Browsed by
Autor: NicoleDaniela

Veit Etzold – Blutgott

Veit Etzold – Blutgott

rezensiert von Nicole am 23.05.2020

Titel: Blutgott
Reihe: Clara-Vidalis-Reihe (7)
Autor: Veit Etzold
Genre: Thriller
Verlag: Knaur TB
Seitenanzahl: 464
Erscheinungsdatum: 01.04.2020
ISBN-10: 3426524082
ISBN-13: 978-3426524084
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Kindliche Killer-Kommandos versetzen Deutschland in Angst und Schrecken:
der siebte Teil der Thriller-Reihe mit Patho-Psychologin Clara-Vidalis – beste Unterhaltung für alle Fans harter Thriller im US-Stil

Ein Mädchen sitzt allein in einem schäbigen alten Abteil eines IC, der gerade Nordrhein-Westfalen durchfährt. Plötzlich öffnet sich quietschend die Tür: Eine Gruppe Jungen betritt das Abteil. Zielstrebig nähern sie sich den Fenstern und ziehen die Vorhänge zu. Was dann geschieht, jagt den hartgesottenen Ermittlern vom LKA Berlin um Patho-Psychologin Clara Vidalis Schauer über den Rücken …
Und es bleibt nicht bei diesem einen außergewöhnlich brutalen Mord, verübt noch dazu von einer Gruppe Minderjähriger – bald schlagen die kindlichen Killer-Kommandos in ganz Deutschland zu.
Clara Vidalis glaubt nicht an Zufälle. Und sie kann (und will) auch nicht glauben, dass die Teenager auf eigene Faust gehandelt haben. Was sie nicht ahnt: In seiner Welt ist ihr wahrer Gegner ein Gott. Und die Messen, die er von seinen Anhängern fordert, sind blutige »slash mobs«.

Dies ist mein erster Thriller der „Clara-Vidalis-Reihe“ und somit ist „Blutgott“ auch mein erster Fall des LKA 113 in Berlin.

Ich habe trotz dem spannenden Einstieg und der wirklich interessanten Story ziemlich schnell fest gestellt, dass das Buch einfach meinen persönlichen Geschmack nicht trifft.

Bereits nach kurzer Zeit bin ich nämlich schon mit dem Erzählstil des Autors angeeckt. Ich hatte den Eindruck, dass Veit Etzold irgendwie einen Bildungsauftrag zu verfolgen scheint, welchen er unbedingt mit in seine Geschichte packen will.

So gut wie jedes Gespräch des Teams vom LKA 113, das zu irgendeinem wirklich nebensächlichem Thema führt, wird hier aus gedehnt. Dabei wird auf das aufkommende, für mich unwichtige  Thema haargenau eingegangen und es wird erklärt.
Anfangs fand ich das, je nach Thematik, ja noch witzig oder sogar erhellend, es war mir jedoch schon nach wenigen Seiten einfach zu viel und auch unpassend.
Ich wollte nämlich tiefer in den eigentlichen Fall eintauchen, wollte ihn lösen und nicht erfahren warum z.B. Mandeloperationen die gefährlichsten Routine OPs sind oder wie teuer der erste Apple-Mac war.

Weiterlesen Weiterlesen

Kelly Moran – In deinen Armen

Kelly Moran – In deinen Armen

rezensiert von Daniela, am 28. Mai 2020

Titel: In deinen Armen
Reihe: Wildflower Summer (1/2)
Autor: Kelly Moran
Genre: Roman
Verlag: Rowolth
Seitenanzahl: 368 Seiten
Erscheinungstermin: 19. Mai 2020
ISBN-10: 3499276208
ISBN-13: 978-3499276200
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Ein Himmel, der unendlich erscheint, Berge, deren schneebedeckte Spitzen in der Sonne glitzern, Wildblumen, die sich im Wind wiegen. Dieser Anblick erwartet Nate Roldan, als er die Wildflower Ranch erreicht. Im selben Moment wird ihm klar, dass er nicht hierhergehört. Mit seinem Motorrad und seinen Tattoos sticht er an diesem schönen, friedlichen Ort heraus wie ein hässlicher Ölfleck.
Nur scheint das Olivia Cattenach nicht zu stören.
Ihretwegen ist Nate hier. Er hat ihrem sterbenden Bruder geschworen, auf sie aufzupassen. Und diese Aufgabe wird er erfüllen, egal was es ihn kostet. Er hätte nur nicht gedacht, dass der Preis sein Herz ist …

Was für eine schöne emotionsgeladen Story. Olivia und Nate sind Protagonisten, die ich einfach in mein Herz schließen musste. Beide sind so unterschiedlich, dass es durchweg interessant war, die beiden auf ihren verschiedenen Wegen zu begleiten.

Bisher habe ich von der Autorin nur Bücher GEHÖRT, die ich alle spannend, faszinierend und leidenschaftlich fand. Aber auch beim LESEN haben mich der Schreibstil, das Setting und die Beschreibungen absolut abgeholt.

Wer grundsätzlich diese Art von Romanen/Liebesgeschichten mag und die Bücher von Kelly Moran liebt, sollte sich diesen neuen Roman nicht entgehen lassen.

* eure Daniela *

Ava Reed – Ashes and Souls: Flügel aus Feuer und Finsternis

Ava Reed – Ashes and Souls: Flügel aus Feuer und Finsternis

rezensiert von Daniela, am 20. April 2020

Titel: Flügel aus Feuer und Finsternis
Reihe: Ashes and Souls (2/2)
Autor: Ava Reed
Genre: Fantasy
Verlag: Loewe Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungstermin: 11. März 2020
ISBN-10: 3743202522
ISBN-13: 978-3743202528
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Mila befindet sich mitten im ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten. Ihre große Liebe Asher versucht alles, um sie aus den Fängen des grausamen Rólan zu befreien. Doch Rólan ist nicht der Einzige, der Milas Kräfte für sich nutzen will. Um sich selbst und ihre Freunde zu beschützen, macht sie sich auf die Suche nach dem Ursprung ihrer Gabe. Und was sie dabei herausfindet, bedroht nicht nur ihre gemeinsame Zukunft mit Asher, sondern auch das Schicksal der gesamten Welt.

Seit Jahrhunderten hat sich Asher aus den Problemen der Ewigen herausgehalten. Doch dann ist Mila aufgetaucht. Unsterblich hat er sich in das Mädchen mit den besonderen Kräften verliebt. Aber sowohl die Seite der Dunkelheit als auch die des Lichts sind hinter ihr her. Asher bleibt nichts anderes übrig, als sich einzumischen, denn für Mila würde er alles tun: Für sie bittet er sogar seinen Bruder Elarian um Hilfe. Selbst ein Bündnis mit seinen Feinden geht er für sie ein. Für Mila würde er die gesamte Welt ins Chaos stürzen – aber wird das ausreichen?

Die Hauptprotagonisten konnten mich leider nicht zu 100% erreichen es waren eher die Nebencharaktere, die mich abgeholt haben. ABER dass ist nur das i-Tüpfelchen. Die Geschichte an sich hat mich so sehr gefesselt, dass ich ganz gespannt auf die weiteren Ereignisse war und das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Der Schreibstil und die Beschreibungen waren für mich leicht zu verstehen und vor allem flüssig und spannend. Gerade über das Ende dieser Dilogie war ich erfreut, obwohl ich gerne eine Kleinigkeit noch erledigt gehabt hätte.

Tolle Protagonisten, absolut interessante Story und überraschend spannende Ereignisse hat Ava Reed hier geschaffen.

* eure Daniela *

Rezension zu „Schwingen aus Rauch und Gold“ (1)

Olivia Mae – Tränen im Wind

Olivia Mae – Tränen im Wind

rezensiert von Nicole am 16.05.2017

Titel: Tränen im Wind
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Olivia Mae
Genre: Liebesroman
Seitenanzahl: 267
Erscheinungsdatum: 2019
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Ein längst vergessener Fluch.
Eine unerfüllte Liebe.
Eine schicksalshafte Fügung.

Die Vergangenheit und die Gegenwart sollen auf ewig miteinander verbunden sein. Das Blut der Sevrigs verfluche, ihre Sprösslinge verdamme ich! Die Mädchen sollen ihr Unglück in der Liebe finden, die Buben im Schoß der Weiden auf ewig die Augen schließen. Ertrinken sollen sie alle, so wie ich es musste. Ertrinken in ihrer Schande, ihrer Scham, ihren Lügen, ihren Fehlern. Ertrinken in ihren Hoffnungen, Wünschen, Erwartungen und Träumen.
Wie dumm wir doch sind …
Wie naiv wir doch waren …

Jane Sevrig, fast 30 Jahre alt, würde sich kaum als naiv bezeichnen, doch von jenem lange vor ihrer Zeit ausgesprochenem Fluch weiß sie Bescheid. Sie wie jedes andere weibliche Mitglied ihrer Familie. Denn aus dem Fluch ergab sich eine goldene Regel:
Sevrig Frauen heiraten nicht aus Liebe.
Die wahre Liebe führt immer nur zu großem Unheil …

Man startet das Buch und ist gleich mit den ersten Worten in der Geschichte gefangen.
Zunächst ist man vielleicht noch etwas verwirrt, weil man verschiedene Personen, in verschieden Zeiten an verschiedenen Orten kennen lernt.
Aber es ist eine sehr angenehme Verwirrtheit, eine, die einen nicht mit einem Brett vor dem Kopf zurück lässt, sondern die einen mit einem dauerhaften Herzklopfen und einer wundervollen Aufgeregtheit durch die Geschichte bringt.

Der Klappentext lässt eine bewegende Liebesgeschichte erahnen und die bekommt ihr auch.
Dabei sind wir von Beginn an umgeben von Geheimnissen, Trauer und Leid, einer Menge Leid, und irgendwann habe ich mich gefragt, ob ich da wirklich ergreifende Ereignisse von verschiedenen Personen, besser gesagt Frauen, lese, oder ob etwa die Lebensgeschichten dieser Frauen über Jahrhunderte miteinander verbunden sind.

Man will einfach die Zusammenhänge unbedingt verstehen, man will mehr erfahren und tiefer in die furchtbaren und dramatischen Erlebnisse der schottischen Frauen der adligen Sevrig-Linie eintauchen.
Und da die Autorin einen so wunderbar einnehmenden und bildlichen Schreibstil hat, ist es mir ganz leicht gefallen, mich in jede Szenerie hinein zu fühlen, so als wäre ich dabei.

Weiterlesen Weiterlesen

Katharina Herzog – Wo die Sterne tanzen

Katharina Herzog – Wo die Sterne tanzen

rezensiert von Daniela, am 23. Mai 2020
– Rezensionsexemplar –

Titel: Wo die Sterne tanzen
Reihe: Farben des Sommers (4 / ?)
Autor: Katharina Herzog
Genre: Roman
Verlag: Rowolth Verlag
Seitenanzahl: 352 Seiten
Erscheinungstermin: 21. Juli 2020
ISBN-10: 3499275295
ISBN-13: 978-3499275296
Bild- & Klappentextquelle: Amazon

Auf der Nordseeinsel Juist hat Musicaltänzerin Nele einst den ersten Kuss von ihrem besten Freund Henry bekommen, und im Deichschlösschen ihrer Oma hat sie viele zauberhafte Sommertage verbracht – bis eine schicksalhafte Nacht alles veränderte. Vor allem zwischen Henry und ihr. Diesen Sommer fährt Nele ein letztes Mal auf die Insel. Oma Lotte ist gestorben, und Nele will nur noch das Haus ausräumen und sich mit ihrer Mutter aussprechen. Doch dann taucht Henry überraschend auf Juist auf. Mit ihm kommen die Erinnerungen zurück, die schmerzhaften, aber auch die schönen, und auf einmal fragt sich Nele: Ist sie wirklich bereit für die Zukunft, wenn ihr Herz noch immer an der Vergangenheit hängt?

Was für eine schöne Geschichte über Träume, Veränderungen und Eingeständnisse. In das Cover habe ich mich sofort verliebt und auch der Klappentext hörte sich vielversprechend an.

Weiterlesen Weiterlesen