Nena Tramountani – Fly & Forget

Nena Tramountani – Fly & Forget

rezensiert von Daniela am 12. Januar 2022

Titel: Fly & Forget
Reihe: Soho Love (1/3)
Autor: Nena Tramountani
Genre: Roman
Verlag: Penguin
Seitenanzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. März 2021
ISBN-10: 3328106197
ISBN-13: ‎978-3328106197
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Journalismus-Studentin Liv steht vor den Scherben ihrer Beziehung und kann dem Schicksal nicht genug danken, als sie im teuren London überraschend eine WG findet. Doch dann begegnet sie dem einzigen männlichen Mitbewohner und ihr Herz setzt einen Schlag aus: Noah ist kein Fremder, sondern ihr ehemaliger bester Freund. Der sie im Stich ließ, als sie ihn am dringendsten brauchte. Und den sie nach drei Jahren Funkstille kaum wiedererkennt. Aus ihrem Seelenverwandten ist ein unverschämt attraktiver Aufreißer geworden. Als Liv die Chance bekommt, sich für all den Schmerz an Noah zu rächen, zögert sie nicht: Sie schreibt einen Artikel für die Collegezeitung, wie man einen Herzensbrecher bekehrt – und Noah ist ihr Testobjekt. Allerdings hat sie diese Rechnung ohne ihre sorgfältig verdrängten Gefühle gemacht …

Diese Geschichte habe ich als Hörbuch gehört.

Ich schreibe eher selten eine Rezension zu Hörbüchern, da ich diese beim Autofahren höre und da dauert es meist länger bis ich eine Geschichte durch habe. Aber bei Noah und Liv habe ich auch bei kurzen Strecken das Hörbuch abgespielt. Obwohl es für mich schon eher Mainstream war, hat die Autorin mit den Protagonisten und der Story gepunktet.

Die Charaktere rund um Noah und Liv waren dramatisch, humorvoll und unterhaltsam und machen richtig Freude auf die weiteren Bände der Reihe.

Weiterlesen Weiterlesen

Kira Gembri – Die Schule der Wunderdinge 1

Kira Gembri – Die Schule der Wunderdinge 1

rezensiert von Nicole am 27.11.2021
– gemeinsam mit Töchterchen Marie –

Titel: Hokus Pokus Kerzenständer
Reihe: Die Schule der Wunderdinge (1/?)
Autor: Kira Gembri
Genre: Fantasy empfohlen ab 8
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 200
Erscheinungsdatum: 16.09.2021
ISBN-13: 978-3401605746
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Willkommen an der Schule der Wunderdinge!
Hier erhält jedes Kind einen magischen Gegenstand, den es beschützen muss. Einen mechanischen Schmetterling, einen Zauberkompass, ja sogar einen Tarnumhang. Das kann ja nur ein wundersames Schuljahr werden! Doch als Tilly Bohnenstängel den Kerzenständer Lux überreicht bekommt, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Denn Lux ist nicht nur frech, er kokelt auch alles an. Kaum, dass Tilly ihrem neuen magischen Freund näherkommt, passiert das Undenkbare: Lux ist verschwunden! Und der einzige Hinweis für Tilly und ihre Freunde Pip und Nico ist ein rauchig-kokeliges S-O-S!

Das 8 jährige Töchterchen und ich waren auf der Suche nach einem all-abendlichen Vorlesebuch mit viel Magie und wurden mit der Schule der Wunderdinge schnell fündig.

Leider mussten wir ziemlich zeitig erneut auf Büchersuche gehen, denn die Geschichte war allzu schnell fertig gelesen. Das Töchterchen fand das Buch nämlich so spannend, dass sie einfach heimlich weiter gelesen hat, nachdem ich mein Vorlesen beendet hatte.

Fans von “Harry Potter” oder “Die Schule der magischen Tiere” könnten Gefallen an dieser Geschichte finden, denn sie ist thematisch ähnlich einzuordnen, jedoch natürlich und auch zum Glück mit einem komplett persönlichen, eigenen Flair behaftet.
Besonders toll fanden wir z.B., dass hier mal magische Gegenstände im Vordergrund stehen und keine Lebewesen.

Gott sei Dank ist Band 2 auch bereits vorbestellbar, denn das Töchterchen wollte nämlich sofort wissen, wie es mit Tilly und ihrem magischen Kerzenständer weiter geht.

Ihr haben besonders gut die unterschiedlichen Charaktereigenschaften der Schüler gefallen. Von abenteuerlustig, ängstlich und mutig war alles dabei und natürlich gab es auch die verwöhnte und reiche Oberzicke und den alles wissenden Schlauberger. Ob daraus echte und langfristige Freundschaften entstehen werden, bleibt noch abzuwarten, Zusammenhalt ist jedoch von Anfang an von großer Bedeutung.

Die erfinderische Tilly steckt voller Energie und Einfallsreichtum und war uns von der ersten Seite an sehr sympathisch. Sie zieht in ein stink langweiliges Dorf, wobei die Schule davon noch der langweiligste Ort zu sein scheint, bis eine einzige Begegnung mit einer extrem coolen Person alles verändert.

* eure Nicole mit Marie *

Ursula Poznanski – Shelter

Ursula Poznanski – Shelter

rezensiert von Nicole am 16.01.2022

Titel: Shelter
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Ursula Poznanski
Genre: Jugendthriller
Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 432
Erscheinungsdatum: 13.10.2021
ISBN-13: 978-3743200517
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Die Idee war völlig verrückt und sie wären niemals darauf gekommen, wenn die Party nicht so aus dem Ruder gelaufen wäre. Aus einer Katerlaune heraus erfinden Benny und seine Freunde eine irre Geschichte über außerirdische Besucher und verbreiten sie im Internet. Gespannt wartet die Clique ab, was passiert. Zu ihrer eigenen Überraschung nehmen immer mehr Menschen die Sache für bare Münze und Bennys Versuche, alles aufzuklären, bringen ihn schon bald in Lebensgefahr.

Aus Spaß wird bitterer ernst.

Eine verrückte Idee innerhalb einer Clique spaltet innige Freundschaften, bringt ungeahnte Gefahren und endet in einer nicht zu stoppenden Katastrophe.

Nimm eine völlig wahllose, aber abstruse Falschaussage, untermauere sie mit sichtbaren Belegen und gefakten Zustimmungen, streue sie absichtlich in großer Vielzahl in den sozialen Medien und warte ab was passiert.

Genau auf solch ein Experiment hat sich Benny mit seiner Clique aus einer lustigen Laune heraus eingelassen.

Klingt interessant? Fand ich auch.

Weiterlesen Weiterlesen

Kerstin Gier – Wolkenschloss

Kerstin Gier – Wolkenschloss

rezensiert von Nicole am 12.01.2022
– als Hörbuch-

Titel: Wolkenschloss
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Kerstin Gier
Genre: winterlicher Roman
Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 464 (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 25.03.2020
ISBN-13: 978-3596701285
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Normalerweise lese ich keine Bücher entsprechend der Jahreszeit, zumindest nicht bewusst, und auch bei “Wolkenschloss” von Kerstin Gier war es eher Zufall, dass ich passenderweise kurz nach Weihnachten mit dem Hörbuch startete.

Ich höre Bücher nur während den Hundespaziergängen und der Haushaltsarbeit und ich kann euch sagen: mein Haushalt glänzte für ein paar Tage sehr und der Hund war auch ziemlich glücklich und ausgepowered.

Das Besondere für mich an dem Buch: Es entzückt mit extrem viel persönlichem Charme, bezaubert mit seiner allgegenwärtigen, winterlichen Atmosphäre und lebt absolut von den vielen wunderbar dargestellten Charakteren.

Mir wurde dauerhaft und ganz automatisch richtig warm ums Herz.

Weiterlesen Weiterlesen

Ayla Dade – Like Snow we fall

Ayla Dade – Like Snow we fall

rezensiert von Daniela am 02. Januar 2022

Titel: Like Snow We Fall
Reihe: Winter Dreams (1 / ?)
Autor: Ayla Dade
Genre: Roman
Verlag: Penguin Verlag
Seitenanzahl: 528 Seiten
Erscheinungsdatum: 09. November 2021
ISBN-10: 332810772X
ISBN-13: ‎978-3328107729
Bildquelle/Klappentext: Amazon

Als Paisley mit nichts als ihren Schlittschuhen im Gepäck im verschneiten Aspen ankommt, raubt ihr die bezaubernde Winterwunderlandschaft den Atem. Angesichts des mit einer glitzernden Eisschicht überzogenen Silver Lake vor der mächtigen Kulisse der Rocky Mountains vergisst sie für einen Moment, dass sie vor ihrem alten Leben flieht. Ab jetzt zählt für sie nur noch die Zukunft: Die begabte Eiskunstläuferin nimmt einen Trainingsplatz an der renommiertesten Schule Aspens an und träumt insgeheim von Olympia. Auf ihrem Weg an die Spitze darf sie sich auf keinen Fall ablenken lassen – schon gar nicht von dem selbstverliebten Snowboarder Knox. Von allen gefeiert und unverschämt attraktiv, steht er im Mittelpunkt jeder Party. Paisley versucht, die Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren, denn er ist nicht gut für sie – bis sie unerwartet eine andere Seite an ihm kennenlernt …

„Alle Bewohner Aspens habe ich ins Herz geschlossen und nicht vor, sie je wieder gehen zu lassen. Dass die Geschichte so lebendig, herzerwärmend und groß geworden ist, …“ Das sind Ayla Dade‘s Worte in ihrem Nachwort und mit dieser absolut zutreffenden Aussage, verabschiede ich mich vorläufig von Aspen.

Weiterlesen Weiterlesen