Vincent Kliesch – Auris

Vincent Kliesch – Auris

rezensiert von Nicole am 18.05.2019
-Rezensionsexemplar-

Titel: Auris
Reihe: Erster Teil einer Reihe
Autor: Vincent Kliesch
Genre: Thriller
Verlag: Droemer TB
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 02.05.2019
ISBN-10: 3426307189
ISBN-13: 978-3426307182
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Der Start einer neuen Thriller-Reihe von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek – rund um die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik.


Wie absolut gerne würde ich doch jetzt aus dem Nähkästchen plaudern und in die Welt hinaus posaunen, warum genau ich diesen Thriller so krass genial finde.

Da aber gerade bei Thrillern die Spoilergefahr so extrem hoch ist, hülle ich mich inhaltlich natürlich in Schweigen, auch wenn es mir wirklich sehr schwer fällt, nicht über dieses Buch zu reden!

Worüber ich aber berichten kann ist Jula, die junge True-Crime-Podcasterin, unsere Protagonistin.

Weiterlesen Weiterlesen

#readingonsaturday10

#readingonsaturday10

Unsere Bücherwelt liest …
… aus „Aquilas“ von Nadine Erdmann

Klappentext:
Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.
Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert – und ihrer Bestimmung.
Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.
(Quelle: Amazon)

Bildquelle: Nadine Erdmann & Terion

Link zu YouTube

Sebastian Fitzek – Fische, die auf Bäume klettern

Sebastian Fitzek – Fische, die auf Bäume klettern

rezensiert von Nicole am 09.05.2019

Titel: Fische, die auf Bäume klettern – Ein Kompass für das große Abenteuer namens Leben
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Sebastian Fitzek
Genre: Lebenskompass
Verlag: Droemer HC
Seitenanzahl: 256
Erscheinungsdatum: 20.03.2019
ISBN-10: 3426277824
ISBN-13: 978-3426277829
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stellt sich in diesem Buch den existentiellen Fragen: Was zählt im Leben? Wie findet man sein Glück? Welche Lebensziele sind richtig? Was lernt man aus Niederlagen? Und wie geht man mit seinen Mitmenschen um? In spannenden persönlichen Episoden erzählt er, was im Leben wichtig ist und wie ein glücklicher Lebensweg gelingen kann.
Inspiriert wurde Sebastian Fitzek zu diesem Buch durch seine Rolle als Vater – und die Frage, was er seinen Kindern für das Leben mitgeben würde, wenn ihm nicht mehr viel Zeit bliebe. Und so ist „Fische, die auf Bäume klettern“ das sehr persönliches Vermächtnis eines Vaters an seine noch jungen Kinder – und ein Buch für alle, die Halt suchen und sich der Werte, die ihnen wichtig sind, vergewissern möchten.

Für mich als Fan des Autors stellte sich die Frage nicht, ob ich dieses Buch lesen werde, obwohl es sich wie üblich um keinen seiner, von mir heiß geliebten, Psychothriller handelt. Ich lese zwar so gut wie nie Sachbücher, Lebensratgeber, Biografien oder ähnliches, aber was wäre ich für ein Fan, wenn ich es dieses mal nicht täte, schließlich hat es Sebastian Fitzek geschrieben, dachte ich mir.

Zudem war ich wirklich extrem neugierig darauf, den Autor durch dieses Buch vielleicht etwas näher kennen zu lernen, so soll es doch sein persönlichstes Werk überhaupt sein. Ich war gespannt auf seine Ansichten und Sichtweisen und was er seinen Kindern mit auf den Lebensweg geben möchte, denn immerhin hat er dieses Buch genau für sie geschrieben.

Ich kann diejenigen beruhigen, die so wie ich, auch keine klassischen Lebensratgeber lesen, denn Fitzek betont hier mehr als ein mal, dass er es sich niemals anmaßen würde, ein Lebensrezept zu verfassen, was für alle bindend und erfüllend sein möge.

Vielmehr lässt er uns an seinen eigenen Lebenserfahrungen teilhaben, stößt interessante Gedankenimpulse an, die noch eine Weile in einem nachhallen und zum weiter Denken anregen und er versucht Richtungen aufzuzeigen, die man gehen kann, natürlich nicht muss und lässt mögliche Folgen mit einfließen.

Weiterlesen Weiterlesen

#readingonsaturday9

#readingonsaturday9

Unsere Bücherwelt liest
… aus „Magie des Blutes“ von Divina Michaelis

Klappentext:
Ein zauberhafter Fantasy-Kurzroman mit viel Gefühl und leichter Erotik.
Nach „Fluch der Bestimmung“ und „Sehnsucht nach ihr“ ist „Magie des Blutes“ der dritte Kurzroman, in dem es um Gestaltwandler, genauer gesagt um Wölfe geht:
Aufgrund mehrerer familiärer Katastrophen flüchtete Anjas Mutter mit ihr nach Polen, damit die kleine Wölfin in Sicherheit aufwachsen kann. Doch nun ist es an der Zeit für Anja, wieder in ihre alte Heimat zurückzukehren, um ihren Seelengefährten zu finden. Aufgrund ihrer Mittellosigkeit bleibt der jungen Frau nichts anderes übrig, als die Strecke in den Norden Deutschlands in ihrer Wolfsgestalt zurückzulegen.
Kurz vor dem Ziel wird ihr ein Wilderer zum Verhängnis. Zwar kann sie sich verletzt vor ihm retten, aber die Wunde setzt ihr zu. Und dann ist da noch der echte Wolfsrüde, der ihr auf der Suche nach einer Partnerin nachstellt.
In ihrer Not flüchtet sie sich in einen Pferdestall. Ob das eine so gute Idee ist? Wie soll sie unter diesen Umständen ihren Seelengefährten finden? Und wenn sie ihn findet, will der sie auch?
(Quelle: Amazon)

Bildquelle: pixabay

Link zu YouTube

Claus Hammering – Blutparadies

Claus Hammering – Blutparadies

rezensiert von Nicole am 25.04.2019

Titel: Blutparadies
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Claus Hammering (Pseudonym Laura Newman)
Genre: Psychothriller
Verlag: Books on Demand
Seitenanzahl: 396
Erscheinungsdatum: 03.09.2018
ISBN-10: 9783752854213
ISBN-13: 978-3752854213
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Sie muss runter von der Insel!
Weg von dem Hotel, weg von dem Zimmer mit all dem Blut.

Eine traumhaft schöne Insel inmitten der Karibik.
Für die Gäste des neu eröffneten Luxushotels sollen es die schönsten Tage des Jahres werden. Doch schnell wird aus der Idylle ein kollektiver Albtraum. Es scheint, als wären die Urlauber nicht allein auf der Insel …

Urlaub in einem neu eröffneten Luxushotel, mitten in der traumhaft schönen Karibik … Ein schöner Gedanke oder?
Tatsächlich ist mein Fernweh aber nach diesem Thriller für die nächste Zeit erst einmal kuriert worden!

Claus Hammering hat eine echt tolle Urlaubsatmosphäre mit diesem Buch geschaffen und gleichzeitig den perfekten Höllentrip eröffnet!

Weiterlesen Weiterlesen