige Wortwiederholungen in den Beschreibungen von bekannten Personen.

Diese haben mich leider oft eher aus der Geschichte raus gerissen, als tiefer hinein zu manövrieren.

Weiterlesen Weiterlesen

Peter Schwindt – Das Buch des Flüsterns

Peter Schwindt – Das Buch des Flüsterns

rezensiert von Nicole am 29.04.21

Titel: Das Buch des Wisperns
Reihe: Gilead Saga (1/ 3)
Autor: Peter Schwindt
Genre: Fantasy
Verlag: Fischer Sauerländer
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 24.03.21
ISBN-10: 3737354030
ISBN-13: 978-3737354035
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Seit seiner Geburt weiß Hakim, dass sein Leben ein frühes Ende finden wird. Wenn es ihm nicht gelingt, einen tödlichen Familienfluch zu brechen, wird er an seinem 17. Geburtstag sterben. So durchkämmt er die halbe Welt auf der Suche nach einer mächtigen Handschrift: dem Buch des Wisperns, dessen Seiten die Geheimnisse um Leben und Tod enthüllen.

Zur gleichen Zeit versucht Finn sich in einer Welt zurechtzufinden, die nicht die seine ist. Bei einem Sturz in einen Brunnen hat er scheinbar sein Gedächtnis verloren. Nur eine geheimnisvolle Glaskugel hat er aus dem Schacht mitgebracht. Sie verbindet ihn mit einem Leben, an das er sich nicht mehr erinnern kann.

Und weit oben im Norden ist Berit mit den anderen Wikingermädchen und -frauen ihres Dorfes auf der Flucht vor einer unheimlichen Bedrohung, die ihrem Vater Jarl Thorulf und allen anderen Männern das Leben und die Seele gekostet hat. Alles, was Berit retten konnte, ist Traumsplitter, das Schwert ihrer Großmutter.

Das Schicksal führt alle drei an der Küste Britanniens zusammen. Noch ahnen sie nicht, dass die Zukunft allen Seins von ihrem gemeinsamen Handeln abhängt. Denn eine uralte finstere Macht sucht ihren Weg in die Welt.

Dieses Buch hat mich in erster Linie positiv überrascht!

Ich gebe zu, ich hatte ein wenig Angst vor der im Klappentext angekündigten Verwebung der geschichtlichen Ereignisse, denn ich bin da kein allzu großer Fan von. Dennoch war ich durch den Klappentext mega neugierig auf „Das Buch des Wisperns“ und bin nun sehr froh, dass die Neugier gesiegt hat.

Nach leichten Startschwierigkeiten, die hauptsächlich einer anfänglichen Verwirrtheit geschuldet waren, weil die Geschichte einfach mittendrin startet und man erst mal hinein finden muss, kam danach ein direkter Sog.

Ich war gefangen in der wirklich großen, gefährlichen, düsteren, bösen und schrecklichen Geschichte von Hakim aus der Wüste im Arabischen Land, Berit, der kämpferischen Schildmaid aus dem Norden und Finn, dem Jungen ohne Erinnerung.

Weiterlesen Weiterlesen

Julia Dippel – Belial – Götterkrieg

Julia Dippel – Belial – Götterkrieg

rezensiert von Nicole am 07.05.2021
-Rezensionsexemplar-

Titel: Belial – Götterkrieg
Reihe: Izara-Chroniken Band 5 (Spin-Off zu Belial 1/2)
Autor: Julia Dippel
Genre: Romantasy
Verlag: Planet!
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 30.04.21
ISBN-10: 3522507274
ISBN-13: 978-3522507271
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele.

Belial erscheint auf der Bildfläche, natürlich mit Pauken und Trompeten, mit Worten so sarkastisch und messerscharf wie gewohnt, dabei charmant wie immer, mit seiner versteckten Dominanz, aber allgegenwärtigen großen Macht.

Teufel nochmal, was habe ich diesen Primus vermisst! Und endlich bekommt er seine eigene Geschichte!

Belial ist sofort präsent und ich umgehend wieder mittendrin im Izara-Kosmos.
Dabei werde ich automatisch an altbekannte Hintergründe und Anekdoten erinnert, treffe nebenher kurz Lucian wieder, der mir umgehend einen Atemaussetzer bescherte (konnte ich gar nichts gegen machen <3), erlebe aber an Cassias Seite eine völlig neue Geschichte.

Weiterlesen Weiterlesen