Ava Reed – Ashes and Souls 1

Ava Reed – Ashes and Souls 1

rezensiert von Nicole am 16.09.2019
-Rezensionsexemplar-

Titel: Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold
Reihe: 1/2
Autor: Ava Reed
Genre: Jugend-Fantasy
Verlag: Loewe Verlag
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 18.09.2019
ISBN-10: 3743202514
ISBN-13: 978-3743202511
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.
Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?

Es gibt Bücher, die liest man. Man findet sie toll und empfiehlt sie im Anschluss super gerne ganz euphorisch weiter.

Und dann gibt es Bücher, die überraschen einen. Sie überrollen einen komplett und nehmen einen emotional so ein, dass man sich die Nacht um die Ohren schlägt, weil man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen. Sie lassen einen zwischendurch so richtig heulen und auf der letzten Buchseite völlig leer zurück, einfach nur, weil sie zu Ende sind und liebgewonnene Menschen oder Wesen nicht mehr bei einem sind.

Drei mal dürft ihr raten, in welche Sparte „Ashes and Souls“ für mich fällt. 😉

Ich bin einfach nur froh, dass es noch einen zweiten Teil zu diesem Schätzchen geben wird und ich noch nicht komplett Abschied nehmen muss.

Das Besondere an der Geschichte war für mich in erster Linie der einnehmende, wahnsinnig emotionale und fast schon poetische Schreibstil der Autorin. Sie hat mich da voll erreicht, hat mich in sämtliche Charaktere rein schlüpfen lassen und hat mich mit ihnen mit fühlen lassen. Ich vermisse sie alle nun unheimlich.

Ich habe natürlich meine Lieblingscharaktere, oh ja, die habe ich, denn ohne Namen zu nennen, einige sind wahrlich zum Niederknien.

Das tolle ist, dass es in „Ashes and Souls“ eine wahnsinnig große Vielzahl an wunderbaren Protagonisten gibt. Ich liebe sie alle auf ihre Weise, sogar die offensichtlich Bösen, einfach, weil sie so echt und authentisch gezeichnet wurden. Die Autorin hat allen so unglaublich viel Charakter und Persönlichkeit gegeben, so dass mich wirklich immer visuelle Bilder begleitet haben.

Die Story an sich hat auch unwahrscheinlich viele verschiedene Facetten.

Mal ging es ergreifend und verzweifelnd tragisch zu Sache, dann wieder zum schießen komisch. Es waren alle Emotionen vertreten, nicht zu vergessen die Schmetterlinge im Bauch. Gerade dieser Wechsel hat mir gefallen und hat der Geschichte eine sehr persönliche Note verpasst, hat sie abwechslungsreich gestaltet und so ergreifend echt gemacht.

Mila, die taffe und doch so traurige und innerlich leere Mila. Sie reist nach Prag, weil sie sich dort Antworten auf ihren Fluch erhofft, der sie Menschen sehen lässt, die bald sterben werden. Sie kann diese Gabe nicht verstehen und sie möchte sie natürlich los werden. An Mila gefällt mir, dass sie sagt was sie denkt und ihr Ziel unbedingt erreichen will, egal wie viele Hürden vor ihr liegen.
Dank der Autorin bin ich nun auch mal in Prag gewesen, denn die Atmosphäre dort, wurde echt toll eingefangen.

Da Milas Geschichte aus 3 verschiedenen Perspektiven erzählt wird, lernen wir ziemlich schnell auch Asher uns Tariel kennen.
Die beiden sind Ewige, der eine für die Dunkelheit, der andere für das Licht. Die zwei sind ziemlich interessante Typen und die Welt der Ewigen mit ihren Aufgaben, auf der hellen und dunklen Seite, ist super spannend. Seid gespannt darauf, wie Mila auf sie trifft, was sie bei ihnen erwartet und wie sie in ihr System hinein passt oder auch nicht.

Hier ist die Rollenverteilung übrigens nicht klischeehaft automatisch vorangestellt, so viel sei verraten.

„Es gibt Licht und es gibt Schatten. Ohne das Chaos wäre die Ordnung nur halb so schön. Wer würde wohl das Gute als solches erkennen, gäbe es kein Unheil? Es gibt nur das Gleichgewicht.“
(Zitat „Ashes and Souls“ von Ava Reed)

Ihr werdet das Buch jedenfalls nicht zur Seite legen können, denn Ava Reed füttert einen stets mit ein paar Informationen an, lässt einen dann aber erst mal erwartungsvoll und mit zig Fragen im Kopf im Regen stehen. Man steht eigentlich unter Dauerhochspannung, will seine Neugier stillen und lechzt nach Antworten.

Das Ende ist … ahhhh fies. Ich will unbedingt und ganz schnell wieder zu Mila und zu … hach, das verrate ich euch natürlich nicht. 😉

Für mich ist „Asher and Souls“ ein Highlight im Jugend-Fantasy-Bereich. Zum Glück gibt es noch einen 2. Band, auf den ich mich nun wahnsinnig freue!

Das Buch steckt voller Emotionen, charakterstarken Protagonisten und einer absolut facettenreichen Story, die uns zeigt, dass nicht immer alles nur schwarz oder weiß ist. Man braucht sowohl Licht, als auch Dunkelheit, aber in erster Linie braucht man ein Herz und einen wachen Verstand, der sich auch mal über Regeln und Gesetze hinweg setzt, wenn einem das Gefühl sagt, dass es richtig ist.
Habe ich bereits gesagt, dass ich das Buch liebe? Nicht? Dann tue ich das hiermit! I love it!


Highlight

☼eure Nicole☼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.