Durchsuchen nach
Kategorie: Fantasy

Sarah J. Maas – Throne of Glass – Die Erwählte

Sarah J. Maas – Throne of Glass – Die Erwählte

rezensiert von Nicole am 31.12.2020

Titel: Die Erwählte
Reihe: Throne of Glass (1/7)
Autor: Sarah J. Maas
Genre: (Jugend) Fantasy
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 512
Erscheinungsdatum: 23.10.2015
ISBN-10: 3423716517
ISBN-13: 978-3423716512
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Ihr mögt Fantasy-Reihen, die in einer komplett eigenen Welt spielen und die durch eine sehr charakterstarke Protagonistin herausstechen?

Dann solltet ihr unbedingt mal in „Throne of Glass“ reinschnuppern.
Ich habe Band 1 regelrecht verschlungen und freue mich nun extrem auf die nächsten 6 Bände, die alle fortlaufend weiter spielen.

Celaena ist die Seele dieses Buches. Genau genommen ist es ihre Geschichte.
Begleitet wird sie von mega starken Nebencharakteren, die ich teils mächtig in mein Herz geschlossen oder abgrundtief verachtet habe.

Celaena ist eine Kampfmaschine und hat, als die beste Assassine des Landes, eine sowohl traurige als auch harte und kämpferische Vorgeschichte zu erzählen.

Sie ist stark, mutig, wortgewandt und hat einen scharfen Verstand, aber sie ist auch aufmüpfig, arrogant und von sich überzeugt.
Sie hat eine Menge erlebt, sie hat vor allem überlebt und eine riesige Wut im Bauch.

Zusammen mit ihrer nachdenklichen und wider erwartenden sanften und liebenswerten Art, ist Celaena ein extrem interessanter Charakter für mich gewesen, mit dem ich einfach nur mitfiebern konnte und den ich aus tiefstem Herzen angefeuert habe.

Ich bin gespannt auf Ihre Entwicklung in den Folgebänden, gerade auch in Bezug auf die erwähnten Nebencharaktere.

Ich erwarte brutale Kämpfe, rebellische Aufstände, aufkeimende Freundschaften, brodelnde Magie und natürlich Liebe.
Es knistert selbstverständlich auch ordentlich, sogar an mehreren Stellen, jedoch ohne dass es die Story dominiert.

„Adarlan“ heißt übrigens das Land, das von einem skrupellosen und machthungrigen König beherrscht wird. Einem König, der alles daran setzt, die gesamte Welt „Erilea“ zu erobern und sämtliche Magie aus der Welt zu verbannen.

Wie weit seine Intrigen und Machtspiele dabei gehen und welche Rolle Celaena dabei spielt, müsst ihr natürlich selbst herausfinden.
Genauso wie ich in den Folgebänden, denn da ist noch lange nicht alles offen gelegt.

Als Setting könnt ihr euch übrigens den Königspalast vorstellen, mit seinen teils gläsernen Mauern und passend zum Titel dem „gläsernen Thron“.

I love it und ich will mehr davon!

☼eure Nicole☼

Rose Snow – Das dritte Buch des Blutadels

Rose Snow – Das dritte Buch des Blutadels

rezensiert von Daniela am 06. Januar 2021

Titel: Das dritte Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien (3/3)
Autor: Rose Snow
Genre: Fantasy
Verlag: Ravensburger
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: 17. Juni 2020
ISBN-10: 3473585807
ISBN-13: 978-3473585809
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Während die Heiratsverhandlungen mit dem dunklen Fürstensohn Marcus von Kaltenburg weitergehen, setzen Vitus und Lorelai alles daran, das Leben ihrer Schwester Sophie zu retten. Dabei kommen sich die beiden immer näher und schrecken auch nicht davor zurück, selbst die Gesetze des Scharlachroten Buches zu brechen. Doch gerade in diesen unsicheren Zeiten ist Vorsicht geboten, denn durch die ungeklärte Mordserie steht das Hohe Herrscherhaus unter Druck und Lorelai muss eine folgenschwere Entscheidung treffen …Was soll ich sagen? Ich kann Nicole nur zustimmen und finde diese Reihe eine der besten von Rose Snow.

Auch wenn ich am Anfang des ersten Bandes Startschwierigkeiten hatte, habe ich mich bis zum Schluss auf diese Geschichte eingelassen, gebangt und mitgefiebert. Wirklich einer der Serien, die durchweg spannend ist und sich vor allem auch flüssig lesen lassen hat.

Weiterlesen Weiterlesen

Rose Snow – Das erste Buch des Blutadels

Rose Snow – Das erste Buch des Blutadels

rezensiert von Daniela am 03. Januar 2021

Titel: Das erste Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien (1/3)
Autor: Rose Snow
Genre: Fantasy
Verlag: Ravensburger
Seitenanzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. Januar 2020
ISBN-10: 3473585653
ISBN-13: 978-3473585656
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Drei Blüten bestimmen über dein Schicksal …

Seit Monaten wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht – wobei sie nicht mal ihrer besten Freundin von ihrer magischen Abstammung erzählen darf. Denn die Gesetze des Blutadels sehen vor, das geheime Wissen unter keinen Umständen mit Außenstehenden zu teilen. Doch das erweist sich als äußerst schwierig, als Lorelai den verwegenen Vitus kennenlernt. Zwischen ihnen knistert es
gewaltig – und während Lorelai noch mit ihren Gefühlen kämpft, haben die Probleme gerade erst angefangen …

Diese Reihe ist einer der Highlights von Nicole und ich hoffe, dass ich am Ende ihre Freude über diese Geschichte teilen kann.

Der Einstieg war für mich jetzt nicht ganz so optimal, ich hatte viele Fragen, die mir nicht verständlich genug erklärt wurden. Dadurch sind mir auch einzelne Logikfehler aufgefallen. Zum Ende hin waren die Formulierungen für mich dann präzise genug, dass ich mir nun endlich die Fragen beantworten konnte. Auch ist zu Beginn, meiner Meinung nach, nicht wirklich genug Spannung aufgekommen, was aber später deutlich nachgeholt wurde.

Weiterlesen Weiterlesen

Lena Kiefer – Die Welt wird brennen

Lena Kiefer – Die Welt wird brennen

rezensiert von Daniela am 11. Oktober 2020

Titel: Die Welt wird brennen
Reihe: Ophelia Scale (1/3)
Autor: Lena Kiefer
Genre: Fantasy
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: 18. März 2019
ISBN-10: 3570165426
ISBN-13: 978-3570165423
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …

Wow, ich bin echt platt und weiß gar nicht was ich glauben soll. Genauso ergeht es Ophelia. Jeder probiert sie zu manipulieren, zu beeinflussen, zu besitzen, doch warum? Ophelia ist in einer Welt voller Technik und künstlicher Intelligenz geboren worden, doch bevor die Menschheit durch die Technik ersetzt worden wäre, wurde diese durch einen Regenten abgeschafft und nur noch das Minimum erlaubt. Natürlich sind einige absolut gegen die Abschaffung und arbeiten im Verborgenen an der Wiederauferstehung der künstlichen Intelligenz. Jede Partei hat ihre Gründe, doch welche sind die richtigen?

Weiterlesen Weiterlesen

Ney Sceatcher – Als das Leben mich aufgab

Ney Sceatcher – Als das Leben mich aufgab

rezensiert von Nicole am 23.09.2020

Titel: Als das Leben mich aufgab
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Ney Sceatcher
Genre: philosophische Fantasy
Verlag: Zeilengold Verlag
Seitenanzahl: 220
Erscheinungsdatum: 14.06.2017
ISBN-13: 978-3946955023
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Als das Leben mich aufgab, war ich 16 Jahre alt und trug keine Schuhe… Keine Ahnung, wie ich gestorben bin oder wie ich heiße, aber ich nenne mich Mai. Ja, richtig, wie der Monat. Im Jenseits wollten sie mich nicht haben. Zu viele unerledigte Dinge, haben sie gesagt. Darum stehe ich jetzt hier mit einer Handvoll Briefe an Menschen, an die ich mich nicht mehr erinnern kann. Doch möchte ich das überhaupt? Möchte ich meine Vergangenheit wiedererwecken? Wissen, wer ich war, wen ich liebte und wie ich starb? Eigentlich nicht und doch wird diese Reise mir im Tod mehr über das Leben lehren, als es das Leben selbst je gekonnt hat. Mit ihrer sehr intensiven und einfühlsamen Betrachtung des Todes öffnet Autorin Ney Sceatcher ihren Lesern die Augen für die wesentlichen Dinge des Lebens.

-Kurzmeinung-

Dieses Buch hat mich in erster Linie überrascht!
Positiv überrascht, denn in ihm steckt so unheimlich viel.

Ohne euch zu viel zu verraten, denn dieses Buch sollte wirklich völlig unvoreingenommen gelesen werden, es ist ein sehr tiefgründiges, philosophisches Werk, mit ganz viel Liebe zum Detail und ganz viel Nachdenkcharakter.

Es ist teilweise bedrückend und ernst und dann wieder befreiend und leicht.

Ich empfehle Mai’s Geschichte allen da draußen!
Sie passt in keine Schublade und liest sich ganz einfach ohne Pause weg.
Ich war beeindruckt von den klaren, intelligenten und weisen Worten, die diese überaus junge Autorin für ihre Geschichte gefunden hat und mit wie viel Tiefsinn sie hier ans Werk gegangen ist.
Gleichzeitig habe ich gehofft, dass sie die Dinge, die ich lesen musste, nicht alle selbst erfahren hat in irgendeiner Form, denn es hat sich alles sehr real angefühlt, obwohl es in einer Fantasygeschichte verpackt wurde.
Ich werde sie das fragen müssen, wenn ich sie mal wieder auf einer Messe treffe.

☼eure Nicole☼