Andrea Reinhardt – Verdorbene Brut

Andrea Reinhardt – Verdorbene Brut

rezensiert von Nicole am 26.03.22

Titel: Verdorbene Brut
Reihe: Kriminalkommissar Marcel Schweißer (1)
Autor: Andrea Reinhardt
Genre: Thriller
Verlag: Kampenwand Verlag
Seitenanzahl: 516
Erscheinungsdatum: 30.11.20
ISBN-13: 978-3947738359
Bildquelle/Klappentext: Amazon

In Stadtgebieten rund um Koblenz am Rhein werden Jugendliche gefunden, die ermordet in einem Feld abgelegt wurden. Immer dabei, eine Botschaft, die unverkennbar die Handschrift des Täters ist. Doch trotzdem tauchen während der Ermittlungen immer mehr Rätsel auf, die den Kommissaren Marcel Schweißer und Christian Schrein die Suche nach dem Täter zunehmend erschweren. Zeitgleich mischt sich die erfolglose Thrillerautorin Lena Hader in die Ermittlungen ein, die eines der Opfer lebend gefunden hat. Damit beginnt für sie ein Albtraum. Denn plötzlich steht sie in der Schusslinie. Wer steckt hinter den Verbrechen?

Wenn Opfer zu Tätern werden …

… Dieser Leitspruch ist hier durchgehend präsent und lässt uns zwar von Anfang an erahnen, wer hier der Drahtzieher ist, aber über die genaue Vorgehensweise komplett bis zum Schluss im Dunkeln tappen.

Man bekommt zwar immer mal wieder Bröckchen zur eventuellen Aufklärung hin geworfen, aber sie reichen höchstens um den Nervenkitzel, die Grübelei und die Anspannung noch unerträglicher zu machen.

Andrea Reinhardt lässt uns jedenfalls mal wieder sehr tief in die schmutzigsten, grausamsten und abartigsten psychischen Abgründe der Spezies Mensch blicken und man hofft einfach nur, dass das gerade Gelesene wirklich nur Fiktion bleibt.

Man darf nicht zart besaitet sein, denn es geht hier um Kinder, an denen seelische und körperliche Verbrechen der übelsten Sorte verübt werden.

Für Thriller Fans ein Muss, denn spannender, nervenaufreibender und besser konstruiert geht es kaum.



* eure Nicole *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.