Durchsuchen nach
Kategorie: 3 Bücher

Emily Bold – Verwoben in Liebe

Emily Bold – Verwoben in Liebe

rezensiert von Daniela, am 19. Juli 2020

Titel: Verwoben in Liebe
Reihe: Stolen (1/3)
Autor: Emily Bold
Genre: Fantasy
Verlag: Planet
Seitenanzahl: 432 Seiten
Erscheinungstermin: 16. Juli 2020
ISBN-10: 3522506596
ISBN-13: 978-3522506595
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht.

Stellst euch vor, ihr fühlt euch ziemlich allein auf dieser Welt. Ihr habt auch schon ’ne Menge Mist im Leben angestellt und kommt deshalb auf eine Schule für „schwierige“ Kids, quasi als letzte Chance.
In der „Darkenhall“ startet für Abby nun ein völlig neues Lebenskapitel, denn sie wird nicht nur mit gleich 2 heißen Jungs konfrontiert, die ihr Herz so richtig zum Aussetzen bringen, nein, sie muss schon bald erkennen, dass man sie rein gelegt hat und dass es da draußen eine Magie gibt, deren Beherrscher, Teile ihrer Seele stehlen wollen.

Die Grundgeschichte rund um diese Seelenmagie hat mir echt gut gefallen. Sie ist mal was anderes, sehr interessant und ziemlich komplex.

Weiterlesen Weiterlesen

April Dawson – Up All Night

April Dawson – Up All Night

rezensiert von Daniela, am 04. Juni 2020

Titel: Up All Night
Reihe: Up All Night (1/3)
Autor: April Dawson
Genre: Roman
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 416 Seiten
Erscheinungstermin: 29. April 2019
ISBN-10: 3736309678
ISBN-13: 978-3736309678
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Als Taylor Jensen an ein und demselben Tag nicht nur ihren Job an einen Kollegen verliert, sondern auch ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie von Männern erst einmal genug. Völlig verzweifelt läuft sie Daniel Grant in die Arme, der ihr ein Zimmer in seiner WG anbietet. Einst waren sie beste Freunde, aber ein männlicher Mitbewohner mit sexy Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln ist das Letzte, was Tae jetzt gebrauchen kann. Doch Dan steht schon lange auf Männer, weshalb das heiße Prickeln zwischen ihnen nichts zu bedeuten hat – oder etwa doch?

Das Cover war meine erste Kaufentscheidung und die zweite der Klappentext.

Nachdem ich dieses Buch beendet habe, muss ich sagen, dass der Klappentext nicht wirklich das wieder gibt, was in dieser Geschichte eine Rolle spielt, bzw. ist er nicht ganz stimmig.

Weiterlesen Weiterlesen

Freya Miles – One Wild Love

Freya Miles – One Wild Love

rezensiert von Daniela, am 05. Februar 2020

Titel: One Wild Love
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Freya Miles
Genre: Roman
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 266 Seiten
Erscheinungstermin: 05. September 2019
ISBN-10: 1690720913
ISBN-13: 978-1690720911
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Dough Tanner: Tätowiert. Durchtrainiert. Barbesitzer. Regelbrecher. Mit seinem Faible für schnelle Motorräder, gepiercte Frauen und wilde Orgien gilt das ehemalige Gangmitglied als harter Hund am Rande der Legalität. Gezeichnet von einer dunklen Vergangenheit, traut man dem Ex-Knacki viele illegale Geschäfte zu, doch keine Flechtzöpfe mit rosa Schleifchen und Einhornpuder. Zumindest nicht, bis man den alleinerziehenden Vater zum ersten Mal mit seiner kleinen Tochter Stella erlebt. Seinem Ein und Alles.
Karren Trainor wurde nicht nur dazu ausgebildet, die Kinder der Reichen und Schönen zu erziehen, sondern auch dazu, sie gleichzeitig zu schützen. Eine Aufgabe, der sie nachkommen muss, als Doughs dunkle Vergangenheit zur größten Gefahr für dessen Tochter Stella wird. Karren riskiert ihr Leben, um das von Stella zu schützen, und landet mit ihrem Mut zum Risiko schnell im Herzen des Mannes, in den sie sich nicht verlieben darf: Dough!

Ich glaube, dass ich zuerst damit beginnen sollte, warum ich das Buch gekauft habe. Beim Cover war ich schon das erste Mal begeistert – tätowierter Mann mit Baby auf dem Arm und dann dazu noch der Klappentext – da kann einem ja nur warm ums Herz werden.

Weiterlesen Weiterlesen

Melanie Horngacher – Was mir dein Herz erzählt

Melanie Horngacher – Was mir dein Herz erzählt

rezensiert von Daniela, am 07. Februar 2020
– Rezensionsexemplar –

Titel: Was mir dein Herz erzählt
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Melanie Horngacher
Genre: Roman
Verlag: Forever
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungstermin: 31. Januar 2020
ISBN-10: 3958185207
ISBN-13: 978-3958185203
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Juliana, genannt Jule, wird der Boden unter den Füßen weggezogen, als sie erfährt, dass ihre geliebte Tante Emmi im Sterben liegt. Emmi, die Jule und ihren Bruder Stefan nach dem frühen Tod der Mutter großgezogen hat. Auch nach dem tödlichen Bergunglück von Stefan hat Emmi Jule wieder aufgefangen. An Emmis Sterbebett trifft Jule auf Marc. Stefans ehemaliger bester Freund und Jules große Jugendliebe. Seit Stefans Tod haben die beiden sich nicht mehr gesehen, als Marc sie von einem auf den anderen Tag verließ. Jule will nur weg, doch Emmi zuliebe bleibt sie. Langsam nähern sie und Marc sich wieder an. Doch dann reißen alte Wunden auf und die Erinnerung an das Glück von damals scheint nicht stark genug zu sein, dass ihre Herzen zusammenfinden.

Hmmm … zuerst war ich mir unsicher, ob ich weiter lesen möchte, das lag nicht an der Geschichte an sich, sondern eher an dem Schreibstil, der mich nicht fließend lesen lassen hat. Doch wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, war das überhaupt kein Problem mehr und das war dann relativ schnell der Fall.

Weiterlesen Weiterlesen

Anna Maria Pieroth – Falkensommer

Anna Maria Pieroth – Falkensommer

rezensiert von Nicole am 20.03.2020
-Rezensionsexemplar-

Titel: Falkensommer
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Anna Maria Pieroth
Genre: Jugend-Fantasy/Liebe
Verlag: Edition Weltenschreiber
Seitenanzahl: 240
Erscheinungsdatum: 02.03.2020
ISBN-10: 3944879759
ISBN-13: 978-3944879758
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Welches Geheimnis verbirgt sich auf der Burg Maus hoch über dem Rhein? Die 15-jährige Jenny folgt der Spur eines Falken auf das alte Gemäuer und lernt dort den 18-jährigen Miro kennen. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, doch er ist Gefangener einer dunklen Macht. Trotz seiner Warnungen nimmt sie den Kampf gegen das Böse auf, um ihn zu befreien und begibt sich dabei selbst in höchste Gefahr.

Zu Beginn sei gesagt, dass euch eine magische Geschichte rund um die junge Jenny erwartet, die unerwartet und aus Dankbarkeit zu mutigen, selbstlosen und riesengroßen Taten bereit ist, um schlussendlich nicht nur einen völlig Fremden zu retten, sondern auch sich selbst.

Klingt gut? Ist es auch, vor allem wenn man bedenkt, dass die Geschichte das Debüt der Autorin ist.

„Falkensommer“ lässt mich dennoch etwas zwiegespalten zurück, denn dieses Buch muss man meiner Meinung nach aus zwei Perspektiven betrachten und bewerten, finde ich.

Entscheidet sich ein Jugendlicher im Alter von etwa 12 – 15 Jahren für dieses Buch, dann ist das meiner Meinung nach genau die richtige Zielgruppe. Dieser Jugendliche wird Jennys Geschichte wahrscheinlich als ein romantisches Märchen und spannendes Abenteuer empfinden und wird sich bestimmt super mit der Protagonistin Jenny identifizieren können. Er wird vermutlich echt wenig am Buch auszusetzen haben, weil Jugendliche nun mal eine ganz andere Sicht der Dinge haben, wie Erwachsene.

Ich bin erwachsen und gehöre in die Ü40 Gruppe, lese aber total gerne Jugendbücher. „Falkensommer“ hat auch mich gut unterhalten, jedoch hatte ich arge Probleme, die Geschichte als realistisch zu betrachten, ja, sie einfach in unsere Welt oder gar in eine 15-jährige Jugendliche umzudenken. Grundsätzlich kann ich das bei Fantasybüchern sehr gut, gerade wenn sie ein deutsches Setting haben und man sich so alles noch ein wenig besser vorstellen kann.

Weiterlesen Weiterlesen