Durchsuchen nach
Kategorie: 3 Bücher

Dana Müller-Braun – The Run: Die Prüfung der Götter

Dana Müller-Braun – The Run: Die Prüfung der Götter

rezensiert von Daniela am 20. April 2021

Titel: The Run: Die Prüfung der Götter
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Dana Müller-Braun
Genre: High Fantasy
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 18. März 2021
ISBN-10: 3551584435
ISBN-13: 978-3551584434
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Vier Götter wurden einst auf die Erde gesandt, um das Zeitalter der Menschen einzuläuten. Aus schwarzem Sand schufen sie das Reich des Kampfes. Aus goldenem Staub erwuchs die Weisheit. Aus roter Asche wurde der Tod geboren. Und aus blauem Eis das Leben. So die Legende, die noch heute Saris Schicksal bestimmt. Wie alle Achtzehnjährigen muss sie den gefährlichen Lauf durch die vier Reiche der Götter bestehen, bevor sie ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft werden kann. Dabei ist sie auf die Hilfe eines mächtigen Schattenbringers angewiesen, der ihr Herz ungewöhnlich tief berührt. Aber seine Treue gilt nicht ihr …

Ich war wirklich gespannt, was diese Geschichte bereithält. Das Cover fand ich ansprechend und auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht.

Doch leider hat bei mir jede Begeisterung auch Kritik.

Weiterlesen Weiterlesen

Anne Goldberg – Only One Song

Anne Goldberg – Only One Song

rezensiert von Daniela am 17. März 2021

Titel: Only One Song
Reihe: Only One Reihe (1/3)
Autor: Anne Goldberg
Genre: Roman
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 288 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. Dezember 2020
ISBN-10: 3741302147
ISBN-13: 978-3741302145
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Bei ihrem Nebenjob in einem Londoner Club lernt Theo den gutaussehenden Winston kennen. Der Kerl, den sie erst für die Thekenaushilfe und das perfekte Klischee eines Instagrammodels hält, entpuppt sich als Drummer der aufstrebenden Band „Treehouse Promises“. Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch Winstons Band steht kurz vor einer großen Tour. Deswegen scheut Theo sich davor, mehr als unverbindlichen Spaß mit dem sympathischen Schönling zuzulassen. Nur folgen Gefühle logischen Regeln nicht, und Theo lässt Winston viel näher an sich heran, als sie es vorhatte. Bis das große Auftaktkonzert seiner Europatour ansteht … und noch ahnt niemand, dass dieser Abend anders enden wird als erwartet.Zuerst habe ich es mir selber etwas schwer gemacht in die Geschichte reinzukommen. Ich habe einfach zu viel nachgedacht. Worüber? Über den interessanten Schreibstil, der eine Richtung einschlägt, die ich nicht beschreiben kann.

Im Laufe der Geschichte ist das aber nebensächlich geworden und ich konnte mich auf das Kennenlernen und Verlieben von Theo und Winston einlassen. Es gab ergreifende und packende Momente, aber auch Situationen, die ich gerne fesselnder und ausführlicher beschrieben gehabt hätte.

Weiterlesen Weiterlesen

Kira Mohn – Free like the Wind

Kira Mohn – Free like the Wind

rezensiert von Daniela am 11. Februar 2021

Titel: Free like the Wind
Reihe: Kanada Reihe (2/2)
Autor: Kira Mohn
Genre: Roman
Verlag: Rowolth
Seitenanzahl: 368 Seiten
Erscheinungsdatum: 26. Januar 2021
ISBN-10: 3499004003
ISBN-13: 978-3499004001
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor drei Jahren hörte ihre Welt auf, sich zu drehen – und sie steht auch heute noch still. Rae ist erstarrt, gefangen in den Scherben ihres Lebens. Bis die Idee einer Freundin sich in ihr festsetzt: wandern gehen in einem von Kanadas Nationalparks. Weite Landschaften. Nur sie und die Natur. Genauer gesagt: nur sie, die Natur und Cayden. Ausgerechnet Cayden. Er ist ein Aufreißer, nimmt nichts ernst. Doch in seinen Augen liest Rae etwas, das sie schmerzhaft gut kennt …

Der zweite Band der Kanada Reihe von Kira Mohn hat sich für mich schon wesentlich besser lesen lassen. Beide Teile können unabhängig voneinander gelesen werden, aber für besseren Lesegenuss empfiehlt sich, den ersten Band vorweg zu lesen, da Rae und Cayden, die in diesem Buch die Hauptprotas sind, dort schon auftauchen.

Weiterlesen Weiterlesen

Kira Mohn – Wild like a River

Kira Mohn – Wild like a River

rezensiert von Daniela am 08. Februar 2021

Titel: Wild like a river
Reihe: Kanada Reihe (1/2)
Autor: Kira Mohn
Genre: Roman
Verlag: Rowolth Taschenbuch
Seitenanzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2020
ISBN-10: 3499003996
ISBN-13: 978-3499003998
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Haven lebt als Tochter eines Rangers in einem von Kanadas Nationalparks. Nirgends fühlt sie sich so wohl wie in der wilden Natur. Menschen hingegen verunsichern sie. Sie weiß nie, was sie sagen, wie sie sich verhalten soll. Die meisten Leute finden sie seltsam. Doch dann begegnet sie Jackson, einem Studenten aus der Stadt. Er bittet sie, ihm ihre Welt zu zeigen. Und plötzlich ist da jemand, der all das, was sie bisher allein erlebt hat, mit ihr teilt. Ein verwirrend schönes, aber auch schmerzhaftes Gefühl. Denn Jackson muss bald wieder zurück in seine eigene Welt …

Ich bin mir wirklich nicht schlüssig, wie ich meine Gedanken in Worte fassen kann.

Haven, die Hauptprotagonistin, lebt mit ihrem Dad, der in einem kanadischen Nationalpark arbeitet, in einem Haus im Wald. Das Setting wird von der Autorin wirklich toll beschrieben, ABER Haven wird so schwach, naiv und eigenbrötlerisch dargestellt, dass es mir schon förmlich weh getan hat.

Weiterlesen Weiterlesen

Renée Carlino – Nur einen Herzschlag entfernt

Renée Carlino – Nur einen Herzschlag entfernt

rezensiert von Daniela am 29. Dezember 2020

Titel: Nur einen Herzschlag entfernt
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Renée Carlino
Genre: Roman
Verlag: Lübbe
Seitenanzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 27. März 2020
ISBN-10: 3785726732
ISBN-13: 978-3785726730
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah …Ich habe lange nicht mit solch einer Geschichte gerechnet und bin trotz meiner Kritik, die ich dennoch habe, positiv überrascht. Kennt ihr das, wenn ihr über ein Buch nach dem Lesen nachdenkt und dann einiges auszusetzen habt, ABER das Buch beim Lesen nicht mehr aus der Hand legen konnte?

Das Positive vorweg. Der Schreibaufbau war wirklich klasse. Die Protagonistin liest ein Buch, was ihre tragische Kindheit wieder gibt und sie kann nicht glauben, dass ihre Jugendliebe, der Autor, ihr das wirklich antut. Wie kann er aus ihrem Albtraum auch noch Profit daraus schlagen?

Insgesamt lesen wir in diesem Roman Kapitel in der Gegenwart der Protagonistin und ab und zu lesen wir Kapitel aus dem geschriebenen Buch der Vergangenheit.

Die Erzählungen aus der Vergangenheit gehen deutlich tiefer, als die Erzählungen aus der Gegenwart und somit konnte ich mich auch besser in die Geschehnisse der Vergangenheit hineinversetzen.

Die Nebencharaktere waren mir leider zu platt, da hätte ich es schöner gefunden, wenn sie mehr Aufmerksamkeit und Persönlichkeit bekommen hätten. Aber es war okay.

Ich hätte mir den Roman, oder besser gesagt die Gegenwart, einfach tiefgreifender gewünscht, sodass auch das Ende besser gepasst hätte. Nachdem nämlich die Geschichte auf das große Ganze zum Schluss aufgebaut wird, hätte ich wirklich ein emotionaleres Ende erwartet.

Insgesamt war ich aber sehr fasziniert, ein Buch in einem Buch zu lesen, denn die Geschichte in der Geschichte fand ich interessant genug, dass ich den Roman zügig gelesen habe.

* eure Daniela *