Durchsuchen nach
Kategorie: 2 Bücher

Virginia Boecker – Witch Hunter 1

Virginia Boecker – Witch Hunter 1

rezensiert von Nicole am 03.04.22
– als Hörbuch –

Titel: Witch Hunter 1
Reihe: Witch Hunter (1/2)
Autor: Virginia Boecker
Genre: Jugendfantasy
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 10.11.17
ISBN-13: 978-3423717557
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Als die 16-jährige Hexenjägerin Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und selbst der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Nun muss sich Elizabeth entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.

Interessant, vielversprechend und gewaltig gestartet, doch dieses Niveau verlor sich im Laufe der Geschichte zunehmend und somit auch mein Interesse.

Die Hauptprotagonistin entwickelte sich von einer starken, präsenten Hexenjägerin zu einer grauen Maus ohne Rückgrat. Vielleicht war sie auch von Anfang an nur eine Mogelpackung, wer weiß.

Weiterlesen Weiterlesen

Lynn Raven – Witchhost

Lynn Raven – Witchhost

rezensiert von Nicole am 24.07.2021

Titel: Witchghost
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Lynn Raven
Genre: Dark- Urban- Fantasy
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 512
Erscheinungsdatum: 28.06.2021
ISBN-10: 3570166031
ISBN-13: 978-3570166031
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Seit Cass‘ Familie durch dunkle Magie ermordet wurde, hat sie der Hexerei abgeschworen. Der einflussreiche Hexer Richter Wittmore hat sie bei sich aufgenommen und versucht sie vom Gegenteil zu überzeugen. Sie weigert sich. Als es jedoch zu mehreren mysteriösen Todesfällen in der Gegend kommt und Wittmores Tochter Sarah-Ann versucht, in einer Séance Kontakt mit dem letzten Opfer aufzunehmen, erscheint stattdessen Cass der Geist einer vor langer Zeit hingerichteten Hexe. Und offenbar trachtet jemand auch Cass nach dem Leben. Wem kann sie noch trauen? Dem gut aussehenden Luke, der ihr seine Hilfe anbietet? Oder verfolgt er womöglich ganz eigene Pläne?

“Witchghost” hat leider keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen, höchstens wenn es um die zahlreichen Kritikpunkte geht.

Es war für mich eine Geschichte, die in der Form einfach nicht neu ist und dann zu allem Überfluss auch nicht neu erzählt oder irgendwie einzigartig ausgebaut wurde.
Da hat selbst der tolle Schreibstil der Autorin nichts geholfen.

Dieser hat lediglich dafür gesorgt, dass ich 500 Seiten lang am Ball geblieben bin, um dann aber letztendlich enttäuscht auf die Geschichte, ihren Verlauf und schließlich das Ende zurück zu blicken.

Weiterlesen Weiterlesen

Gabriella Santos de Lima – Flaming Clouds – Der Himmel in deinen Farben

Gabriella Santos de Lima – Flaming Clouds – Der Himmel in deinen Farben

rezensiert von Daniela am 13. März 2021

Titel: Flaming Clouds – Der Himmel in deinen Farben
Reihe: Above the Clouds (1/3)
Autor: Gabriella Santos de Lima
Genre: Roman
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 416 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. März 2021
ISBN-10: 3492062512
ISBN-13: 978-3492062510
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Flugbegleiterin Olivia Green hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in den attraktiven, grüblerischen Nick Saint James. Der frisch ausgebildete Pilot scheint genau wie seine arroganten Kollegen aus dem Cockpit zu sein. Doch je näher die beiden sich kommen, desto deutlicher kann Olivia den Menschen sehen, der Nick wirklich ist: ein verlorener Künstler, der seinen größten Traum aufgeben musste. Mit jedem Blick aus seinen mehrfarbigen Augen bringt er ihre Gefühle aufs Neue durcheinander. Und Olivia muss sich fragen, ob sie ihr Herz wirklich in seine Künstlerhände legen möchte …

Puh … dieses Buch ist wirklich ungewöhnlich und damit meine ich, dass es nicht meine Welt ist. Aber ich möchte vorweg sagen, dass diese Geschichte bestimmt einige anspricht, um genau zu sagen, wahrscheinlich diejenigen, die meine Kritik nicht schlimm finden, wenn sie ein Buch mit Seiten füllt.

Der Schreibstil der Autorin ist für mich gewöhnungsbedürftig. Er ist melancholisch, poetisch und schwer. Für mich ist er einfach nicht klar zu fassen gewesen und hat mich dadurch sehr schwerfällig durchs Buch kommen lassen.

Weiterlesen Weiterlesen

Emma S. Rose – Frei für die Liebe

Emma S. Rose – Frei für die Liebe

rezensiert von Daniela, am 17. Juni 2020

Titel: Frei für die Liebe
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Emma S. Rose
Genre: Roman
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 436 Seiten
Erscheinungstermin: 15. Juli 2019
ISBN-10: 108075427X
ISBN-13: 978-1080754274
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Ein Neuanfang ist alles, was Ava im Sinn hat, als sie quer durchs Land reist, um ihr Studium anzutreten. Viele Jahre hat sie sich auf genau diesen Moment gefreut, wenn ihre Wunden die Chance bekommen, endgültig zu heilen. Als sie direkt an ihrem ersten Tag ungeplant auf einer Party landet und dort dem attraktiven Gus gegenübersteht, ahnt sie nicht, dass ihre zurückhaltende Art seine Neugierde weckt. Während sie noch versucht, sich in ihrem neuen Leben zu orientieren, setzt er alles daran, ihr Vertrauen zu gewinnen. Schon bald befindet sie sich in einem inneren Widerstreit:Wie viel kann sie von sich preisgeben, ohne ihre schrecklichen Geheimnisse zu verraten? Und hat sie ihre Vergangenheit wirklich hinter sich gelassen, oder drohen ihre Dämonen schon längst, sie wieder zu verschlingen?

Diese Geschichte passt eigentlich genau in mein Beuteschema, denn sie hat viele Dramaelemente. Leider war sie mir aber nicht tiefgründig genug. Die Liebesgeschichte war mir zu schwach und nicht so emotionsgeladen, wie ich das erwartet hätte.

Weiterlesen Weiterlesen

Veit Etzold – Blutgott

Veit Etzold – Blutgott

rezensiert von Nicole am 23.05.2020

Titel: Blutgott
Reihe: Clara-Vidalis-Reihe (7)
Autor: Veit Etzold
Genre: Thriller
Verlag: Knaur TB
Seitenanzahl: 464
Erscheinungsdatum: 01.04.2020
ISBN-10: 3426524082
ISBN-13: 978-3426524084
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Kindliche Killer-Kommandos versetzen Deutschland in Angst und Schrecken:
der siebte Teil der Thriller-Reihe mit Patho-Psychologin Clara-Vidalis – beste Unterhaltung für alle Fans harter Thriller im US-Stil

Ein Mädchen sitzt allein in einem schäbigen alten Abteil eines IC, der gerade Nordrhein-Westfalen durchfährt. Plötzlich öffnet sich quietschend die Tür: Eine Gruppe Jungen betritt das Abteil. Zielstrebig nähern sie sich den Fenstern und ziehen die Vorhänge zu. Was dann geschieht, jagt den hartgesottenen Ermittlern vom LKA Berlin um Patho-Psychologin Clara Vidalis Schauer über den Rücken …
Und es bleibt nicht bei diesem einen außergewöhnlich brutalen Mord, verübt noch dazu von einer Gruppe Minderjähriger – bald schlagen die kindlichen Killer-Kommandos in ganz Deutschland zu.
Clara Vidalis glaubt nicht an Zufälle. Und sie kann (und will) auch nicht glauben, dass die Teenager auf eigene Faust gehandelt haben. Was sie nicht ahnt: In seiner Welt ist ihr wahrer Gegner ein Gott. Und die Messen, die er von seinen Anhängern fordert, sind blutige »slash mobs«.

Dies ist mein erster Thriller der “Clara-Vidalis-Reihe” und somit ist “Blutgott” auch mein erster Fall des LKA 113 in Berlin.

Ich habe trotz dem spannenden Einstieg und der wirklich interessanten Story ziemlich schnell fest gestellt, dass das Buch einfach meinen persönlichen Geschmack nicht trifft.

Bereits nach kurzer Zeit bin ich nämlich schon mit dem Erzählstil des Autors angeeckt. Ich hatte den Eindruck, dass Veit Etzold irgendwie einen Bildungsauftrag zu verfolgen scheint, welchen er unbedingt mit in seine Geschichte packen will.

So gut wie jedes Gespräch des Teams vom LKA 113, das zu irgendeinem wirklich nebensächlichem Thema führt, wird hier aus gedehnt. Dabei wird auf das aufkommende, für mich unwichtige  Thema haargenau eingegangen und es wird erklärt.
Anfangs fand ich das, je nach Thematik, ja noch witzig oder sogar erhellend, es war mir jedoch schon nach wenigen Seiten einfach zu viel und auch unpassend.
Ich wollte nämlich tiefer in den eigentlichen Fall eintauchen, wollte ihn lösen und nicht erfahren warum z.B. Mandeloperationen die gefährlichsten Routine OPs sind oder wie teuer der erste Apple-Mac war.

Weiterlesen Weiterlesen