Durchsuchen nach
Kategorie: 4 Bücher

Lilly Lucas – New Beginnings

Lilly Lucas – New Beginnings

rezensiert von Daniela, am 25. Juni 2020

Titel: New Beginnings
Reihe: Green Valley Love (1/ ?)
Autor: Lilly Lucas
Genre: Roman
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 336 Seiten
Erscheinungstermin: 03. Juni 2019
ISBN-10: 3426524473
ISBN-13: 978-3426524473
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held“ und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …

Die ganze Zeit wollte ich dieses Buch mein Eigen nennen, aber jetzt hat es erstmal „nur“ fürs Hörbuch gereicht.

Ich kann sagen, dass diese Geschichte einfach nur klasse ist. Sie ist emotional und vor allem gefühlvoll geschrieben. Die Autorin hat eine super Balance zwischen Kitsch, Klischees und Spannung geschaffen.

Weiterlesen Weiterlesen

Ava Reed – Truly

Ava Reed – Truly

rezensiert von Daniela, am 10. Juni 2020

Titel: Truly
Reihe: In Love (1/3)
Autor: Ava Reed
Genre: Roman
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungstermin: 27. Mai 2020
ISBN-10: 3736312962
ISBN-13: 978-3736312968
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere …

Zu Beginn herrschte bei mir erstmal ein Wirrwarr im Kopf, sodass ich keinen Plan hatte um was es eigentlich geht. Aber das hat sich recht schnell wieder gelegt, wenn man Andie erstmal sein lässt wie sie ist.

Weiterlesen Weiterlesen

Katharina Herzog – Wo die Sterne tanzen

Katharina Herzog – Wo die Sterne tanzen

rezensiert von Daniela, am 23. Mai 2020
– Rezensionsexemplar –

Titel: Wo die Sterne tanzen
Reihe: Farben des Sommers (4 / ?)
Autor: Katharina Herzog
Genre: Roman
Verlag: Rowolth Verlag
Seitenanzahl: 352 Seiten
Erscheinungstermin: 21. Juli 2020
ISBN-10: 3499275295
ISBN-13: 978-3499275296
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Auf der Nordseeinsel Juist hat Musicaltänzerin Nele einst den ersten Kuss von ihrem besten Freund Henry bekommen, und im Deichschlösschen ihrer Oma hat sie viele zauberhafte Sommertage verbracht – bis eine schicksalhafte Nacht alles veränderte. Vor allem zwischen Henry und ihr. Diesen Sommer fährt Nele ein letztes Mal auf die Insel. Oma Lotte ist gestorben, und Nele will nur noch das Haus ausräumen und sich mit ihrer Mutter aussprechen. Doch dann taucht Henry überraschend auf Juist auf. Mit ihm kommen die Erinnerungen zurück, die schmerzhaften, aber auch die schönen, und auf einmal fragt sich Nele: Ist sie wirklich bereit für die Zukunft, wenn ihr Herz noch immer an der Vergangenheit hängt?

Was für eine schöne Geschichte über Träume, Veränderungen und Eingeständnisse. In das Cover habe ich mich sofort verliebt und auch der Klappentext hörte sich vielversprechend an.

Weiterlesen Weiterlesen

Alisha Mc Shaw & Katharina Groth – Und über uns das Licht

Alisha Mc Shaw & Katharina Groth – Und über uns das Licht

rezensiert von Nicole am 15.04.2020

Titel: Und über uns das Licht
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Alisha Mc Shaw & Katharina Groth
Genre: Romantasy/Science Fiction
Verlag: Hawkify Books
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 08.01.2019
ISBN-10: 3947288921
ISBN-13: 978-3947288922
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Wir schreiben das Jahr 2684. Nach einer Klimakatastrophe lebt die Menschheit 10.000 Meter unter der Meeresoberfläche in einer riesigen Unterwasserstation, genannt »D.U. Atlantis«.

Als sich Valea und Corvin das erste Mal begegnen, überkommt beide das seltsame Gefühl, sich schon zu kennen. Nach anfänglicher Skepsis und einer unerklärlichen Sehnsucht nach einander fangen sie an, den Dingen auf den Grund zu gehen. Gemeinsam kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, dessen Tragweite sie zu spät begreifen.

Bücher, die ein Gemeinschaftswerk sind und in diesem Fall von 2 Autorinnen geschrieben wurden, finde ich im Vorfeld ja immer schon sehr spannend.
Schließlich hat jeder Autor seinen eigenen individuellen Schreibstil und dennoch erwarte ich als Leser, dass die geschriebenen Worte im Einklang sind und harmonieren.
„Und über uns das Licht“ wurde aus 2 Perspektiven geschrieben und sowohl Valea, als auch Corvin kommen abwechselnd mit ihren Gedanken zu Wort. Ich vermute mal, dass jede Autorin einen Charakter übernommen hat, denn hier war alles sehr stimmig und ich hatte nie das Gefühl, ein Buch aus der Feder von 2 Autorinnen zu lesen.

Tja, wo fange ich an … Ich nehme gleich mal vorweg, dass das Buch eine gute 4-Bücher-Berwertung von mir bekommt.

Ich erwähne das bewusst vorab, weil es eine lange Lesezeit wirklich so gar nicht danach aus sah.

Weiterlesen Weiterlesen

Ava Blum – Limonenküsse: Herzklopfen auf Italienisch

Ava Blum – Limonenküsse: Herzklopfen auf Italienisch

rezensiert von Daniela, am 12. April 2020
– Rezensionsexemplar –

Titel: Limonenküsse: Herzklopfen auf Italienisch
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Ava Blum
Genre: Roman
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 304 Seiten
Erscheinungstermin: 04. Mai 2020
ISBN-10: 3492503381
ISBN-13: 978-3492503389
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Die 23-jährige Bella hatte noch nie einen Freund, aber dafür haben sämtliche Phobien bei ihr ein Zuhause gefunden. Nur mit ihrer Sandkasten-Freundin Jazz kann sie so sein, wie sie wirklich ist. Als die beiden zusammen in den Urlaub nach Ischia fliegen, lernt Bella Davide kennen und Amors Pfeil trifft sie völlig unvorbereitet. Doch der junge Mann ist genau das Gegenteil von Bella, denn er lebt jeden Tag als gäbe es keinen Morgen mehr. Jazz sieht die Gelegenheit, ihre Freundin mit Davides Hilfe von ihren Ängsten zu befreien. Der Plan scheint aufzugehen, denn Davide zuliebe sagt Bella ihnen den Kampf an. Doch dann geschieht etwas Unvorhergesehenes …

Was für ein Urlaub, den Bella mit ihrer einzigen und besten Freundin antritt. Bella wächst über sich hinaus und Jazz, die sonst immer selbstsicher und unverwüstlich auftritt, fliegt mit neuen Erkenntnissen zurück nach Hause.

Jazz hat mit Bella alle Hand voll zu tun, denn ihre Phobien sind schon erstaunlich. Sie hat praktisch vor allem Angst und das stelle ich mir ganz schrecklich vor. Auch wenn ich mit Bella mitfühlen konnte, waren mir die Selbstzweifel und das ständige analysieren manchmal too much.

Leider versucht sie ihrem sympathischen, attraktiven, abenteuerlichen und selbstsicheren Urlaubsflirt Davide alles recht zu machen und das mag ich persönlich nicht an Menschen. ABER dadurch lernt Bella, was es heißt zu Leben und nicht vor allem Angst zu haben.

Auch wenn ich Bella manchmal schütteln wollte, hat das meinen Lesefluss nicht gestört. Zwischendurch war ich so gefesselt, dass ich am liebsten Davides Gedanken gekannt hätte, denn sein manchmal mysteriöses Verhalten wirft schon ein paar Fragen auf.

Was es damit auf sich hat und wie Bella lernt zu Leben, könnt ihr in diesem fesselnden sommerlichen Roman lesen.

»Sich verlieben bedeutet immer, ein Risiko einzugehen. Wir schenken einem anderen Menschen Vertrauen und lassen zu, dass er uns auch auf emotionaler Ebene berührt. Es ist ganz natürlich, dass man sich dann verwundbar fühlt.«

Das wunderschöne sommerliche Cover und der Klappentext versprechen wirklich sonnige und unterhaltsame Lesestunden. Gerade durch den bildlichen und detaillierten Schreibstil, steht nun wieder ein weiterer Ort auf meiner Reiseliste.

Das Setting und die vielfältig interessanten und vor allem sympathischen Protagonisten machen das Buch absolut lesenswert und das obwohl ich die Hauptprotagonistin ab und zu schütteln wollte.

* eure Daniela *