Carolin Sandner – Crescendo

Carolin Sandner – Crescendo

rezensiert von Daniela, am 19. Juni 2019
– Rezensionsexemplar –

Titel: Crescendo
Reihe: Die Musik des Jenseits (2/3)
Autor: Carolin Sandner
Genre: Roman
Verlag: A.P.P Verlag
Seitenanzahl: 520 Seiten
Erscheinungstermin: 26. Juni 2019
ISBN-10: –
ISBN-13: –
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Mike, der ehemalige Sänger der Rockband „The Ravens“ geht ganz auf in seiner Rolle als Hausmann und Vollzeitvater seiner kleinen Tochter Charlotte, während Sarah, die Liebe seines Lebens, Karriere als angehende Staatsanwältin macht.

Ein folgenschweres Unglück wirft Mike völlig aus der Bahn und katapultiert ihn an die Schwelle des Todes.

Kann Sarahs Liebe ihn retten?
Schafft er es, die Grenze zu überwinden und ins Leben zurückzufinden?

Eine Geschichte über die große Liebe zwischen Leben und Tod.

Eine packende Geschichte …

… über Verlust, Trauer, Hoffnung und Liebe. Eine Geschichte, die mich schon tief getroffen hat.

Eine sehr schöne Geschichte, die mich doch überrascht hat. Das Thema „Jenseits“ ist jetzt nicht unbedingt meine Sparte, da es mir meist zu spirituell wird, ABER hier ist dies nicht der Fall. Es geht zwar um den Tod, aber auch um das Überleben und Kämpfen.

Über viele viele Umwege finden Sarah und Mike endlich zusammen und dann passiert ein großes Unglück …

Gerade zu Beginn der Geschichte dachte ich, was soll denn da passieren, denn es sind doch alle glücklich, zufrieden und mit sich im reinen. Doch dann ändern sich mit der Entscheidung eines einzigen Menschen so viele Leben, auch das von Sarah und Mike.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und wir erfahren die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Sarah und Mike. Dadurch bekommen wir sehr gute Einblicke in die Gedankenwelten und Gefühle von beiden.

Mike muss sich die Frage stellen, wie viel er in seinem Leben noch aushalten kann, ohne selber aufzugeben. Sarah hat es da nicht leichter, denn sie stellt sich die große Frage, wie ihr Dasein sich weiter gestaltet.

Leider haben mir insgesamt ein paar Infos bzw. Details gefehlt, die mich durchgängig nicht losgelassen haben. Das sollte aber nicht jedem so gehen, denn insgesamt ist diese Geschichte rund.

Es ist zwar ein zweiter Teil einer Reihe, aber alle Bände lassen sich unabhängig voneinander lesen und ich bin schon sehr auf die zwei anderen gespannt.

Eine sehr schöne Geschichte, die mich das ein oder andere mal hat schlucken lassen. Sehr bewegend und mitfühlend, was vor allem dem Schreibstil und der Thematik geschuldet ist.

Mit ein paar kleinen Details, die mir mehr Wissen vermittelt hätten, wäre dieses Buch für mich perfekt gewesen.

* eure Daniela *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.