Durchsuchen nach
Autor: NicoleDaniela

Inka Lindberg – Mit dir falle ich

Inka Lindberg – Mit dir falle ich

rezensiert von Daniela am 09. Juni 2021

Titel: Mit dir falle ich
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Inka Lindberg
Genre: Roman
Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 416 Seiten
Erscheinungsdatum: 24. März 2021
ISBN-10: 3733550110
ISBN-13: 978-3733550110
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Robyn weiß genau, was sie will – beim Dating und im Leben. Nach ihrem Maschinenbaustudium wird sie die Karriereleiter erklimmen und sich nie wieder Sorgen um Geld machen müssen. Von diesem Plan wird sie sich durch nichts und niemanden abbringen lassen. Erst recht nicht durch Finn, ihren unverschämt gutaussehenden Kommilitonen, der sein Bad-Boy-Image mehr als verdient hat – und der ganz offensichtlich auf sie steht. Aber kann eine Beziehung mit dem reichen Schönling wirklich gutgehen?

„Wow“ kann ich nur sagen, denn es gibt in dieser Geschichte eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe.

Ich muss aber gestehen, dass ich in der ersten Hälfte mit dem Gedanken gespielt habe, dieses Buch wieder wegzulegen.

Weiterlesen Weiterlesen

Kelly Moran – Kissing in the Rain

Kelly Moran – Kissing in the Rain

rezensiert von Daniela am 22. Mai 2021

Titel: Kissing in the Rain
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Kelly Moran
Genre: Roman
Verlag: Rowolth Taschenbuch
Seitenanzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2021
ISBN-10: 3499006065
ISBN-13: 978-3499006067
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Camryn Covic hat eine große, verrückte und laute Familie. Und als Camryns Freund eine Woche vor der Hochzeit ihrer Schwester Schluss macht, weiß sie genau, dass das die Feier ruinieren wird. «Camryn, warum bist du noch nicht verheiratet? Camryn, warum kannst du keinen Mann halten? Camryn, warum ziehst du dich nicht hübscher an? Camryn, der Trauzeuge ist noch Single!» Die ganze Hochzeit würde sich nur noch um sie drehen. Dass ihre Schwester vorschlägt, jemand anderen als ihren Freund auszugeben, ist trotzdem irre. Irre, aber nachvollziehbar. Und deshalb lässt Camryn sich darauf ein. Was soll schon schiefgehen? Abgesehen davon, dass ihr niemand glaubt, dass sie mit dem gutaussehenden und allseits beliebten Troy zusammen ist. Dass Troy sie deswegen vor der versammelten Familie küsst. Und dass dieser dämliche Kuss etwas mit ihr anstellt, das ganz und gar nicht geplant war …

Eine tolle Geschichte, die mich an den Rand der Verzweiflung gebracht hat. Meine emotionale Zerrissenheit hat mehrere Gründe.

Zum einen, kann ich mir nicht vorstellen so wenig Selbstwertgefühl zu haben, in jedem Kompliment eine Lüge dahinter zu deuten oder aus jedem Kommentar etwas Negatives zu machen. Ich bin zwar nicht der positivste und optimistischste Mensch, aber ein bisschen Selbstliebe besitze ich selber schon. Dementsprechend bin ich schockiert, wie sich Camryn und Troy selber wahrnehmen.

Weiterlesen Weiterlesen

Peter Schwindt – Das Buch des Flüsterns

Peter Schwindt – Das Buch des Flüsterns

rezensiert von Nicole am 29.04.21

Titel: Das Buch des Wisperns
Reihe: Gilead Saga (1/ 3)
Autor: Peter Schwindt
Genre: Fantasy
Verlag: Fischer Sauerländer
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 24.03.21
ISBN-10: 3737354030
ISBN-13: 978-3737354035
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Seit seiner Geburt weiß Hakim, dass sein Leben ein frühes Ende finden wird. Wenn es ihm nicht gelingt, einen tödlichen Familienfluch zu brechen, wird er an seinem 17. Geburtstag sterben. So durchkämmt er die halbe Welt auf der Suche nach einer mächtigen Handschrift: dem Buch des Wisperns, dessen Seiten die Geheimnisse um Leben und Tod enthüllen.

Zur gleichen Zeit versucht Finn sich in einer Welt zurechtzufinden, die nicht die seine ist. Bei einem Sturz in einen Brunnen hat er scheinbar sein Gedächtnis verloren. Nur eine geheimnisvolle Glaskugel hat er aus dem Schacht mitgebracht. Sie verbindet ihn mit einem Leben, an das er sich nicht mehr erinnern kann.

Und weit oben im Norden ist Berit mit den anderen Wikingermädchen und -frauen ihres Dorfes auf der Flucht vor einer unheimlichen Bedrohung, die ihrem Vater Jarl Thorulf und allen anderen Männern das Leben und die Seele gekostet hat. Alles, was Berit retten konnte, ist Traumsplitter, das Schwert ihrer Großmutter.

Das Schicksal führt alle drei an der Küste Britanniens zusammen. Noch ahnen sie nicht, dass die Zukunft allen Seins von ihrem gemeinsamen Handeln abhängt. Denn eine uralte finstere Macht sucht ihren Weg in die Welt.

Dieses Buch hat mich in erster Linie positiv überrascht!

Ich gebe zu, ich hatte ein wenig Angst vor der im Klappentext angekündigten Verwebung der geschichtlichen Ereignisse, denn ich bin da kein allzu großer Fan von. Dennoch war ich durch den Klappentext mega neugierig auf „Das Buch des Wisperns“ und bin nun sehr froh, dass die Neugier gesiegt hat.

Nach leichten Startschwierigkeiten, die hauptsächlich einer anfänglichen Verwirrtheit geschuldet waren, weil die Geschichte einfach mittendrin startet und man erst mal hinein finden muss, kam danach ein direkter Sog.

Ich war gefangen in der wirklich großen, gefährlichen, düsteren, bösen und schrecklichen Geschichte von Hakim aus der Wüste im Arabischen Land, Berit, der kämpferischen Schildmaid aus dem Norden und Finn, dem Jungen ohne Erinnerung.

Weiterlesen Weiterlesen

Pia Guttenson – Kunde König, la Famiglia und ich

Pia Guttenson – Kunde König, la Famiglia und ich

rezensiert von Nicole am 11.05.2021
-Rezensionsexemplar-

Titel: Kunde König, la Famiglia und ich
Reihe: (1/?)
Autor: Pia Guttenson
Genre: Alltagsroman/Humor/Liebe
Verlag: Neopubli GmbH
Seitenanzahl: 396
Erscheinungsdatum: 15.10.2020
ISBN-10: 3753109290
ISBN-13: 978-3753109299
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Die zwanzigjährige Geraldina Giannelia liebt ihren Job als Schuhverkäuferin, träumt aber von einer Tanzkarriere á la Dirty Dancing. Ihr Vater Francesco hat jedoch ganz andere Pläne mit ihr: eine Hochzeit im italienischen Heimatdorf dazu mindestens drei Enkel und am besten schon gestern. Dumm ist nur, dass die Braut in spe kein italienisch beherrscht, Schottland liebt und in Mister Universum aus der Wohnung nebenan verschossen ist. Als dann auch noch eine neue Kollegin auftaucht, die scheinbar alles daran setzt, Geraldina aus ihrem Job zu ekeln, bleibt das Chaos nicht aus. Ein turbulenter Roman über das wahre Leben, die Familie und das Chaos an vorderster Front im Einzelhandel vor dem Hintergrund der 90er Jahre.

Du bist perfekterweise ein (großes) Kind der 90er, besitzt eine gute Portion Humor und liebst Bücher, die das alltägliche, aber unverblümt wahre, mittelständige Leben schreiben, ohne dabei auch nur im Entferntesten aufgesetzt, künstlich oder hochtrabend zu wirken?

Dann könnte dieses Schätzchen genau das richtige für dich sein.

Es ist ein Buch zum Zurücklehnen und Berieseln lassen, ein Buch zum Schmunzeln und eventuell auch ein Buch der Erinnerungen, denn wir machen eine Zeitreise in die 90er Jahre, in der die Geschichte spielt.

„Kunde König, la Famiglia und ich“ ist so herrlich normal und dann auch wieder absolut nicht. Genau wie das wahre Leben nun mal hin und wieder auch.

Weiterlesen Weiterlesen

Julia Dippel – Belial – Götterkrieg

Julia Dippel – Belial – Götterkrieg

rezensiert von Nicole am 07.05.2021
-Rezensionsexemplar-

Titel: Belial – Götterkrieg
Reihe: Izara-Chroniken Band 5 (Spin-Off zu Belial 1/2)
Autor: Julia Dippel
Genre: Romantasy
Verlag: Planet!
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 30.04.21
ISBN-10: 3522507274
ISBN-13: 978-3522507271
Bildquelle/Klappentext: Amazon


Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele.

Belial erscheint auf der Bildfläche, natürlich mit Pauken und Trompeten, mit Worten so sarkastisch und messerscharf wie gewohnt, dabei charmant wie immer, mit seiner versteckten Dominanz, aber allgegenwärtigen großen Macht.

Teufel nochmal, was habe ich diesen Primus vermisst! Und endlich bekommt er seine eigene Geschichte!

Belial ist sofort präsent und ich umgehend wieder mittendrin im Izara-Kosmos.
Dabei werde ich automatisch an altbekannte Hintergründe und Anekdoten erinnert, treffe nebenher kurz Lucian wieder, der mir umgehend einen Atemaussetzer bescherte (konnte ich gar nichts gegen machen <3), erlebe aber an Cassias Seite eine völlig neue Geschichte.

Weiterlesen Weiterlesen