Browsed by
Kategorie: Challenge

Challenge September: nur halb erledigt

Challenge September: nur halb erledigt

#unseretrimagischebücherwelt

Unser Challenge-Thema für den Monat September lautete:
– wir lesen ein Blind Date –

Tolles Thema, tolle von Sarah & Andrea empfangene Bücher, aber leider nur mäßiger Erfolg …

Zumindest bei Nicole: Mich hat eine Leseflaute erreicht … meine erste und ich konnte in den letzten Septemberwochen einfach kein Buch mehr in die Hand nehmen. Das war einfach furchtbar, denn egal, was ich zu lesen begonnen habe, da ging gar nichts und ich musste das Buch wieder zuschlagen.
Ich hoffe sehr, dass dieser Zustand nicht lange anhält und ich Andreas Buch bald nachholen kann, denn das möchte ich unbedingt!

Rezension von Daniela
Nadine Kapp & Freya Miles – Law Enforcement: Los Angeles

Nadine Kapp & Freya Miles – Law Enforcement: Los Angeles

Nadine Kapp & Freya Miles – Law Enforcement: Los Angeles

rezensiert von Daniela, am 21. September 2019

Titel: Los Angeles
Reihe: Law Enforcement (1 / ?)
Autor: Nadine Kapp & Freya Miles
Genre: Roman
Verlag: Montlake Romance
Seitenanzahl: 190 Seiten
Erscheinungstermin: 21. März 2018
ISBN-10: 9782919801589
ISBN-13: 978-2919801589
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Wie viel Angst kann eine Liebe ertragen? Wie viele Gefahren kann sie überstehen? Kate ist eine starke, junge Frau, die bereits einen tragischen Verlust erleiden musste. Inzwischen hat sie in Aiden einen neuen Partner gefunden, der sie über alles liebt. Doch Kate kann die drei magischen Worte nicht erwidern, denn der Tod ihres Verlobten wiegt noch immer schwer. Mit jedem Einsatz, den Aiden als Detective bestreitet, schwillt die Angst in ihr, auch ihn zu verlieren. Bei einem Banküberfall riskiert er ohne Rücksicht auf Verluste sein Leben und die Kluft zwischen ihnen scheint immer größer zu werden. Vielleicht sogar zu groß? Wird Kate jemals wieder lieben können oder droht Aidens Job ihre Beziehung endgültig zu zerstören?

Was für interessante Protagonisten. Ich habe Kate und Aiden sehr gemocht und das, obwohl ich immer wieder das Gefühl hatte, dass mir ganz wichtige Informationen fehlen. Während der ganzen Geschichte bin ich das Gefühl auch nicht losgeworden, dass ich eine Vorgeschichte dazu verpasst habe.

Weiterlesen Weiterlesen

Challenge Oktober

Challenge Oktober

#unseretrimagischebücherwelt

Wie einige von euch sicher wissen, unterstützen wir von Herzen gerne deutsche Autoren und versuchen möglichst viele davon kennen zu lernen, vor allem jene, die im Self-Publishing ihre Bücher veröffentlichen.

So bleiben allerdings auch die Bücher auf der Strecke, die international veröffentlicht werden. Schon lange haben wir kein Buch mehr bewusst gelesen, welches von einem internationalen Autor stammt. Genau deshalb soll das auch unser Challenge-Thema für den Monat Oktober sein.

Wie ihr seht, ist Nicole’s Wahl auf einen Thriller gefallen. Hier ist der Klappentext dazu:

Ethan Cross – Ich bin die Nacht (Shepherd-Thriller Band 1):

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen. (Quelle: Amazon)

Daniela’s Wahl ist auf die Märchenadaption „Cinder & Ella“ von Kelly Oram gefallen. Da dies eigentlich nicht ihr bevorzugtes Genre ist, aber der Klappentext sich interessant anhört, ist sie schon sehr gespannt.

Ella hat ein hartes Jahr hinter sich. Ihre Mutter starb bei einem Autounfall, den sie selbst nur knapp überlebte. Nach etlichen Klinikaufenthalten zieht sie nun zu ihrem Vater und dessen neuer Familie. Dabei will Ella nur eins: Alles soll so sein wie früher. Sie vermisst ihre Mom, ihren heißgeliebten Bücher-Blog – und Cinder, ihren Chatfreund.

Brian Oliver ist der neue Star am Hollywoodhimmel. Doch der Ruhm hat seine Schattenseiten, echte Freunde sind selten geworden. Vor allem vermisst er seine Chatfreundin Ella, mit der er unter seinem Nickname Cinder stundenlang gechattet hat. Als die sich nach einem Jahr Funkstille plötzlich wieder meldet, ist Brian überglücklich. Langsam wird ihm klar, dass er mehr will als nur Freundschaft. Doch Ella hat keine Ahnung, wer er in Wirklichkeit ist … (Quelle: Amazon)

Challenge August: erledigt

Challenge August: erledigt

#unseretrimagischebücherwelt

Unser Challenge-Thema für den Monat August lautete:
– wir lesen ein Buch von unserer WuLI –

Nicole: Ich habe bereits mit den ersten Seiten festgestellt, dass mein ausgewähltes Monats-Buch von Mira Valentin, der erste Band der „Talente Reihe“, einfach nichts für mich ist. Da wollte leider einfach der Funke nicht über springen. Kann man nichts machen.

Um aber trotzdem den Challenge-Monat erfolgreich abzuschließen, habe ich mir einfach ein anderes Buch von meiner WuLi geschnappt, welches von derselben Autorin stammt.
Tja, da sah die Sache schon anders aus! „HOCHDORF“ von Kim Roberts, alias Mira Valentin, war ein echter Lesegenuss für mich. Da Sarah von „Trimagie“ dasselbe Buch für den Monat August ausgewählt hat, dürft ihr euch nun also über 2 Meinungen zum selben Titel freuen.

Daniela: Ich bin sehr glücklich, dieses Buch endlich von meiner Wunschliste befreit zu haben. Diese Geschichte hat mich schlichtweg umgehauen.

Kim Roberts – Hochdorf
Kim Holden – Bright Side

Weiterlesen Weiterlesen

Kim Roberts – Hochdorf

Kim Roberts – Hochdorf

rezensiert von Nicole am 30.08.2019

Titel: Hochdorf – Hasse deinen Nächsten
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Kim Roberts
Genre: Krimi
Verlag: Books on Demand
Seitenanzahl: 404
Erscheinungsdatum: 03.07.2019
ISBN-10: 3738617477
ISBN-13: 978-3738617474
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Dieses Buch ist eine neu lektorierte und überarbeitete Neuauflage des Romans „Strom – ein schwäbischer Krimi“ aus dem Jahr 2008.

SIE TRÄUMEN VON EINEM FRIEDLICHEN LEBEN AUF DEM LAND? TRÄUMEN SIE WEITER!

Ein Dorf, eine Nacht, zwei Verbrechen: Während in der Nachbarschaft ein Bauernhof bis auf die Grundmauern niederbrennt, wird in der Führanlage des Reiterhofs Hochdorf eine Leiche gefunden. Dabei handelt es sich um den Augsburger Neonazi Werner Holland. Der zuständige Kommissar Tarek Breitner, ein Halb-Türke mit einer Vorliebe für Whisky-Cola aus der Dose, kommt im schwarzbraunen Hochdorf nicht gut an. Umso besser jedoch bei der Reitlehrerin Lola, die sofort in den Kreis der Hauptverdächtigen rückt.

Wer auf der Suche nach einem ganz klassischen und typischen Krimi ist, der sollte vielleicht nicht unbedingt zu „Hochdorf“ greifen. Dieses Schätzchen hier ist sehr speziell, passt für mich in keine konkrete Schublade und somit hatte es mich sofort. Ich fand das Buch genial.

Vom Grundsatz her lässt sich „Hochdorf“ natürlich schon erwartungsgemäß krimimäßig lesen, schließlich müssen zwei Verbrechen aufgeklärt werden und mit Kommissar Tarek Breitner haben wir hier auch einen echt coolen Ermittler an die Seite gestellt bekommen.

Dann gibt es hier jedoch auch diese Momente, wo ich dachte, eine ziemlich bissige Satire vor mir liegen zu haben, denn vieles wirkte schon etwas überzogen und fast übertrieben.
Hin und wieder fragte ich mich auch, ob ich nicht doch in einem abartigen Horrorthriller gelandet bin.

Weiterlesen Weiterlesen